Nach Tonträger in alphabetischer Ordnung:
CD:Taylor, Paul ...

Paul Taylor,
Burnin'

INTERPRET:
Taylor, Paul

TITEL:
Burnin'

TONTRÄGER:
CD

LABEL:
Peak

GENRE:
Jazz


ZUSAMMENFASSUNG:
Ob er auf der Bühne groovt, oder im Studio den Songs seinen unwiderstehlichen Funk einhaucht, bei Paul Taylor weiß man immer, was die Stunde geschlagen hat. Der Titel seines neuesten Albums Burnin ist dabei wahrlich Programm. Produziert von Barry Eastmond (Al Jarreau) brennt Paul Taylor ein Feuerwerk ab, das dank retro-soul Versatzstücken den Geist der guten alten 70er Jahre in das 21 jahrhundert transportiert.


TITELAUFLISTUNG:
1. Back In The Day
2. Revival
3. Groove Attack
4. Remember The Love
5. Burnin'
6. Side Pocket
7. It's Like That
8. Juke Joint
9. Me And My Baby Brother
10. So Fine

Preis pro Stück   (Art.-Nr. in-0831257-113) EUR 20,99 ohne MwSt: € 17.64 / $ 15.75
 


Telecats,
Telecats I

INTERPRET:
Telecats

TITEL:
Telecats I

TONTRÄGER:
CD

LABEL:
inak

GENRE:
Pop/Rock


ZUSAMMENFASSUNG:
Telecats - Freunde der Telecaster

Schon lange schwebte dem Produzenten Frank Diez eine Gitarren-Produktion vor. Was gibt es da Besseres, als Ideen in die Tat umzusetzen.

Als Freund der Telecaster suchte er sich Gleichgesinnte:

  • den US-Telecaster Hero Tom Principato
  • den österreichischen Telecaster Virtuosen Karl Ratzer
  • den deutschen Telecaster Freund Dieter Übler
  • und natürlich sich selbst - Frank Diez

Durch die internationale Zusammensetzung der Freunde ließen es sich die Jungs nicht nehmen, Eigenkompositionen zu dieser Premiere beizusteuern.

Die Aufnahme: Eine gegenseitige musikalische Herausforderung der Freunde, eingefangen in einem kleinen Club in24-Bit Technologie.

Die Bandbreite reicht von Blues über Shuffle bis hin zu einer Irrsinns-Version des Fleetwood Mac-Klassikers Albatross.

Ein Muß für jeden Gitarren-Freund - ein Muß für jeden Audiophilen.


TITELAUFLISTUNG:
1. STROLLIN'
2. DARK IS THE NIGHT
3. BROTHER WHERE ARE YOU
4. UNDERGROUND SYSTEM
5. RED TOP
6. MISTER YOU'RE A BETTER MAN THAN I
7. DON'T THINK TWICE
8. NELLY
9. ALBATROSS
10. LUCKY AT CARDS
11. I WANT A FRAULEIN

Preis pro Stück   (Art.-Nr. in-0169049-104) EUR 11,99 ohne MwSt: € 10.08 / $ 9.00
 


Rainer Tempel,
Tempelektrisch

INTERPRET:
Tempel, Rainer

TITEL:
Tempelektrisch

TONTRÄGER:
CD

LABEL:
JAZZNARTS RECORDS

GENRE:
Jazz


ZUSAMMENFASSUNG:
Mit seinem mittlerweile 14. Album unter eigenem Namen stellt der erst 37 jährige Komponist und Pianist Rainer Tempel sein neustes Werk in Septettbesetzung vor. Seine Auswahl der Besetzung des Septetts liest sich wie ein who is who der internationalen Jazzszene. Sei es ein Jim Black, ein Nils Wogram oder ein Frank Möbus.

Tempelektrisch beheimatet mehr Naturinstrumente denn elektrische, doch neben dem Wortspiel ist der Titel auch Bezugnahme zu dominierenden Jazzströmung in Tempels Jugend. Kompositorisch klug und konsequent findet jede geschriebene Note ihren sinnvollen Ort und doch wirkt die Musik natürlich und spielerisch, was Tempels mittlerweile erreichte künstlerische Reife eindrucksvoll unterstreicht.


