Nach Name in alphabetischer Ordnung:
Kuhn, Paul & The Best ... Kunzel, Erich

Paul Kuhn & The Best,
Young At Heart (180 Gramm)

INTERPRET:
Kuhn, Paul & The Best

TITEL:
Young At Heart (180 Gramm)

TONTRÄGER:
LP

LABEL:
In & Out

GENRE:
Jazz


ZUSAMMENFASSUNG:
Paul Kuhn, nach über sechs Dekaden Karriere noch immer mit gleichbleibendem Elan im Einsatz, hat wie kaum ein anderer die hiesige Jazzszene sowie die gehobene Unterhaltungsmusik geprägt. Mit dieser Studioproduktion in All-Star Besetzung bedankte sich der Mann am Klavier, für den die Bühnenpräsenz so wichtig ist wie die Luft zum Atmen, bei seinem Publikum.


TITELAUFLISTUNG:
1. Florida Flirt
2. London By Night
3. No Greater Love
4. Angel Eyes
5. Heading South
6. My Funny Valentine
7. It Had To Be You
8. Why Try To Change Me Now
9. Young At Heart

Preis pro Stück   (Art.-Nr. in-02070461-161) EUR 22,99 ohne MwSt: € 19.32 / $ 17.25
 


Paul Kuhn Bigband,
My Private Collection

INTERPRET:
Kuhn, Paul Bigband

TITEL:
My Private Collection

TONTRÄGER:
CD

LABEL:
In & Out

GENRE:
Jazz


ZUSAMMENFASSUNG:
Ihn nicht herzlich gern zu haben, scheint mir im Wissen um seine menschliche Wärme und um den musikalischen Reichtum, den er unaufhörlich und großzügigst verströmt, geradezu unmöglich zu sein. Deshalb war es eine Sternstunde für meine Kölner Arbeit, als mir Paul Kuhn schon vor der Eröffnung der Kölner Philharmonie im Jahr 1986 zusagte, dort jährlich mindestens ein Konzert zu geben. Und nun feiern die damals erfundenen JazzPops schon ihr 20. Jubiläum und Paul und Ute ihren Hochzeitstag - traditonell in der Kölner Philharmonie, denn die beiden hatten dort im Jahr 1988 ihr Hochzeitsfest, nachdem sie sich am Vormittag des Konzerttags auf dem Standesamt ihr Ja-Wort gegeben haben. Also doppelt herzlichen Glückwunsch!

Später dann in New York habe ich Paul oft sehnlichst herbeigewünscht - zumindest als Arrangeur für die Carnegie Hall Jazzband, der sein phänomenales Kreativität und nicht zuletzt seine Lockerheit zugebenermaßen gut getan hätte. Als Till Brönner, Oliver Drerup und ich dann 2003 für die Bonner Bundeskunsthalle die Reihe "Talkin´Jazz" erfanden, da war es für uns Drei keine Frage, dass wir uns Paul Kuhn als unseren ersten Gast wünschten. Er hat uns Glück gebracht!

Als uns alle dann im Sommer 2005 die Nachricht erreichte, dass sich Paul urplötzlich einer Herzoperation unterziehen musste, da half zunächst nur Hoffen und Beten. Und kurz danach half ihm sein Klavier: Denn als er mir bei unseren Telefonaten erzählte, dass er tags zuvor von seinem Freund und Produzenten Frank Kleinschmidt ein Klavier in die Klinik gebracht bekam, meinte Paul: Jetzt geht´s mir schon wieder besser - das ist die beste Medizin für mich! Sechs Wochen nach der Operation am offenen Herzen kehrte er beim Klavier-Festival Ruhr wieder auf´s Podium zurück und wurde heftig gefeiert: Er war wieder da - dank guter Ärzte und dank der Fürsorge seiner geliebten Ute! Welch ein Glück!

