Triplett 2   Standlautsprecher aus Hobby Hifi 5/2021

technische Daten:
  • Impedanz: 3 Ohm
  • Kennschalldruck (2,83V/1m): 85 dB
  • Maße (HxBxT): 1050 x 250 x 356 mm
  • Frequenzbereich (-8dB): 27 - 23000 Hz
  • Trennfrequenz(en): 280, 5000 Hz
  • Prinzip: Bassreflexbox

Triplett 2 ist ein drei-Wege Standlautsprecher.

Triplett 2 ist ein Bassreflex-Lautsprecher mit Chassis von Omnes Audio .

Der Lautsprecher enthält folgende Chassis:
- einen Air-Motion-Transformer (Bändchen-Hochtöner) Omnes Audio AMT 50
- einen Mitteltöner Omnes Audio BB 3.5
- einen Tieftöner Omnes Audio W8-670Z

Der Lautsprecher wurde von Bernd Timmermanns entwickelt.

Die Frequenzweiche besteht aus:
- einem Hochpass 3. Ordnung (18 dB / Oktave) für den Hochtöner.
- einem Bandpass aus Hochpass 2. Ordnung (12 dB / Oktave) und Tiefpass 2. Ordnung (12 dB / Oktave) für den Mitteltonlautsprecher.
- einem Tiefpass 2. Ordnung (12 dB / Oktave) für den Tieftonlautsprecher.

Der Frequenzgang des Lautsprechers ist ausgewogen.

Das Abklingspektrum ist praktisch fehlerfrei.

Die nichtlinearen Verzerrungen bei mittleren Lautstärken (90 dB, 1m) liegen oberhalb von 400 Hz unter 1%.

Ein Ausschnitt aus dem Hobby HiFi Hörtest

"Dass Triplett II sich im Hörtest überzeugend darstellen würde, hatten wir auf dem Zettel. Wir erlebten allerdings eine überragende Souveränität der musikalischen Darbietung, wie man sie nur erhoffen kann. Das mit nach außen weisenden Mittel- und Hochtönern aufgestellte, nicht zuletzt daher mit angenehm klarem Mittenbereich glänzende Boxenpaar verblüffte mit einer außerordentlichen Selbstverständlichkeit. Die Musik löste sich beeindruckend selbstverständlich von den Lautsprechern. Plastisch, räumlich, dreidimensional, mit erhabener Weite und Tiefe des Raums spielten die kostengünstigen Chassis von Omnes Audio auf. Die Musiker standen optimal platziert auf ihren Positionen, zwischen ihnen war vibrierende Luft. Die räumliche Darstellung punktete mit plastischer Nahwirkung. Solostimmen und -instrumente standen einwandfrei nachvollziehbar zwischen den Lautsprechern. Der Raum um sie herum wirkte real, reichte über die Positionen der Lautsprecher hinaus in die Breite und überzeugend weit in die Tiefe. Der Ausschnitt des SWR-Hörspiels auf der Manger-Hörtest-CD wirkte mit seiner grandiosen Räumlichkeit und Tiefenwirkung beeindruckend authentisch. Großartig gefiel uns das filigrane Auflösungsvermögen, das schon bei sehr geringer Lautstärke Musik zum Vergnügen macht. Andererseits kann Triplett II es auch mächtig rocken lassen, eindrucksvoll erlebt auf Pink Floyds "The Wall" mit dem direkt vor unseren Füßen aufsetzenden Helikopter. Vivaldis Vier Jahreszeiten, gespielt von den "Sonatori De La Gioiosa Marca", erlebten wir als wahren Hochgenuss; der einzigartige Charakter der Originalinstrumente wurde optimal erlebbar - einschließlich authentischer Gänsehaut. Die "JazzYariants" der O-Zone Percussion Group schließlich hatten ein Feuer, das wir so bisher nur mit erheblich kostspieligeren Lautsprechern erleben durften. Beeindruckend geriet nicht zuletzt die explosive Pegelfestigkeit der Dreiweg-Konstruktion, wenn das umfangreiche Schlagwerk bis hin zur wuchtigen Basstrommel gemeinsame Sache machte."

Fazit der Zeitschrift:

"Experiment gelungen: Schon mit äußerst preisgünstigen Lautsprecherchassis kann man exzellent klingende Boxen bauen - wenn man die richtigen Zutaten richtig kombiniert. Mit einem Materialeinsatz ab 500 Euro fürs Paar - einschließlich Holz - gelingen hier Lautsprecher, die wir auf Augenhöhe mit Fertiglautsprechern in der 3.000-Euro-Region sehen."

Unser Bausatz besteht aus

  • Omnes Audio AMT 50
  • Omnes Audio Breitbänder BB 3.5
  • Omnes Audio W8-670Z Subwoofer
  • 0,5x PE-Schaumstoffdichtstreifen, 5x2 mm, Rolle 7,5 m
  • 2x Dämmmaterial Sonofil 100 x 35 cm für 20 Liter
  • Polklemmen PK31, ein Paar, vergoldet, rot+schwarz
  • 3m Lautsprecherkabel 2x1,5 mm2, transparent
  • Pan-Schrauben 3,5x17 schwarz, Torx, 8 Stück
  • Pan-Schrauben 4x20 schwarz, Torx, 8 Stück
  • Bauplan für den Bausatz

den Frequenzweichenbauteilen (rechts),
auf einem Holzbrettchen aufzubauen.