TITELAUFLISTUNG:
1. The Striker
2. Obacht!
3. Pink
4. Lucy Goes Waltzin'
5. Composing Trains
6. VfB Stuttgart
7. Elder Statesmen

Preis pro Stück   (Art.-Nr. in-0504409-113) EUR 20,99 ohne MwSt: € 17.64 / $ 15.75
 


Rainer Tempel & NDR Bigband,
Serious Fun

INTERPRET:
Tempel, Rainer & NDR Bigband

TITEL:
Serious Fun

TONTRÄGER:
CD

LABEL:
JAZZNARTS RECORDS

GENRE:
Jazz


ZUSAMMENFASSUNG:
Wenn Rainer Tempel voller Respekt von den alten Herren spricht - seinen Vorbildern und Vorgängern als Big-Band-Komponisten und Arrangeure - dann fallen Namen wie Maria Schneider, Bill Holman und Bob Brookmeyer, drei nach wie vor aktive und aktuelle Erneuerer des Genres Big Band.

Und doch ist Tempel auch den Ursprüngen des Jazz nahe, als die Swing-Big-Band den Klang der Zeit prägte. In seinem neuen Programm für die NDR Bigband schlägt der 39-jährige Komponist Tempel seinerseits die Brücke zum populären Klangbild unserer Tage, dessen Atmosphäre er von Protagonisten wie Björk oder dem französischen Elektro-Duo AIR geprägt sieht - oder auch von den britischen Radiohead, deren hypnotische Songs längst zum festen Repertoire des Jazzpianisten Brad Mehldau gehören. Er hat daher den Schlagzeuger Jim Black zum Projekt mit der NDR Bigband eingeladen, dessen Band AlasNoAxis (mit dem Saxofonisten Chris Speed) von Jazzkritikern wie Independent-Rock-Fans gleichermaßen geschätzt wird.

Es gibt auch im modernen Big-Band-Jazz einen Mainstream, den ich gerne verlassen möchte erklärt Rainer Tempel. Er weiß, wovon er spricht. Schließlich ist er Professor an gleich zwei Musikhochschulen in Luzern und Stuttgart, Leiter des Zurich Jazz Orchestra, Arrangeur und Dirigent für eine ganze Reihe renommierter Big-Bands.

Auch mit der NDR Bigband, hat Tempel schon mehrfach zusammen gearbeitet und freut sich auf das gemeinsame Experiment. In der Klangästhetik des Pop heutzutage gibt es viel Spannendes zu entdecken. Aber es soll ein akustisches Projekt bleiben. Im Prinzip reichen zwei Mikrofone aus. Bei aller Begeisterung für die Klangwelt des Pop - seine musikalische Heimat hat Rainer Tempel als jugendlicher Pianist erst in einer Jazzband gefunden. Klavier ist ja ein Soloinstrument. Viele Pianisten machen nie diese Orchestererfahrung, in einer Stimme unter vielleicht zehn Geigern zu sitzen. Dieses Gefühl vermisse ich sehr - deshalb schare ich immer wieder große Gruppen um mich lacht der Komponist und Leiter verschiedener Bands, zu denen einige der profiliertesten Musiker gehören, von Nils Wogram bis Claudio Puntin, Frank Möbus bis hin zu Claus Stötter, der auch Mitglied der NDR Bigband ist. Irgendwann läuft man sich über den Weg. Ich erinnere mich noch, wie es mein Traum war, mit dem zu spielen. Der wohnte bei mir um die Ecke und ich dachte: Das wäre mal was (Tobias Richtsteig)