Möge all dies ganz ganz lange währen! Franz Xaver Ohnesorg Intendant des Klavier-Festival Ruhr und Geschäftsführer des Initiativkreis Ruhrgebiet


TITELAUFLISTUNG:
1. Woodchopper's Ball (Paul Kuhn Bigband)
2. My Private Colleciton: Summer Wind/The Lady Is A Tramp/ I Get A Kick Out Of You (Paul Kuhn Bigband)
3. Quintessence (Paul Kuhn Bigband)
4. Georgia On my Mind (Paul Kuhn Bigband)
5. Way Down Yonder In New Orleans (New Orleans Version) (Paul Kuhn Bigband)
6. Way Down Yonder In New Orleans (Swing Version) (Paul Kuhn Bigband)
7. Angel Eyes (Paul Kuhn Bigband)
8. I'm Gonna Sit Right Down And Write Myself A Letter (Paul Kuhn Bigband)
9. On A Slow Boat To China (Paul Kuhn Bigband)
10. Long Ago And Far Away (Paul Kuhn Bigband)
11. Anvil chorus (Paul Kuhn Bigband)
12. Pink Panther (Paul Kuhn Bigband)
13. Glory, Glory Hallelujah (Paul Kuhn Bigband)

Preis pro Stück   (Art.-Nr. in-02070582-113) EUR 20,99 ohne MwSt: € 17.64 / $ 15.75
 


Paul Kuhn Bigband,
Looking Back

INTERPRET:
Kuhn, Paul Bigband

TITEL:
Looking Back

TONTRÄGER:
CD

LABEL:
In & Out

GENRE:
Jazz


ZUSAMMENFASSUNG:
Ein Big Band-Live-Mitschnitt, der buchstäblich an einem der letzten Tage des letzten Jahrtausends stattgefunden hat. Der 27. Dezember 1999 sah eine ausverkaufte Kölner Philharmonie - und wir hören eine Big Band, in der auch einige Namen ganz schön "big" sind. So die Saxophon-Stars Peter Weniger oder Heiner Wiberny, den Schlagzeuger Willy Ketzer und viele mehr. Natürlich heisst der Mann am Klavier Paul Kuhn. Und geboten wird Musik, die aus einer Zeit stammt, als Swingtanzen in Deutschland verboten war. Diese Zeiten sind glücklicherweise vorbei. Und wir dürfen uns glücklich schätzen, dass wir die Rechte an diesem Album, das bisher nur in Kleinstmengen verfügbar war, erworben haben und es mit neuem Artwork wieder verfügbar machen.


TITELAUFLISTUNG:
1. Something To Start With
2. South Rampart Street Parade
3. How Deep Is The Ocean
4. For Dancers Only
5. 720 In The Books
6. Come Rain Or Come Shine
7. Woodchopper's Ball
8. I Got Rythm
9. Over The Rainbow
10. As Time Goes By
11. On The Sunny Side Of The Street
12. From This Moment On
13. Caravan
14. The King
15. Get Happy

Preis pro Stück   (Art.-Nr. in-02070482-113) EUR 20,99 ohne MwSt: € 17.64 / $ 15.75
 


Paul Kuhn Trio,
Unforgettable Golden Jazz Classics

INTERPRET:
Kuhn, Paul Trio

TITEL:
Unforgettable Golden Jazz Classics

TONTRÄGER:
CD

LABEL:
In & Out

GENRE:
Jazz


ZUSAMMENFASSUNG:
Ein komplett neues Programm spielte der rührige Paul Kuhn mit seinem Trio

(mit dem neuen Bassisten Martin Gjakonovski) anlässlich der 50-Jahre Jubiläumsfeier des renommierten Kölner "Senftöpfchens" in seiner unnachahmlich unterhaltsamen Weise im März diesen Jahres.

Die Unforgettable Golden Jazz Classics aus dem Great American Songbook

(u.a George Gershwin) sowie eine Hommage an seinen langjährigen Freund und Weggefährten Johnny Griffin ("Griff") stellen herausragende Interpretationen des "Mann am Klavier" und seines Trios dar.

Als Special Guest fungiert auf zwei Songs die Sängerin Gaby Goldberg.

