Nach Tonträger in alphabetischer Ordnung:
CD:Rivera, Mayito ...

Mayito Rivera,
Negrito Bailador

INTERPRET:
Rivera, Mayito

TITEL:
Negrito Bailador

TONTRÄGER:
CD

LABEL:
Timba

GENRE:
World/Ethno


TITELAUFLISTUNG:
1. Negrito Bailador
2. So Yo Fuera Dios
3. Y Sigo Buecando
4. Bembe
5. Llevala A Tu Vacilon
6. El Tono Que Traigo Yo
7. Llego La Hora
8. Rumbero Enamorado
9. Musica
10. Yo Rompere Esta Maldicion

Preis pro Stück   (Art.-Nr. in-06159808-107) EUR 14,99 ohne MwSt: € 12.60 / $ 11.77
 


Sergio Rivero,
Ay Lola

INTERPRET:
Rivero, Sergio

TITEL:
Ay Lola

TONTRÄGER:
CD

LABEL:
Timba

GENRE:
World/Ethno


ZUSAMMENFASSUNG:
Geboren wurde ich in Santiago de Cuba, aber schon in jungen Jahren ging ich, wegen der schlechten wirtschaftlichen Situation meiner Familie, mit meiner Mutter und meiner jüngeren Schwester nach Habana. In Habana arbeitete ich als Karosseriebauer in einer Autowerkstatt. In dieser Zeit, 1948, stellte ich meine erste Komposition fertig. Als meine Mutter starb, kündigte ich meine Stellung in der Autowerkstatt. Ich versuchte Anschluß an die Künstler-Szene zu finden, indem ich meine Kompositionen verschiedenen Orchestern anbot. Damals wußte ich noch nicht, daß mein Entschluss, Musiker zu werden, mir bittere und verschiedenartige Erfahrungen einbringen würde. Zwei Jahre lang war ich gezwungen, auf der Straße zu wohnen, da ich nicht mal mehr mein Zimmer bezahlen konnte. Ich schlief in Autos oder wo auch immer man eine Nacht verbringen konnte, bis mir ein freundlicher Mensch anbot, in seiner Garage zu wohnen. 1956 trat ich dem Orchester Super Colosal bei, obwohl ich wußte, daß das kein idealer Start für mich sein würde. Aber immerhin war es meine erste professionelle Arbeit als Musiker. Ich stellte mich bei MODESTO VÁZQUES, dem Chef der Radio-Station Cadena Habana vor. A capella sang ich ihm damals meine Nummer El Haitiano vor. Dieser Titel gefiel ihm gut und so er lud mich ein, El Haitiano zusammen mit dem Orchester von NENO GONZALES im Radio zu singen. Das war 1957 und bis heute blieb mir dadurch der Künstlername El Haitiano erhalten.

1958 nahm CARLOS ARGENTINO, mit La Sonora Matancera, meinen Song A los Reyes Magos, einen ChaChaCha, auf. Dieser Song wurde sehr populär, was sich für mich in einer ersten Erfolgswelle äußerte. Jede Nacht ging ich in den Club 21 und dort traf ich ENRRIQUETA ALMANZA. Sie begleitete mich an einem Abend am Klavier und wir spielten El Haitiano. Die Nummer gefiel den Leuten so gut, dass wir von nun an jede Nacht gemeinsam auftraten. Eines Nachts spielten wir im Hilton, Habana, als GUILLERMO BARRETO mir die hervorragende Sängerin GINA LEON vorstellte. Als sie meinen Auftritt hörte, entschied sie sich spontan, meine künstlerische Patin zu werden. Ihr gelang es, mir die Tore zum Fernsehen zu öffnen und verschaffte mir meine erste TV-Produktion. GUILLERMO BARRETO gründete eigens dafür eine Gruppe namens SHOW DE ARAU. Die Mitglieder dieser Formation waren u.a.: JUANITO MÁRQUES, KIKE HERNANDEZ SEMILLA, CHUCHO VALDÉS, GUSTAVO TAMAYO und JORGE VARONA. Im Jahre 1963 spielte ich für längere Zeit im Salon Panoramico de Tropicana Cabaret. Dann trat ich 1964 für die Dauer von fünf Monaten dem Quartett Los Zafiros bei. Mit der Aufnahme der Komposition von JOSE ROBLES Llueve que Llueve und meiner Komposition Anita Tun Tun im Jahre 1965, landete ich einen großen Erfolg, denn beide Titel wurden die Hits des Karnevals von 1966. 1968 verließ ich das Land ohne Genehmigung und wurde dafür mit drei Jahren Gefängnis bestraft. 1970 erlangte ich meine Freiheit wieder und durfte das Gefängnis verlassen. Die Aufnahme meiner Komposition Jaraneando durch El Conjunto Los Latinos im Jahre 1975, wurde noch im selben Jahr ein Riesenerfolg beim Karneval. Von da an bis 1980 komponierte ich viele Melodien für den Karneval wie z.B. Ando Buscando Novia, Si me Voy Pa la Habana, Que no me Empujen, Quin Quin Quin Can, Me Quedé Sin Chivo, Pa Na Ma Besarte, Dices Tu Digo Yo, und viele mehr. 1980 verließ ich Cuba als politischer Exilant, um gemeinsam mit meiner Frau und meiner Tochter nach Spanien über zu siedeln. 1981 nahm ich in New York meine erste LP, mit dem Titel Llego el Haitiano, auf. Dann besuchte ich im Jahre 1982 Venezuela, da meine Titel Anita Tun Tun und Llueve in allen dortigen Radiosendern die ersten Plätze belegten und trat sogar in Caracas in der Fernsehsendung Fantastico auf.1983 verschlug es mich dann nach Kolumbien, da ich für den Karneval de Barranquilla engagiert wurde. Im Anschluss an den Karneval in Barranquilla reiste ich weiter nach Bogotá, wo ich bei den TV-Produktionen, Donde nacen las canciones und El Show de Jimmy Segun mitgewirkt habe. Meine bisher erfolgreichste Komposition Anita Tun Tun ging um die ganze Welt und wurde von Gruppen in vielen Ländern, wie z.B. Mexiko, Zentral und Südamerika und Frankreich übernommen.