Rainer Tempel, geboren 1971, ist auf ganz eigene Weise zu einem bedeutenden deutschen Jazzkomponisten geworden. Getrieben von der Faszination, die komponierte Musik im Jazzidiom ausüben kann, initiierte er Ensembles und Projekte, die sich stets allein aus der Musik begründen. Die Entscheidung, auf Star-Solisten zu verzichten oder nicht auf wirtschaftliche sinnvollere Bandgrößen zu setzen, erschwerte diesen Weg wohl, doch innerhalb der musizierenden, komponierenden oder darüber schreibenden Szene genießt Tempel gerade deswegen höchsten Respekt. So gelang es dem studierten Pianisten und autodidaktischen Komponisten, auch ohne die ganz große Livepräsenz zu einer festen Größe der deutsche Jazzlandschaft zu werden. Nicht umsonst zierte er als erster Jazzkomponist das Titelbild der GEMA-Zeitung, dem Blatt des Vertreters der deutschen Autoren. Tempel schreibt Musiken für Theater, Orchester und selbst redend für alle namhaften deutschen Bigbands. Seine große Fachkenntnis wird von Gremien und Jurys zahlreicher Institutionen genutzt, wie von Hochschulen im In- und Ausland, dem Bundesmusikrat oder dem künstlerischen Beirat von Bühnen. Tempel ist musikalischer Leiter des Zürich Jazz Orchestra, war von 2001 bis 2010 Professor für Jazzkomposition in Luzern und ist ebendies seit 2007 an der Musikhochschule Stuttgart.

Die NDR Bigband ist ein Klangkörper aus überragenden Solisten und zeichnet sich dadurch durch ein bemerkenswert individuelles Klangbild aus. Seit den 1970er Jahren ist das Ensemble konsequent mit bedeutenden Jazzsolisten aus In- und Ausland besetzt worden, darunter Größen wie Nils Landgren, Herb Geller oder Christof Lauer. Die Band kooperierte zuletzt mit Welt bekannten Künstlern wie Bobby McFerrin, Al Jarreau oder Thomas Quasthoff, zu ihren bedeutenden Aufgaben gehört darüber hinaus das Ermöglichen und Fördern neuer Jazzkompositionen von deutschen Arrangeuren.

Jim Black saß für Serious Fun nach über 20 Jahren wieder als Schlagzeuger in einer Big Band. Er arbeitete mit Tempel zuletzt in dessen Septett Tempelektrisch und setzt mit seinem klischeefreien Spiel hier ein deutliches Zeichen zum Thema Bigband Drumming. Jim Black tourt seit den 1990er Jahren als einer der einflussreichsten Jazzschlagzeuger unserer Tage um die Welt. Seine Gruppe Alas No Axis fasziniert eine ganze Generation junger Jazzmusiker.

Mit Serious Fun hat Rainer Tempel genau das geschafft was der Name verspricht: hohe Arrangierkunst, verbunden mit erzählenden Melodien, die einem nicht mehr aus dem Kopf gehen. Claus Stötter, Trompeter und Komponist.

Rainers Musik ist überaus intelligent und dabei auch so catchy. Ich liebe diese Musik. Nils Wogram, Posaunist und Komponist.

Jede Note, die da steht macht unausweichlich Sinn. Frank Möbus, Gitarrist und Komponist.

Rainer Tempel is one of the most original and unique voices in contemporary European jazz. Ed Partyka, Posaunist und Komponist.


TITELAUFLISTUNG:
1. Big Time
2. The Shape of the Current
3. 20 Minuten
4. The Seamstress
5. Two Hour Weekend
6. Neighbours
7. The What

Preis pro Stück   (Art.-Nr. in-0505311-113) EUR 20,99 ohne MwSt: € 17.64 / $ 15.75
 


Clark Terry,
Portraits

INTERPRET:
Terry, Clark

TITEL:
Portraits

TONTRÄGER:
CD

LABEL:
Chesky

GENRE:
Jazz


TITELAUFLISTUNG:
1. Pennies From Heaven
2. Sugar Blues
3. Autumn Leaves
4. Finger Filibuster
5. Little Jazz
6. When It`s Sleepy Time Down South
7. Jive At Five
8. Ciribiribin
9. Ow
10. I Can't Get Started
11. I Don't Wanna Be Kissed

Preis pro Stück   (Art.-Nr. in-030002-114) EUR 21,99 ohne MwSt: € 18.48 / $ 16.50
 


