Netzwerktechnik: Netzwerkrekorder

2-Kanal-Netzwerk-Videorecorder (NVR) NVR-202

Vergrößern Vereinfachte Aufzeichnung von Netzwerk-Kameras

Die Aufzeichnung von Netzwerk-Kameras stellte bis heute eine große Herausforderung dar. So musste eine spezielle Software auf einem PC installiert werden. Diese Software arbeitete in der Regel nur mit einem Kameratyp oder einem Hersteller zusammen. Mit den neuen Netzwerk-Videorecordern (kurz NVR) wird dieses nun fundamental vereinfacht. Als nahezu betriebsfertige Produkte müssen nur die gewünschten Festplatten eingebaut werden und dann sind die NVRs in der Lage Signale von mehreren hundert verschiedenen Kameratypen aufzuzeichnen. Unterstützen die Kameras UPnP, dann werden viele Typen davon nach der Installation automatisch erkannt. Für jeden Kameratyp kann individuell die optimale Einstellung gewählt werden. Der Zugriff auf die NVRs erfolgt komfortabel über ein Web-Interface von einem beliebigen PC-Arbeitsplatz aus. So lassen sich die Vorteile der Netzwerktechnik optimal ausnutzen. Zwei bzw. vier Festplatten mit zusammen bis zu 6 TB (12 TB) an Aufzeichnungskapazität lassen auch bei hochauflösenden Netzwerk-Kameras die Aufzeichnung von längeren Zeiträumen zu. Oder nutzen Sie die RAID-Funktionen um ihre aufgezeichneten Daten zu spiegeln und sie so auch bei dem Ausfall einer Festplatte zu sichern. Um die Betriebssicherheit weiter zu erhöhen ist im NVR ein Embedded-Linux und nicht ein klassisches Softwarepaket als Betriebssystem eingesetzt. Dadurch erreicht der NVR eine ausgezeichnete Betriebssicherheit. Zum Beispiel startet der Recorder nach einem Spannungsausfall automatisch, ohne dass das Programm erneut gestartet werden müsste. Die leistungsfähige integrierte Recording-Software bietet neben den klassischen Funktionen wie Zeit/Datum- und Alarmsuche auch neue Funktionen wie die Smart-Search-Funktionen. Hiermit kann gezielt nach entfernten oder hinzugefügten Gegenständen gesucht werden. Damit stellen die NVRs idealerweise das leistungsfähige zentrale Element einer netzwerkbasierenden Videoüberwachung dar. Lieferung ohne Festplatten. Passende SATA-Festplatten sind optional erhältlich

2-Kanal-Netzwerk-Videorecorder (NVR)

Allgemeine Daten:

  • H.264-Videokomprimierung für Aufzeichnung
  • Linux-Betriebssystem für maximale Betriebssicherheit
  • Unterstützt über 900 verschiedene IP-Kameras, dabei werden Kameras, die das UPnP-Protokoll unterstützen, automatisch erkannt
  • Unterstützung von PTZ-Kameras
  • Synchronisierte Audio- und Videoaufzeichnung
  • 4 unterschiedliche User-Rechte-Level einstellbar
  • Mobile Client für iPhone, iPad, Android, Blackberry, Windows Mobile
  • E-MAP zur Anzeige der Kamerastandorte
  • Dualstream für Bandbreiten-Management
  • Log-System zur Protokollierung des System-, Kamera- und Zugriffstatus
  • Digital PTZ und Mehrfachansicht
  • Intelligente Suchfunktion, Suche nach entfernten oder fremden Objekten, allgemeine Bewegung, Fokusverlust, verdeckte Kamera
  • Datenexport als Bilddatei (BMP, JPG), Videodatei (ASF, AVI) oder Backup-Datei (DAT)
  • Automatisches Backup per FTP
  • OSD: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Russisch, Spanisch und weitere Sprachen
  • Anleitung: Englisch

Technische Daten:

  • Videoeingänge: 2 IP-basierte Videokanäle
  • Videoausgänge: -
  • Videokomprimierung: H.264, M-JPEG, MPEG-4
  • Aufzeichnung: 50 Bilder/s
  • Protokolle: -
  • Menü-Einstellungen: OSD-Bildschirmmenü
  • Aufnahmemodus: Alarm, Bewegung, Daueraufzeichnung, digitaler Eingang, manuell, Timer
  • Alarm-Eingänge: -
  • Alarm-Ausgänge: -
  • Schnittstellen: 1 x RJ45 (10/100/1000MBit/s) 2 x USB2.0
  • Festplatten: optional, bis zu 2 x SATA II, max. 6 TB
  • Zul. Einsatztemperatur: 0-40 °C
  • Stromversorgung: über beil. Netzteil
  • Abmessungen: 110x140x220 mm
  • Gewicht: 2,1 kg

