BigBlock, Standbox   in Hobby HiFi 6/2012

   
technische Daten:
- Impedanz: 4 Ohm
- Kennschalldruck (2,83V/1m): 81 dB
- Maße (HxBxT): 1000 x 250 x 310 mm
- Frequenzbereich (-8dB): 21 - 30000 Hz
- Trennfrequenz(en): 1950 Hz
- Prinzip: Passivmembran

Ist eine 4-Wege-Box einer 2-Wege-Box überlegen? Diese Frage hat schon oft zu lebhaften Diskussionen geführt. Wer das Gefühl hat, dass der Klang einer Mehrwegebox zerfällt und er jedes Chassis aus der Box heraus hört, wird wenige Wege bevorzugen. Wenige Wege mit hoher Qualität. Dazu fand Bernd Timmermanns in einem der letzten Chassistests einen hervorragenden Tieftöner: den Wavecor SW223 BD01.

Ein hochwertiger Tieftöner sollte auch durch einen hochwertigen Hochtöner begleitet werden. Seine Wahl fiel auf Audaphon AMT-1i, einem Air-Motion-Transformer aus deutscher Produktion, der mit unglaublich geringen nichtlinearen Verzerrungen, schnellem Ausschwingen und einem mustergültig geraden Frequenzgang punktet.

Der Name für den Lautsprecher, der nach Zeitschrift Hobby HiFi die beste 2-Wege-Box darstellt, die man kennt, ist Big Block und soll an große amerikanische 8-Zylinder Motoren erinnern, da der Wavecor-Tieftöner die Eigenschaften eines hervorragenden Mitteltöners, gepaart mit absoluter Bass-Expertise mit bringt. Er arbeitet mit seiner Passivmembran ab 23 Hz (-3 dB).

Die Frequenzweiche enthält einen Hochpass zweiter Ordnung für den AMT und einen Tiefpass mit Saugkreis.

Der Frequenzgang der Lautsprecherbox ist perfekt eben; er weicht kaum vom Ideal ab. Nichtlineare Verzerrungen und das Ausschwingverhalten sind absolut vorbildlich. Den enormen Tiefgang bezahlt man mit einem geringeren Wirkungsgrad, der sich jedoch mit einem guten Verstärker kompensieren lässt.

Ein Ausschnitt aus dem Hobby HiFi Hörtest

... "Im Hörraum erwies sich die messtechnisch gewonnene Erkenntnis einer genauen Ausrichtung der Lautsprecher auf die Hörposition goldrichtig. So bildete Big Block den Raum optimal ab. Und was für einen Raum: Breit und tief, mit genauestens platzierten lnstrumenten, die nicht im Mindesten ineinander drifteten, sondern blitzsauber unterscheidbar waren. Solisten - stimmliche wie instrumentale - standen bestens nachvollziehbar vor dem Orchester, nicht aber vor den Lautsprechern; die auffällige Nahwirkung vieler M-T-M-Konzepte nach d'Appolito blieb aus. Trotzdem spielte sich nicht alles in der Tiefe ab, die Differenzierung zwischen Nah und Fern funktionierte bestens - und bei geringer Hördistanz von gerade mal zwei Metern. Die messtechnisch überragende Tiefbassqualität praktisch zu erproben gelingt mit einer Aufnahme des Oscar Peterson Trios von 1964 hervorragend: Das Album "We Get Requests", das seit einiger Zeit in einer exzellenten audiophilen Neuabmischung vorliegt, präsentiert mitreißende Soli des Bassisten Ray Brown. Dessen Kontrabass scheint tatsächlich im Raum zu stehen, und vom zarten Strich des Bogens bis zum Schnalzen der Saiten erlebt der Hörer wirklich jedes Detail absolut authentisch und mit der Wucht der allertiefsten Frequenzen. Pink Floyds "The Wail" bildete nach diesem Erlebnis von allerfeinstem Mainstream-Jazz den populärmusikalischen Kontrapunkt mit grandiosem lnstrumentengetümmel und wiederum atemberaubend tiefen, dabei detailverliebt gezeichneten Bässen. Schießlich bewies Big Block mit Stravinskys "Sacre Du Printemps", dass auch ein Orchester von größter Komplexität bis in die Tutti-Passagen hinein durchhörbar sein kann. Originallautstärke stellte die Boxen vor kein Problem, eher schon die Endstufen: Unsere Stax-Monoblöcke signalisieren 100 Watt Ausgangsleistung mit roter LED, und die Leuchtdioden flackerten munter, bis die Schutzschaltung ansprach. Auch am entgegengesetzten Ende der Dynamikskala beweist Big Block Liebe zum Detail: Bei geringster Lautstärke bleiben Breiten- und Tiefenwirkung erhalten, und immer noch sind alle Klangquellen sauber aufgefächert. Stimmen brauchen keine Lautstärke, um wohlige Schauer über den Rücken zu jagen: Adeles grandioses Stimmorgan wirkt auf ihrem Album "21" wie live, einfach perfekt. So authentisch haben wir diese CD nie zuvor gehört."

Fazit in der Zeitschrift Hobby HiFi

"Der alte Schrauberspruch gilt auch für Lautsprecher: Hubraum ist durch nichts zu ersetzen - es sei denn durch mehr Hubraum. Das macht Big Block eindrucksvoll deutlich. Ultratiefer Bass und gleichzeitig phänomenaler Mittelhochton nebst perfekter Räumlichkeit - von einer Zweigbox - gelingen definitiv deshalb so gleichermaßen grandios, weil dieser Lautsprecher den riesigen Hubraum des Wavecor-Tieftöners nutzen kann. Big Block ist zurzeit der beste Zweiweg-Lautsprecher, den wir kennen."