Clark Terry,
One On One

INTERPRET:
Terry, Clark

TITEL:
One On One

TONTRÄGER:
CD

LABEL:
Chesky

GENRE:
Jazz


ZUSAMMENFASSUNG:
Mit seiner fulminanten Technik hat Clark Terry einst sogar Miles Davis inspiriert. Und seinen ganz und gar eigenwilligen Spielwitz hat der Trompeter wie Flügelhornist auch im fünfzigsten Karriere-Jahr nicht an der Garderobe abgegeben. Ganz im Gegenteil: mehr als einmal sitzt ihm bei One On One gehörig der Schalk im Nacken, sorgt er mit witzigen Soli für überraschende Wendungen innerhalb der Songs. Natürlich erfindet er das Genre zwischen ewigjungem Swing und virbrierendem Bebop nicht neu, aber wie er den Mix serviert, ist eine Sache für sich. Im Duett mit zehn Pianisten - darunter Stars wie Marian McPartland, Monty Alexander, Tommy Flanagan, Geri Allen, Kenny Barron, Sir Roland Hanna oder John Lewis - erweist er Jahrhundert-Komponisten à la Duke Ellington, Hoagy Carmichael, Count Basie oder Thelonius Monk seine Referenz. Und die wären sicherlich allesamt stolz, wenn sie hören könnten, wie dieser Clark Terry Standards vom Range Honeysuckle Rose, Solitude, Blue Monk oder Misty auf Vordermann bringt.


TITELAUFLISTUNG:
1. L.O.V.E.
2. Just for a thrill
3. Liza all the clouds'll roll
4. Intimacy of the blues
5. You can depend on me
6. Memories of you
7. Honeysuckle rose
8. Willow groove
9. Solitude
10. Blue monk
11. Misty
12. Swingin' the blues
13. Jungle blues
14. Skylark

Preis pro Stück   (Art.-Nr. in-030198-114) EUR 21,99 ohne MwSt: € 18.48 / $ 16.50
 


Clark Terry,
The Second Set

INTERPRET:
Terry, Clark

TITEL:
The Second Set

TONTRÄGER:
CD

LABEL:
Chesky

GENRE:
Jazz


TITELAUFLISTUNG:
1. ONE FOOT IN THE GUTTER
2. OPUS OCEAN
3. MICHELLE
4. SERENADE TO A BUS SEAT
5. JOONJI
6. ODE TO A FLUGELHORN
7. FUNKY MAMA
8. 'INTERVIEW'

Preis pro Stück   (Art.-Nr. in-030127-114) EUR 21,99 ohne MwSt: € 18.48 / $ 16.50
 


Clark Terry,
Live At The Village Gate

INTERPRET:
Terry, Clark

TITEL:
Live At The Village Gate

TONTRÄGER:
CD

LABEL:
Chesky

GENRE:
Jazz


TITELAUFLISTUNG:
1. TOP & BOTTOM
2. KEEP,KEEP,KEEP ON KEEPIN' ON
3. SILLY SAMBA
4. PINT OF BITTERS
5. SHEBA
6. BRUSHES & BRASS
7. SIMPLE WALTZ
8. HEY MR. MUMBLES

Preis pro Stück   (Art.-Nr. in-030049-114) EUR 21,99 ohne MwSt: € 18.48 / $ 16.50
 


Sonny Terry,
Whoopin'

INTERPRET:
Terry, Sonny

TITEL:
Whoopin'

TONTRÄGER:
CD

LABEL:
Alligator

GENRE:
Black/Soul/Blues/R&B/Gospel


ZUSAMMENFASSUNG:
Wenn jemand "Blues-Harmonika" sagt, kann er zumeist nur Sonny Terry meinen. Johnny Winter hat produziert und mitgespielt. Als weiterer Gast niemand Geringerer als Willie Dixon. Also ein Tribut-Album, nur kommt's vom Original.
 


TITELAUFLISTUNG:
1. I Got My Eyes On You
2. Sonny's Whoopin' The Doop
3. Burnt Child
4. Whoee, Whoee
5. Crow Jane
6. So Tough With Me
7. Whoo Wee Baby
8. I Think I Got The Blues
9. Ya, Ya
10. Roll Me Baby

Preis pro Stück   (Art.-Nr. in-0854734-107) EUR 14,99 ohne MwSt: € 12.60 / $ 11.25
 


