Macro-Cube von Bernd Timmermanns     in Hobby HiFi 4/2006

Macro-Cube aus Hobby HiFi 4/2006
technische Daten des Macro-Cube:
- Impedanz, aktiv/passiv: 4 Ohm
- Kennschalldruck (2,83V/1m): 86 dB
- Größe (HxBxT): 35 x 35 x 35 cm
- Frequenzbereich (-8 dB): ab 46 Hz
- Prinzip: geschlossener Subwoofer mit Serienkondensator
"Macro-Cube" ist ein von Bernd Timmermanns konstruierter geschlossener Subwoofer, der sich besonders für kleine Räume eignet, wo für einen größeren Subwoofer kein Platz ist.

Geschlossene Subwoofer spielen trockener und sauberer als Bassreflexsubwoofer. Dafür ist ihr Wirkungsgrad im Tiefbassbereich geringer. Soll ein geschlossen konstruierter Subwoofer tiefer kommen, so bietet sich der Serienkondensator an. Damit erhält man jedoch aus beiden Konzepten die Nachteile.

Macro-Cube enthält den günstigen Mivoc XAW 310 HC, der mit einem Subwoofermodul beispielsweise Mivoc AM 80 MK II kombiniert wird.

Ein Ausschnitt aus dem Hobby HiFi-Beschreibung:

... "Für Subwoofer-Tests immer wieder gern genommen ist "We Get Requests", eine Aufnahme des legendären Oscar Peterson Trios von 1963. Der abwechselnd gestrichene und gezupfte Kontrabass von Ray Brown stellt eine harte Bewährungsprobe dar, die Macro-Cube mit Bravour meisterte: Der Kontrabass knarzte, dass es eine Freude war und stand dabei in voller Größe sowie mit glaubwürdigem Volumen scharf umrissen im Raum. Der zweite Test erfolgte mit der "Kodo"-CD von Sheffield Lab, unter anderem mit der Aufnahme einer riesigen, von zwei Trommlern gleichzeitig gespielten Miya-Daiko-Trommel. Hier branden Basswellen in unerhörte Tiefe und Fülle durch den Raum. Was niemand für möglich gehalten hatte: Auch daran hat der Macro-Cube seinen Spaß. So lange man es mit der Lautstärke nicht arg übertreibt, stellt der kleine Basswürfel das riesige Schlaginstrument authentisch in den Raum. Das hat schon Klasse. Man ist geneigt zu fragen, welchen Sinn größere Bassmodule da noch haben. " ... "Wer auf ausufernde Lautstärke verzichten kann, findet in diesem Bassmodul die perfekte Tiefbass-Ergänzung seiner Lautsprecher."

Unser Varianten zu Macro-Cube bestehen aus

dem Lautsprecher, dem Serienkondensator, der einmal als einzelner Kondensator, zum anderen als zusammengesetzter Kondensator (aus 9 parallel geschalteten Einzelkondensatoren) besteht. Eine weitere Variante ist das größere Verstärkermodul DT 105.
 
Variante: Macro-Cube Standard
mit AM 80 MK II-Modul
Macro-Cube High-End
mit AM 80 MK II
Macro-Cube High-End
mit DT 105
Lautsprecher-Bestückung: Mivoc XAW 310 HC Mivoc XAW 310 HC Mivoc XAW 310 HC
Verstärkermodul: Mivoc AM 80 MK II Mivoc AM 80 MK II Detonation DT 150
der Serienkondensator: 820 μF Elko rau 8 x 100 μF Elko glatt
+ 22 μF MKP parallel
8 x 100 μF Elko glatt
+ 22 μF MKP parallel
Zubehör: 1 Meter Kabel 2x2,5 mm2
8 Inneninbus-Schrauben 4x25 mm
Bauplan für den Subwooder
1 Meter Kabel 2x2,5 mm2
8 Inneninbus-Schrauben 4x25 mm
Bauplan für den Subwooder
1 Meter Kabel 2x2,5 mm2
8 Inneninbus-Schrauben 4x25 mm
Bauplan für den Subwooder
Preis
ohne Gehäuse:
- nicht lieferbar - nicht lieferbar - nicht lieferbar

Auf Wunsch erhalten Sie eine 159 x 127 mm große Raster-Leiterplatte RA 160, auf die Sie die High-End-Weiche aufbauen können.
Preis der Leiterplatte EUR 4,97 ohne MwSt: € 4.18 / $ 5.01

  zur Hobby HiFi-Übersicht