  • Audaphon MKP CAP Superior 2,7 μF / 400 Vdc
  • Audaphon MKP CAP Superior 4,7 μF / 400 Vdc
  • Audaphon MKP CAP Superior 5,6 μF / 400 Vdc
  • Mundorf Elko rau, 270 μF/63 Vdc
  • JB Elko bipolar, 220 μF/50 Vdc
  • JB Elko bipolar advanced, 68μF / 50 Vdc
  • 0,7 mm Luftspule, 0,18 mH/0,36 Ohm
  • 0,7 mm Luftspule, 0,47 mH/0,50 Ohm
  • Mundorf Rohrkernspule, P50, 3,3 mH/1,71 Ohm
  • Mundorf Rohrkernspule, P50, 22 mH/6,69 Ohm
  • Mundorf H-Kern-Backlackspule BH100, 3,3 mH/0,26 0hm
  • Metalloxidwiderstand MOX5 1,0 Ohm (braun-schwarz-gold)
  • Metalloxidwiderstand MOX5 2,7 Ohm (rot-violett-gold)
  • Metalloxidwiderstand MOX5 18 Ohm (braun-grau-schwarz)

Bausatz ohne Gehäuse, Preis pro Lautsprecher   EUR 228,00 ohne MwSt: € 191.60 / $ 226.08

Bausatz mit High-End-Weiche

Der Highend-Bausatz ist an den wichtigen Stellen mit Backlackspulen ausgestattet um den Mikrofonieeffekt zu verringern (Der Strom durch die Spule erzeugt ein Magnetfeld, das wiederum den Wickel in Bewegung bringt. Diese Bewegung induziert Spannungen in der Spule, die sich dem Nutzsignal aufaddieren. Je fester der Wickel der Spule ist, desto weniger wird das Nutzsignal verfälscht.) Die Kondensatoren für den Omnes Audio AMT 50 - wo es besonders auf die Qualität ankommt - sind hochwertige Mundorf MCAP EVO Öl mit 450 V.

  • Mundorf MCAP EVO Öl 2,7 μF / 450 V
  • Mundorf MCAP EVO Öl 5,6 μF / 450 V
  • Audaphon MKP CAP Superior 4,7 μF / 400 Vdc
  • Audaphon MKP CAP Superior 22 μF / 400 Vdc
  • Mundorf Elko rau, 270 μF/63 Vdc
  • JB Elko bipolar, 220 μF/50 Vdc
  • JB Elko bipolar advanced, 47μF / 100 Vdc
  • Mundorf Backlack-Luftspule BL71, 0,18 mH/0,34 Ohm
  • Mundorf Backlack-Luftspule BL71, 0,47 mH/0,57 Ohm
  • Mundorf BS140-Kernspule 3,3 mH/0,19Ohm
  • Mundorf Rohrkernspule, P50, 3,3 mH/1,71 Ohm
  • Mundorf Rohrkernspule, P50, 22 mH/6,69 Ohm
  • Metalloxidwiderstand MOX5 1,0 Ohm (braun-schwarz-gold)
  • Metalloxidwiderstand MOX5 2,7 Ohm (rot-violett-gold)
  • Metalloxidwiderstand MOX5 18 Ohm (braun-grau-schwarz)

Bausatz mit High-End-Weiche ohne Gehäuse, Preis pro Lautsprecher   EUR 289,00 ohne MwSt: € 242.86 / $ 286.57

Impedanzkorrektur

Falls der Lautsprecher an einem Röhrenverstärker betrieben werden soll, dann sollte eine Impedanzkorrektur zum Einsatz kommen. Hier spielt die Bauteilqualität nur eine geringe Rolle, weswegen wir nur einen Bausatz anbieten (auf Wunsch erhalten Sie selbstverständlich auch höherwertige Bauteile).


Zur Impedanzkorrektur liefern wir folgende Bauteile:

  • Audaphon MKT Kondensator 22 μF / 160 Vdc
  • 0,7 mm Luftspule, 0,10 mH/0,27 Ohm
  • Keramikwiderstand 8,2 Ohm/20 Watt

Preis pro Impedanzkorrektur für einen Lautsprecher auf Holz aufzubauen   EUR 12,20 ohne MwSt: € 10.25 / $ 12.10

Raster-Leiterplatten

Falls Sie die Frequenzweiche lieber auf einer 159 x 127 mm Raster-Leiterplatte statt auf Holz aufbauen wollen:
Rasterplatte RA160, Best.-Nr. str-RA160, Preis pro Stück:   EUR 5,90 ohne MwSt: € 4.96 / $ 5.85
Pro Bausatz empfehlen wir eine Platte (für ein Paar Lautsprecher also 2)


Zurück zur Startseite   zur Hobby HiFi-Übersicht