Thärichens Tentett,
Grateful

INTERPRET:
Thärichens Tentett

TITEL:
Grateful

TONTRÄGER:
CD

LABEL:
Minor Music

GENRE:
Jazz


ZUSAMMENFASSUNG:
"Dankbarkeit ist keine Tugend, sie ist eine Kunst" Richard Friedenthal, Schriftsteller und Biograph (u.a. Goethe, Händel und Luther), 1896-1979 Wer aufrichtig dankbar ist, ist also ein Künstler? Mal weniger, im Allgemeinen und im Alltag vielleicht, mal mehr, wie ganz besonders Nicolai Thärichen, sein Tentett und Ronald D. Laing zeigen. Und weil der Berliner Pianist, Komponist, Arrangeur und Leiter dieses starbesetzten Zehnmann-Ensembles jetzt schon sein drittes Album mit immer mehr Texten des britischen Antipsychiaters und Dichters präsentiert - dessen Tochter die Texte übrigens mit dem Zusatz: "Ich bin mir sicher, daß mein Vater gerne bei Euch mitgespielt hätte", freigab - können auch wir Hörer mal wieder so richtig dankbar sein. Mehr denn je spielt Thärichen auf dem ebenso vielseitigen wie virtuosen "Grateful" mit allem, was klingt - mit Musikstilen, Worten, Stimmen und Instrumenten. Dabei zieht der 35-jährige "verdammt raffinierte Meister seines Fachs" (JazzLABEL:), der "Stilgrenzen eher als Reizschwellen sieht" (Jazzthing) und "Pop für die Bildungselite schreibt" (Jazzzeitung) nicht nur alle Register, sondern auch den Hut. Hauptsächlich vor Ronald D. Laing und seinen Sonetten, außerdem vor Duke Ellington, John Lennon, Tom Waits und nicht zuletzt vor den neun anderen Mitgliedern seines Tentetts. "Ich habe mich nie um Stilgrenzen geschert", sagt Nicolai Thärichen. "Aber dies ist bestimmt der bunteste Strauß. Kein Song ist wie der andere. Sicherlich auch, weil ich mutiger geworden bin, jetzt Grobheit und Chaos, aber auch totale Schlichtheit zulasse." Tatsächlich sind diese zwölf Lieder in der ansprechenden Lebkuchenverpackung eine bunte, bittersüße, beseelte bis bestialische Angelegenheit. Thärichen spricht in diesem Zusammenhang von "Pathos, aber mit Zuckerguß", vom Ausprobieren "wie weit man noch gehen kann" und immer wieder von seiner treuen Band, die für ihn sogar singt, alles von "dreistimmigen Chören bis zu Fußballfankurvengegröhle".

"Wir spielen jetzt seit sechs Jahren in dieser Besetzung zusammen, und es macht uns nach wie vor großen Spaß. Wir lachen alle immer wieder gerne über meine Durchhalteparolen a la "Stick with me! I feel it, we´re gonna be big!"" Und dann fällt ihm doch noch etwas ein, wofür er dankbar wäre: "Natürlich macht es Spaß, dass sich immer mehr Leute für uns begeistern", freut sich Nicolai Thärichen. "Aber ich glaube, niemand hätte etwas dagegen, wenn wir weiter genau das spielen könnten, was wir wollen, und uns dabei vielleicht noch ein paar tausend Menschen mehr zujubeln würden." Was nicht unbedingt verwunderlich wäre, schließlich gilt Thärichens Tentett mittlerweile als "das kompositorisch Gelungenste, arrangementtechnisch Ausgefeilteste und in der Präsentation Humorvollste, was derzeit in Deutschland von einer größeren Besetzung kommt" (Süddeutsche Zeitung). "Grateful" ist ein neuer Grund, die Kunst der Dankbarkeit an einem wirklich dankbaren Kunststück zu üben.


TITELAUFLISTUNG:
1. Peace Of Mind
2. Give Your Heart A Break
3. Keep It To Yourself
4. Tell Me That You Love Me Still
5. Hold Me Fast
6. Grateful
7. Kitty
8. How High The Moon - Song Of My Heart
9. My Here And Now
10. Duet For One
11. All Gone Now
12. Why

Preis pro Stück   (Art.-Nr. in-042801122-113) EUR 20,99 ohne MwSt: € 17.64 / $ 15.75