Paul Kuhn Trio Paul Kuhn (Klavier, Gesang) Martin Gjakonovski (Bass) Willy Ketzer (Schlagzeug) Special Guest: Gaby Goldberg


TITELAUFLISTUNG:
1. Nuages
2. The Girl Next Door
3. You're Driving Me Crazy
4. I Love Paris
5. Griff
6. When I Fall In Love
7. When Lights Are Low
8. One Morning In May
9. Here's That Rainy Day
10. Speak Low
11. Wo Fang Ich An
12. Träume Heissen Du
13. Gone With The Wind
14. This Nearly Was Mine
15. Puttin' On The Ritz
16. The Song Is Ended

Preis pro Stück   (Art.-Nr. in-02070502-113) EUR 20,99 ohne MwSt: € 17.64 / $ 15.75
 


Paul Kuhn Trio,
Blame It On My Youth

INTERPRET:
Kuhn, Paul Trio

TITEL:
Blame It On My Youth

TONTRÄGER:
CD

LABEL:
In & Out

GENRE:
Jazz


ZUSAMMENFASSUNG:
Lange Zeit vergriffen, erscheint nun bei In+Out Records mit der 1997 aufgenommenen CD Blame It On My Youth ein wahrer Klassiker des Paul Kuhn Trios. Und ergänzt die erfolgreiche Reihe des Paul Kuhn Trios auf In+Out um ein weiteres Meisterwerk des Grandseigneurs des deutschen Jazz, begleitet von Paul G. Ulrich am Bass sowie Kurt Bong am Schlagzeug.

"Paul Kuhn ist einer jener old fashioned piano players, die noch eine Geschichte erzählen können ...dieses eingebrannte Selbstverständnis dieses seit fünfzig Jahren erlebte Knowhow macht Paul Kuhn in unseren Breiten niemand so schnell streitig, er besitzt eine Gabe über die nur die ganz Großen verfügen." (Jazz Podium)

"Kuhn streichelt die Tasten einerseits und swingt andererseits mit leisem Nachdruck. Jede Note lässt er ausklingen. Wie bei altem Wein bleibt ein feiner Nachgeschmack, der den eigentlichen Reiz dieser Scheibe ausmacht..." (Westfälische Rundschau)


TITELAUFLISTUNG:
1. I've Grown Accustomed To Her Face
2. Blame It On My Youth
3. On A Clear Day You Can See Forever
4. Blues Again
5. I've Got The World On A String
6. Lulu's Back In Town
7. The Very Thought Of You
8. The Surrey With The Fringe On Top
9. With A Song In My Heart
10. My Romance
11. Willow Weep For Me
12. But Not For Me
13. Broadway

Preis pro Stück   (Art.-Nr. in-02070422-113) EUR 20,99 ohne MwSt: € 17.64 / $ 15.75
 


Paul Kuhn Trio,
Play It Again Paul

INTERPRET:
Kuhn, Paul Trio

TITEL:
Play It Again Paul

TONTRÄGER:
CD

LABEL:
In & Out

GENRE:
Jazz


ZUSAMMENFASSUNG:
Der "Charakter des deutschen Jazz kann es einfach nicht lassen. Mit seinen "alten Weggefährten Greetje Kauffeld und Toots Thielemans zeigt das Trio um Paul Kuhn - Willy Ketzer am Schlagzeug und Paul G. Ulrich am Bass - dass das musikalische Feuer in ihm noch lange nicht erloschen ist.

Herausgekommen ist eine Studio-Aufnahme unter (beinahe) Live-Bedingungen - mit Publikum. Das macht Sinn: Nicht nur weil die beiden vorausgegangenen Alben im (nicht öffentlichen) Studio und in einem Club entstanden. Es macht erst recht Sinn, wenn es sich wie bei Paul Kuhn um einen Pianisten und Sänger handelt, der als Ikone der deutschen (gehobenen) Funk/Fernseh-Unterhaltung, als Entertainer par excellence mit der "for-musicians-only"-Attitüde nichts, aber auch gar nichts anfangen kann. Er liebt nicht nur den Kontakt, er braucht ihn auch.