Unser Bausatz besteht aus

  • Air-Motion-Transformer Audaphon AMT-1i
  • Wavecor Subwoofer SW223 BD01
  • Wavecor Passivmembran PR223 BD01
  • 2,5x Dämmflies MT Bondum 800 (30 x 50 x 2 cm)
  • Dämmmaterial Sonofil 100 x 35 cm f. 20 Liter
  • Polklemmen PK28 I, Paar, vergoldet, rot+schwarz
  • 3m Lautsprecherkabel 2x2,5 mm2, transparent
  • Inbus-Holzschrauben 5x30mm, sw. 16 Stück
  • Bauplan für den Bausatz

den Frequenzweichenbauteilen (rechts),
auf Holz aufzubauen.

  • ClarityCap SA Kondensator 4,7uF / 630 Vdc
  • 2x ClarityCap SA Kondensator 6,8uF / 630 Vdc
  • Mundorf Backlack-Luftspule BL71, 0,27 mH/0,45 Ohm
  • Mundorf Backlack-Luftspule BL100, 0,68 mH/0,39 Ohm
  • Mundorf Backlack-Luftspule BL140, 1,5 mH/0,38 Ohm
  • Metalloxidwiderstand MOX5 1,8 Ohm 2% (braun-grau-gold)
  • Metalloxidwiderstand MOX5 4,7 Ohm 2% (gelb-violett-gold)
  • Metalloxidwiderstand MOX10 6,8 Ohm 2% (blau-grau-gold)

Bausatz ohne Gehäuse, Preis pro Box EUR 889,00 ohne MwSt: € 747.06 / $ 649.62

Raster-Leiterplatten

Falls Sie die Frequenzweiche lieber auf einer 240 x 165 mm Rasterplatte statt auf Holz aufbauen wollen:
Rasterplatte RA240, Best.-Nr. I-2767, Preis pro Stück: EUR 7,60 ohne MwSt: € 6.39 / $ 5.55
Pro Bausatz empfehlen wir eine Platte (für ein Paar Boxen also 2)

Bausatz mit High-End-Weiche

Der High-End-Bausatz enthält außer im Saugkreis parallel zum Tieftöner Mundorf Kupferfolienspulen (cfc) und sehr hochwertige ClarityCap-Kondensatoren, wie in Reihe zum AMT 1i der ClarityCap MR. Als Widerstand um den AMT 1i kommt der Mundorf MResist Supreme zum Einsatz.

  • ClarityCap MR Kondensator 6,8 uF / 630 Vdc
  • ClarityCap SA Kondensator 4,7uF / 630 Vdc
  • ClarityCap SA Kondensator 6,8uF / 630 Vdc
  • Mundorf Backlack-Luftspule BL71, 0,27 mH/0,45 Ohm
  • Mundorf Folienspule CFC14-0,68mH/0,20Ohm
  • Mundorf Folienspule CFC12-1,5mH/0,21Ohm
  • Metalloxidwiderstand MOX5 4,7 Ohm 2% (gelb-violett-gold)
  • MResist Supreme-Widerstand 1,8 Ohm / 20 Watt
  • MResist Supreme-Widerstand 6,8 Ohm / 20 Watt

Bausatz ohne Gehäuse, Preis pro Box EUR 1069,00 ohne MwSt: € 898.32 / $ 781.15

Raster-Leiterplatten

Falls Sie die Frequenzweiche lieber auf einer 240 x 165 mm Rasterplatte statt auf Holz aufbauen wollen:
Rasterplatte RA240, Best.-Nr. I-2767, Preis pro Stück: EUR 7,60 ohne MwSt: € 6.39 / $ 5.55
Pro Bausatz empfehlen wir eine Platte (für ein Paar Boxen also 2)

Impedanzkorrektur

  Falls der Lautsprecher an einem Röhrenverstärker betrieben werden soll, dann sollte eine Impedanzkorrektur zum Einsatz kommen. Hier spielt die Bauteilqualität nur eine geringe Rolle, weswegen wir nur einen Bausatz anbieten (auf Wunsch erhalten Sie selbstverständlich auch höherwertige Bauteile).


Zur Impedanzkorrektur liefern wir folgende Bauteile:

  • Audaphon MKT Kondensator 33 uF / 160 Vdc
  • Audaphon Luftspule L7, 0,68 mH/0,70 Ohm
  • Metalloxidwiderstand MOX10 15 Ohm 2% (braun-grün-schwarz)
  • Metalloxidwiderstand MOX10 18 Ohm 2% (braun-grau-schwarz); die Widerstände sind parallel zu schalten.

Preis pro Impedanzkorrektur für eine Box auf Holz aufzubauen EUR 16,40 ohne MwSt: € 13.78 / $ 11.98

Schallwand

Zubehör

Wenn Sie eine fertige Schallwand mit den Einfräsungen für die Lautsprecher wünschen, so bieten wir diese gerne an. Sie besteht aus schwarzem MDF (Mitteldichte Faserplatte).

Preis pro Schallwand (für eine Box) EUR 45,00 ohne MwSt: € 37.82 / $ 32.88
 


Zurück zur Bausatzseite   zur Hobby HiFi-Übersicht