Preis pro Stück   (Art.-Nr. mo-187700) EUR 405,00 ohne MwSt: € 340.34 / $ 398.19
 


8-Kanal-Netzwerk-Videorecorder (NVR) NVR-208

Vergrößern Vereinfachte Aufzeichnung von Netzwerk-Kameras

Die Aufzeichnung von Netzwerk-Kameras stellte bis heute eine große Herausforderung dar. So musste eine spezielle Software auf einem PC installiert werden. Diese Software arbeitete in der Regel nur mit einem Kameratyp oder einem Hersteller zusammen. Mit den neuen Netzwerk-Videorecordern (kurz NVR) wird dieses nun fundamental vereinfacht. Als nahezu betriebsfertige Produkte müssen nur die gewünschten Festplatten eingebaut werden und dann sind die NVRs in der Lage Signale von mehreren hundert verschiedenen Kameratypen aufzuzeichnen. Unterstützen die Kameras UPnP, dann werden viele Typen davon nach der Installation automatisch erkannt. Für jeden Kameratyp kann individuell die optimale Einstellung gewählt werden. Der Zugriff auf die NVRs erfolgt komfortabel über ein Web-Interface von einem beliebigen PC-Arbeitsplatz aus. So lassen sich die Vorteile der Netzwerktechnik optimal ausnutzen. Zwei bzw. vier Festplatten mit zusammen bis zu 6 TB (12 TB) an Aufzeichnungskapazität lassen auch bei hochauflösenden Netzwerk-Kameras die Aufzeichnung von längeren Zeiträumen zu. Oder nutzen Sie die RAID-Funktionen um ihre aufgezeichneten Daten zu spiegeln und sie so auch bei dem Ausfall einer Festplatte zu sichern. Um die Betriebssicherheit weiter zu erhöhen ist im NVR ein Embedded-Linux und nicht ein klassisches Softwarepaket als Betriebssystem eingesetzt. Dadurch erreicht der NVR eine ausgezeichnete Betriebssicherheit. Zum Beispiel startet der Recorder nach einem Spannungsausfall automatisch, ohne dass das Programm erneut gestartet werden müsste. Die leistungsfähige integrierte Recording-Software bietet neben den klassischen Funktionen wie Zeit/Datum- und Alarmsuche auch neue Funktionen wie die Smart-Search-Funktionen. Hiermit kann gezielt nach entfernten oder hinzugefügten Gegenständen gesucht werden. Damit stellen die NVRs idealerweise das leistungsfähige zentrale Element einer netzwerkbasierenden Videoüberwachung dar. Lieferung ohne Festplatten. Passende SATA-Festplatten sind optional erhältlich

8-Kanal-Netzwerk-Videorecorder (NVR)

Allgemeine Daten:

  • H.264-Videokomprimierung für Aufzeichnung
  • Linux-Betriebssystem für maximale Betriebssicherheit
  • Unterstützt über 900 verschiedene IP-Kameras, dabei werden Kameras, die das UPnP-Protokoll unterstützen, automatisch erkannt
  • Unterstützung von PTZ-Kameras
  • Synchronisierte Audio- und Videoaufzeichnung
  • 4 unterschiedliche User-Rechte-Level einstellbar
  • Mobile Client für iPhone, iPad, Android, Blackberry, Windows Mobile
  • E-MAP zur Anzeige der Kamerastandorte
  • Dualstream für Bandbreiten-Management
  • Log-System zur Protokollierung des System-, Kamera- und Zugriffstatus
  • Digital PTZ und Mehrfachansicht
  • Intelligente Suchfunktion, Suche nach entfernten oder fremden Objekten, allgemeine Bewegung, Fokusverlust, verdeckte Kamera
  • Datenexport als Bilddatei (BMP, JPG), Videodatei (ASF, AVI) oder Backup-Datei (DAT)
  • Automatisches Backup per FTP
  • OSD: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Russisch, Spanisch und weitere Sprachen
  • Anleitung: Englisch

Technische Daten:

  • Videoeingänge: 8 IP-basierte Videokanäle
  • Videoausgänge: -
  • Videokomprimierung: H.264, M-JPEG, MPEG-4
  • Aufzeichnung: 200 Bilder/s
  • Protokolle: -
  • Menü-Einstellungen: OSD-Bildschirmmenü
  • Aufnahmemodus: Alarm, Bewegung, Daueraufzeichnung, digitaler Eingang, manuell, Timer
  • Alarm-Eingänge: -
  • Alarm-Ausgänge: -
  • Schnittstellen: 2 x RJ45 (10/100/1000MBit/s) 2 x USB2.0 1 x eSATA
  • Festplatten: optional, bis zu 4 x SATA II, max. 12 TB
  • Zul. Einsatztemperatur: 0-40 °C
  • Stromversorgung: über beil. Netzteil
  • Abmessungen: 185x140x220 mm
  • Gewicht: 4 kg

Preis pro Stück   (Art.-Nr. mo-187720) EUR 1008,00 ohne MwSt: € 847.06 / $ 991.06
 