Nicht ohne Hintergedanken hat er "seine Freunde für dieses Album ausgewählt: Greetje Kauffeld hat eine warme, gefühlvolle Stimme (und Persönlichkeit), ist eine der besten Jazzsängerinnen Europas und eine der wenigen, die auch in USA gearbeitet haben und keine Geringeren als Ray Brown, Herb Ellis, Stan Getz und Phil Woods zu ihrem musikalischen Freundeskreis zählen darf. Und mit Toots Thielemans, dem ungekrönten König der Jazz-Mundharmonika, verbindet Paul Kuhn eines der längsten Verhältnisse innerhalb seines an Beziehungen reichen Musikerlebens.

Es ist nicht nur ihr Spiel, das ihnen Zuneigung zuteil werden lässt, es ist auch und gerade ihre so natürliche und charmante Art: Hier der gerade noch verschmitzt giggelnde Toots, dessen Augen im nächsten Augenblick einen Anflug von Sentiment verraten; dort Pauls nie kalkuliert wirkendes Understatement, sein warmherziger Wortwitz, der einen traurig- melancholischen Blick nicht ausschließen muss. Erfahrene und mit allen Wassern des Showbusiness gewaschene Männer, frei vom Zwang, das manchild verbergen zu müssen.

Doch zu diesem Gefühl tragen auch noch andere bei, jene Langzeitbeziehungen Kuhns, die fast täglich (respektive: abendlich, um nicht zu sagen: nächtlich) einer "Belastungsprobe" ausgesetzt werden. Paul G. Ulrich, seit fünf Jahren an der Seite seines Namensvetters, mit vollem Ton und perfekter Intonation (und - damit zusammenhängend - einer der wenigen Jazzbassisten, die auch in gestrichenen Soli zu überzeugen wissen), und Willy Ketzer, nunmehr zwei Dekaden(!) in Diensten des Leiters, ein absoluter Garant für die Essenz dieser Musik, das Swingende, beinahe in allen Stilen und Formaten zuhause, jemand, der auch deshalb genau weiß, welche spezifischen Anforderungen das Trio-Genre mit sich bringt.

Der Toningenieur Winnie Leyh ließ es sich nicht nehmen, mit seinem speziellen "Instrument diese Stimmung einzufangen und zauberte einen wunderbar warmen Klang auf Band, der den Hörer an der besonderen Atmosphäre teilnehmen lässt.


TITELAUFLISTUNG:
1. More
2. Sugar daddy
3. 'Deed I do
4. Falling in love
5. A child is born
6. Anthropology
7. A foggy day in London town
8. Don't get around much anymore
9. Tenderly
10. Prelude to a kiss
11. They can't take that away from me
12. The nearness of you
13. Toots Thielmans solo improvisation on "The nearness of you"
14. Just friends
15. Polka dots and moonbeams
16. You make me feel so young

Preis pro Stück   (Art.-Nr. in-02070402-113) EUR 20,99 ohne MwSt: € 17.64 / $ 15.75
 


Paul Kuhn Trio,
My World of Music

INTERPRET:
Kuhn, Paul Trio

TITEL:
My World of Music

TONTRÄGER:
CD

LABEL:
In & Out

GENRE:
Jazz


ZUSAMMENFASSUNG:
Die meisten halten Harald Juhnke für den letzten großen klassischen Entertainer made in Germany. Und vergessen darüber den Mann, der schon vor Juhnke zeigte, wo es langgeht: Paul Kuhn.

