Bausatz Hochleistungs-PA-Horn EMH152-Sub

Wir werden oft nach günstigen Bassboxen gefragt, die große Beschallungsaufgaben meistern. Eine Lösung ist das Bauen mehrerer Bassreflexboxen. Besonders im Freien fallen diese Basssysteme stark ab, so dass man - um einen ausreichenden Bass zu erzielen - auch eine höhere Verstärkerleistung benötigt.
PA152-Sub

Wer viel Bass mit verhältnismäßig geringerer Verstärkerleistung erzeugen will, der sollte zu einem Basshorn greifen. Durch eine effizientere Impedanz-Anpassung an die Luft, wird ein höherer Schalldruck und eine gute Bass;wiedergabe gewährleistet.

Die Frequenzweiche ist bei derart hohen Leistungen sehr teuer, weshalb wir eine aktive Frequenztrennung für diese Box vorschlagen. Dadurch sparen Sie Geld für weitere Boxenfrequenzweichen, können Trennfrequenzen präziser einstellen und erzielen einen besseren Klang. Falls Sie dennoch passiv trennen wollen, bieten wir Ihnen einen Frequenzweichenbausatz für 800W Dauerleistung an (baugleich mit EM-152Sub).

Preis Bausatz ohne Holz pro Stück: EUR 409,00 ohne MwSt: € 343.70 / $ 298.87

Preis Frequenzweiche zum Aufbau auf Holz pro Stück: EUR 228,00 ohne MwSt: € 191.60 / $ 166.61


das Horn
Bild rechts: Ansicht des Horns von vorn (hier noch ohne die versteifenden Mittelkeile)

Ein Bauvorschlag für ein einfach konstruiertes gefaltetes Bass;horn. Das Prinzip: In einer Druckkammer wird der Schall komprimiert, über seitliche Öffnungen abgestrahlt und durch den Trichter der Luft angepasst. Ein sehr gutes und günstiges Chassis, das sich sehr für den Einsatz in diesem Horn eignet ist der Eminence Kappa 15LF mit einer Leistung von 600W. Der in der Simulation erreichte Maximalschalldruck bei 2 x 600 Watt liegt bei weit über 130dB (1m):

Zur Erzeugung dieses Schalldrucks mit konventionellen Bassboxen benötigt man ca. 8 mit gleichen Chassis bestückte Bassreflexboxen.

Bild rechts: Box von hinten ohne Rückwand, hier jedoch mit Eminence Pro 15, der sich ebenso hervorragend eignet.

der Standard-Bausatz besteht aus:

- 2 Eminence Kappa 15 LF
- 8 Stück Kunststoff Schutzecken
- 4 Griffschalen aus Metall GSM-220
- 2 Matten Noppenschaumstoff für die Druckkammer
- 1 Packung Dichtband zum Auflegen der Lautsprecher
- 1 Satz Inbus-Holzschrauben (16 Stück) 30x5 mm
- 2 Meter Kabel 2x 2,5 mm² Querschnitt
- Speakon Buchse NL-4 MPR (auf Wunsch auch andere Terminals)

Preis des Bausatzes: siehe oben


Horn

der Bauplan




Bauplan
Bauplan Es ist 19 mm MDF-Platte (oder Multiplex) zu verwenden; die Rückwand sollte aus 28 mm MDF-Platte oder Multiplex sein.

Bild links: unlackiertes Horn ohne Rückwand und Versteifungen

Bild rechts: passende Rückwand mit Terminalausfräsung

Hinweis: Die Rückwand wird nicht verleimt sondern nur verschraubt, damit die Chassis bei Bedarf ausgetauscht werden können.

Sie sollte gut verschraubt werden. Hilfreich erwiesen sich zusätzliche Hölzer zur Befestigung der Rückwand.