16-Kanal-Netzwerk-Videorecorder (NVR) NVR-216

Vergrößern Vereinfachte Aufzeichnung von Netzwerk-Kameras

Die Aufzeichnung von Netzwerk-Kameras stellte bis heute eine große Herausforderung dar. So musste eine spezielle Software auf einem PC installiert werden. Diese Software arbeitete in der Regel nur mit einem Kameratyp oder einem Hersteller zusammen. Mit den neuen Netzwerk-Videorecordern (kurz NVR) wird dieses nun fundamental vereinfacht. Als nahezu betriebsfertige Produkte müssen nur die gewünschten Festplatten eingebaut werden und dann sind die NVRs in der Lage Signale von mehreren hundert verschiedenen Kameratypen aufzuzeichnen. Unterstützen die Kameras UPnP, dann werden viele Typen davon nach der Installation automatisch erkannt. Für jeden Kameratyp kann individuell die optimale Einstellung gewählt werden. Der Zugriff auf die NVRs erfolgt komfortabel über ein Web-Interface von einem beliebigen PC-Arbeitsplatz aus. So lassen sich die Vorteile der Netzwerktechnik optimal ausnutzen. Zwei bzw. vier Festplatten mit zusammen bis zu 6 TB (12 TB) an Aufzeichnungskapazität lassen auch bei hochauflösenden Netzwerk-Kameras die Aufzeichnung von längeren Zeiträumen zu. Oder nutzen Sie die RAID-Funktionen um ihre aufgezeichneten Daten zu spiegeln und sie so auch bei dem Ausfall einer Festplatte zu sichern. Um die Betriebssicherheit weiter zu erhöhen ist im NVR ein Embedded-Linux und nicht ein klassisches Softwarepaket als Betriebssystem eingesetzt. Dadurch erreicht der NVR eine ausgezeichnete Betriebssicherheit. Zum Beispiel startet der Recorder nach einem Spannungsausfall automatisch, ohne dass das Programm erneut gestartet werden müsste. Die leistungsfähige integrierte Recording-Software bietet neben den klassischen Funktionen wie Zeit/Datum- und Alarmsuche auch neue Funktionen wie die Smart-Search-Funktionen. Hiermit kann gezielt nach entfernten oder hinzugefügten Gegenständen gesucht werden. Damit stellen die NVRs idealerweise das leistungsfähige zentrale Element einer netzwerkbasierenden Videoüberwachung dar. Lieferung ohne Festplatten. Passende SATA-Festplatten sind optional erhältlich

16-Kanal-Netzwerk-Videorecorder (NVR)

Allgemeine Daten:

  • H.264-Videokomprimierung für Aufzeichnung
  • Linux-Betriebssystem für maximale Betriebssicherheit
  • Unterstützt über 900 verschiedene IP-Kameras, dabei werden Kameras, die das UPnP-Protokoll unterstützen, automatisch erkannt
  • Unterstützung von PTZ-Kameras
  • Synchronisierte Audio- und Videoaufzeichnung
  • 4 unterschiedliche User-Rechte-Level einstellbar
  • Mobile Client für iPhone, iPad, Android, Blackberry, Windows Mobile
  • E-MAP zur Anzeige der Kamerastandorte
  • Dualstream für Bandbreiten-Management
  • Log-System zur Protokollierung des System-, Kamera- und Zugriffstatus
  • Digital PTZ und Mehrfachansicht
  • Intelligente Suchfunktion, Suche nach entfernten oder fremden Objekten, allgemeine Bewegung, Fokusverlust, verdeckte Kamera
  • Datenexport als Bilddatei (BMP, JPG), Videodatei (ASF, AVI) oder Backup-Datei (DAT)
  • Automatisches Backup per FTP
  • OSD: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Russisch, Spanisch und weitere Sprachen
  • Anleitung: Englisch

Technische Daten:

  • Videoeingänge: 16 IP-basierte Videokanäle
  • Videoausgänge: -
  • Videokomprimierung: H.264, M-JPEG, MPEG-4
  • Aufzeichnung: 200 Bilder/s
  • Protokolle: -
  • Menü-Einstellungen: OSD-Bildschirmmenü
  • Aufnahmemodus: Alarm, Bewegung, Daueraufzeichnung, digitaler Eingang, manuell, Timer
  • Alarm-Eingänge: -
  • Alarm-Ausgänge: -
  • Schnittstellen: 2 x RJ45 (10/100/1000MBit/s) 2 x USB2.0 1 x eSATA
  • Festplatten: optional, bis zu 4 x SATA II, max. 12 TB
  • Zul. Einsatztemperatur: 0-40 °C
  • Stromversorgung: über beil. Netzteil
  • Abmessungen: 185x140x220 mm
  • Gewicht: 4 kg

Preis pro Stück   (Art.-Nr. mo-187730) EUR 1467,26 ohne MwSt: € 1232.99 / $ 1442.60