Was hat der Mann aus Wiesbaden schon alles gemacht. In den vierziger Jahren entdeckte er für sich den Jazz. 1953 wurde er Mitglied bei den German All Stars, in dem sich später auch Max Greger und James Last die ersten Sporen verdienten. Zwischen 1968 und 1980 leitete Paul Kuhn die Bigband des SFB, hatte eigene Fernsehshows (Pauls Party und Die Sendung mit Paul), und Hits wie "Es gibt kein Bier auf Hawai" oder "Der Mann am Klavier". Mit schmunzelnden Gesicht erinnert sich Paul Kuhn: "Mit der Bigband hatte ich eine tolle Zeit. Wir haben zwar überwiegend Unterhaltungsmusik gespielt, aber wenn wir Jazz spielten, waren sogar die Amis begeistert. Die sagten nur: "That s A Real Band."

Längst hat der große alte Mann, der heute 71 Jahre alt ist, wieder zum Jazz zurückgefunden. Im Trio, mit Bassist Paul Ulrich und Schlagzeuger Willy Ketzer, hat er My World Of Music live in einem Frankfurter Jazzclub eingespielt und sich dabei an der Devise von Duke Ellington orientiert: "It Don t Mean A Thing If It Ain t Got That Swing". Paul Kuhn serviert Standards vom Schlage How Deep Is The Ocean, Satin Doll, Willow Weep For Me, Night & Day oder St. Thomas. Aber wie: Mit markanter Stimme singt er ins Mikro, mit flinken Fingern huscht er virtuos über die 88 schwarzweißen Seiten des Flügels.


TITELAUFLISTUNG:
1. MY WORLD OF MUSIC
2. FASCINATION RHYTHM
3. HOW DEEP IS THE OCEAN
4. CHARADE
5. BUT BEAUTIFUL
6. ORNITHOLOGY
7. FLY ME TO THE MOON
8. PEOPLE
9. STAIN DOLL
10. WILLOW WEEP FOR ME
11. NIGHT & DAY
12. OH LADY BE GOOD
13. ST. THOMAS
14. ROUTE 66

Preis pro Stück   (Art.-Nr. in-02070382-113) EUR 20,99 ohne MwSt: € 17.64 / $ 15.75
 


Rolf Kühn,
Bouncing With Bud

INTERPRET:
Kühn, Rolf

TITEL:
Bouncing With Bud

TONTRÄGER:
CD

LABEL:
In & Out

GENRE:
Jazz


ZUSAMMENFASSUNG:
In jenen Jahren am Ende der Fünfziger, als der junge Rolf Kühn in New York die Benny Goodman Band leitete und Goodmans Soli spielte, wenn der Meister abwesend war, hatte der Newcomer aus Germany einen Traum: Einmal vor einem eigenen Orchester stehen und auf der Klarinette modernen Jazz improvisieren im eigenen Stil. Denn Rolf war eine Generation jünger als Goodman. Er hatte seinen Karriere als Teenager in Kurt Henkels Orchester in Leipzig mit dem Titel "Rolly s Be-Bop" begonnen, der so etwas wie sein Lebensmotto war.

Wer sagt denn, die Entwicklung des modernen Jazz habe sich abseits der Big Bands vollzogen? Dizzy Gillespie, Woody Herman, Stan Kenton sowie auch die allzeit experimentellen deutschen Rundfunk-Orchester stehen dagegen. Und kaum einer, der Ohren hat, hält die Klarinette nur mehr für ein Relikt aus dem Swing. Unter den Giganten, die das widerlegen, ist Rolf Kühn - neben Buddy DeFranco, Jimmy Giuffre, Eddie Daniels - nur einer von vier. Jeder von ihnen hat Benny Goodmans Stil auf seine Weise weiter geführt. Doch es dauerte Jahrzehnte, bis sein Traum mit der NDR Big Band und den Gastsolisten Roberto di Gioia (p), Lennard Axelson (tp), Joe Gallardo (tb) wahr geworden ist. Bebop spoken here.

Als Titel-Schwerpunkt liess Rolf von Bill Dobbins, derzeit Chef der WDR Big Band, drei Titel des Bop-Genies Bud Powell arrangieren, dessen Andenken das Album gewidmet ist. Da schweifen Rolf Kühns Erinnerungen an den Anfang seiner US-Jahre zurück. Da war er sechs Wochen lang mit den "Birdland All Stars 57" an Amerikas Ostküste unterwegs, deren Line-Up heutzutage ein ganzes Festival füllen würde: Chet Baker, Zoot Sims, Jimmy Jones, Roy Haynes, Sarah Vaughan, Billy Eckstine, Jeri Southern und die Basie Band. Und neben Rolf Kühn war auch Bud Powell und sein Trio dabei.

Bei den endlosen Busfahrten kam man sich näher. "Eine wunderbare, schöne Bekanntschaft begann," erzählt Rolf: "Bud war ein gütiger, fast kindlicher, liebenswürdiger Mensch." Ein begnadeter Musiker, der mit seinen vertrackten Rhythmen, flirrenden Melodiekürzeln und Achtelnoten-Läufen den Klavierstil des Bebop prägte wie nur noch sein Mentor Thelonious Monk. Ein tragischer Held, der an seinen Aggressionen und Depressionen, seinen Angstzuständen und seiner Paranoia litt und an Polizisten und Psychiatern zerbrach.

1945 hatten ihm weiße Ordnungshüter in Philadelphia nach einem winzigen Drogendelikt massiv auf den Kopf gedroschen, damit fing alles an. In den Jahren bis 1959 verbrachte er oft monatelang mehr Zeit in psychiatrischen Kliniken als am Klavier. Man steckte ihn in Zwangsjacken und traktierte ihn mit Elektroschocks. Dazwischen improvisierte er seine genialen Chorusse oder starrte geistesabwesend ins Publikum. In Paris, wo er mit Pierre Michelot (b) und Kenny Clarke (dr) spielte, fand er zwischen 1959 und 1964 eine gewisse Stabilität.

Kühn sah und hörte ihn 1964 zum letzten Mal im "Montmartre"-Jazzclub in Kopenhagen. Zwei Jahre später war Bud Powell tot. Er wurde knapp 42 Jahre alt. Mögen sich die prominenten Arrangeure Jörg Achim Keller und Barry Ross für diese CD populärer Standards bedienen, mag der Big-Band- und Filmmusik-Profi Chris Walden in Hollywood drei neue Originals zur Produktion beigetragen haben - auch für sie gilt das respektvolle Statement, das Rolf aufs Cover geschrieben hat: "Bouncing with Bud"


TITELAUFLISTUNG:
1. Falling In Love With Love
2. Easy Living
3. Bouncing With Bud
4. Dusk In Sandy
5. Webb City
6. Lilke Someone In Love
7. Ticino 3
8. Waltz Away
9. In This World

Preis pro Stück   (Art.-Nr. in-02070812-113) EUR 20,99 ohne MwSt: € 17.64 / $ 15.75
 


Erich Kunzel,
1812 (Mehrkanal)

INTERPRET:
Kunzel, Erich

AUTOR:
Tschaikowsky, Peter Iljitsch

TITEL:
1812 (Mehrkanal)

TONTRÄGER:
SACD Hybrid

LABEL:
Telarc

GENRE:
Orchesterwerke


ZUSAMMENFASSUNG:
Es begann alles in der "alten" Vinyl-Zeit und mit einem Kanonenschlag, der bei vielen Plattenspielern die Nadel aus der Rille springen ließ. Im "neuen" DVD Zeitalter wird sie als die Referenz-CD gehandelt. Seit 1978 wurden über 800.000 Alben verkauft, was ein absoluter Rekord für eine klassische Aufnahme ist.

Die Sprache ist von der berühmten Aufnahme Tschaikowsky: 1812 Ouvertüre (Telarc 080 041).

Doch damit wollen sich weder die Toningenieure von Telarc noch Erich Kunzel zufrieden geben: Sie setzen noch einen drauf:

  • Zur Erinnerung an die legendäre Aufnahme wurde die Artikel-Nr. 080 541 gewählt,
  • 3 Stücke sind identisch mit der legendären Aufnahme: 1812 Ouvertüre, Capriccio Italien und Cossack s Dance
  • Alle Stücke wurde neu in DSD Technologie in 2-Kanal und diskret 6-Kanal aufgenommen,
  • Im Frühjahr wird das Album auch als Hybrid SACD (2-Kanal, 6-Kanal) sowie als DVD-Audio erscheinen (2-Kanal, 6-Kanal / kompatibel mit allen DVD-Playern)

Sie dürfen auf etwas besonderes gespannt sein.

Warnung: Die Kanonenschläge haben es in sich.


TITELAUFLISTUNG:
1. 1812 Overture, Op. 24
2. Polonaise From Eugene Onegin, Op. 24
3. Capriccio Italien, Op. 45
4. Marche Slave, Op. 31
5. Waltz From Eugene Onegin, Op. 24
6. Festival Coronation March
7. Cossack Dance From Mazeppa

Preis pro Stück   (Art.-Nr. in-08060541-115) EUR 22,99 ohne MwSt: € 19.32 / $ 17.25
 


Erich Kunzel,
Triple Play

INTERPRET:
Kunzel, Erich

TITEL:
Triple Play

TONTRÄGER:
CD

LABEL:
Telarc

GENRE:
Soundtracks


ZUSAMMENFASSUNG:
Wer kennt sie nicht, die boxenkillenden Knaller und Soundeffekte bei Aufnahmen mit Erich Kunzel. Besonders erfolgreich und immer wieder gern gehört sind seine Versionen von berühmten Filmmusiken. Jetzt sind 3 dieser Veröffentlichungen zu einem absoluten Sonderpreis in einem Schuber erhältlich:


TITELAUFLISTUNG:
1. Mission Imposible
2. Main Title And Fanfare
3. Fledermausmarschmusik
4. Gotham City Boogie
5. Batterdämmerung
6. The Apollo 13 Mission
7. Re-Entry From Apollo 13
8. Express Bus To L.A.
9. Speed
10. Roll Tide From Crimson Tide
11. F-16 Fighter Squadron - Into Battle
12. Suite From Independence Day
13. Braveheart
14. Cutthroat Island
15. Tornado Terror
16. The House Visit From Twister
17. The Last Of The Mohicans
18. Finale From Dragonheart
19. The Remora From Executive Decision
20. Going Home From Stargate
21. Library Stampede
22. Suite From Jumanji
23. Gettysburg
24. Bovine Barnstorm

1. Into the Final Frontier
2. Main Theme from Star Trek: The Next Generation
3. Warp-One
4. The Destruction of Praxis and its Aftermath
5. Main Theme from Star Trek: Voyager
6. Starship Flyby
7. Main Theme from Star Trek: Deep Space Nine
8. Alien Probe
9. Humpback Wale Song
10. Main Title from Star Trek IV: The Voyage Home
11. Main Theme from Star Trek
12. Tribble Trouble
13. Suite from Star Trek II: The Wrath of Khan
14. Bird-of-Pray Decloaking
15. Main Theme from Star Trek: The Motion Picture
16. Warp-Eight
17. A Busy Man from Star Trek V: The Final Frontier
18. Suite from the Menagerie
19. Transporter
20. Nexus Energy Ribbon
21. End Title from Star Trek: Generations
22. The Borg

1. Forrest Gump "Feather Theme"
2. Aus der Mitte entspringt ein Fluá
3. Rob Roy "Rober and Mary"
4. Jerry Maguire "We meet again"
5. Legenden der Leidenschaft "The Ludlows"
6. Evita "You must love me"
7. Die Brücken am Fluá "Doe Eyes"
8. Pocahontas "Colors of the Wind"
9. The Mission "On Earth as it is in Heaven"
10. Forever Young
11. Cinema Paradiso
12. Rudy
13. Chaplin
14. Ein verrücktes Paar II "Abspann"
15. Bugsy "Act of Faith"
16. Schindlers Liste
17. Gettysburg "Reunion and Finale"

Preis pro Stück   (Art.-Nr. in-08089008-120) EUR 28,99 ohne MwSt: € 24.36 / $ 21.75