TITELAUFLISTUNG:
1. Pobre Lola
2. Son Pa´Las Mujeres
3. Sin Ti No Se Hacer El Amor
4. Por Nuestra Cobardia
5. Se Sandunguera
6. Mirandote Y Acariciandote
7. Merida La Blanca
8. A La Noche El Tun Tun

Preis pro Stück   (Art.-Nr. in-06159759-107) EUR 14,99 ohne MwSt: € 12.60 / $ 11.77
 


Sherman Robertson & BluesMove,
Guitar Man Live

INTERPRET:
Robertson, Sherman & BluesMove

TITEL:
Guitar Man Live

TONTRÄGER:
CD

LABEL:
Crosscut

GENRE:
Black/Soul/Blues/R&B/Gospel


ZUSAMMENFASSUNG:
Mit seinem explosiven Gemisch aus mächtigem, texanischen Gitarrenblues, einem Schuss Zydeco und Soul/Blues, sowie ein wenig Funk - und das alles gepaart mit seiner Vorliebe für eine rockige Spielweise - ist Sherman Robertson der legitime Nachfolger seines texanischen Kollegen Albert Collins.

Sherman wurde in Beaux Bridge, Louisiana geboren und wuchs in Houston, Texas auf. Als junger Musiker spielte er in den sechziger Jahren bereits mit Superstar Bobby Blue Bland und Junior Parker, bevor er seine eigene Band, die Crosstown Blues Band, gründete und erste Aufnahmen machte. Es folgten fünf Jahre in der berühmten Zydeco-Formation von Clifton Chenier. Als Paul Simon für sein millionenfach verkauftes Graceland-Album einen Gitarristen suchte, viel die Wahl auf Sherman Robertson. Nun wurde Produzent Mike Vernon (John Mayall, Freddie King, Fleetwood Mac) auf ihn aufmerksam und produzierte 1993 "I m The Man" für Atlantic, gefolgt von "Here And Now". 1998 schließlich nahm er für das kleine Audioquest-LABEL: "Going Back Home" auf - und verabschiedete sich für mehrere Jahre von der internationalen Szene.

In den U.S.A. war er weiterhin präsent. Er schlug verschiedene Angebote von Agenturen und Plattenfirmen aus, um seine Unabhängigkeit zu bewahren. Das Festivalangebot einer britischen Agentur führte schließlich in Europa zur regelmäßigen Zusammenarbeit mit BluesMove, einer hervorragend eingespielten Formation. Im Frühjahr 2005 war es dann soweit. Ein fulminantes Konzert in Holland wurde mitgeschnitten und liegt nun als CD vor. Guitar Man ist dabei weniger ein Comeback-Album als vielmehr der Beleg für das wiederentfachte Feuer im Spiel des Musikers Sherman Robertson.

Seit den achtziger Jahren und dem grandiosen Combeback von Albert Collins und dem kometenhaften Aufstieg des jungen Robert Cray hat die Blueswelt nichts Vergleichbares erlebt. Er überzeugt als Sänger und begeistert als Gitarrist: Sherman Robertson spielt den Blues mit Leidenschaft und Überzeugung.


TITELAUFLISTUNG:
1. Out Of Sight Out Of Mind
2. Long WayFrom Home
3. Guitar Man
4. Dust My Broom (Voodoo Dust)
5. Home Of The Blues
6. Linda Lu
7. Make It Rain
8. Tin Pan Alley

Preis pro Stück   (Art.-Nr. in-07611090-113) EUR 20,99 ohne MwSt: € 17.64 / $ 16.48
 


Fenton Robinson,
I Hear Some Blues Downstairs

INTERPRET:
Robinson, Fenton

TITEL:
I Hear Some Blues Downstairs

TONTRÄGER:
CD

LABEL:
Alligator

GENRE:
Black/Soul/Blues/R&B/Gospel


ZUSAMMENFASSUNG:
Subtil, feingliedrig, eigenständig. Down Beat meinte: "Mit diesem Album hat Robinson sich seinen Status als Top-Mann des progressiven Blues gesichert". Grammy-nominiert


TITELAUFLISTUNG:
1. I Hear Some Blues Downstairs
2. Just A Little Bit
3. West Side Baby
4. I'm So Tired
5. I Wish For You
6. Tell Me What's The Reason
7. Going West
8. Killing Floor
9. As The Years Go Passing By

Preis pro Stück   (Art.-Nr. in-0854710-107) EUR 14,99 ohne MwSt: € 12.60 / $ 11.77
 


Fenton Robinson,
Somebody Loan Me A Dime

INTERPRET:
Robinson, Fenton

TITEL:
Somebody Loan Me A Dime

TONTRÄGER:
CD

LABEL:
Alligator

GENRE:
Black/Soul/Blues/R&B/Gospel


ZUSAMMENFASSUNG:
Robinson ist einer der exzellentesten Blues-Komponisten, ein ausdrucksstarker Sänger und ein geschickter Gitarrist. Kurz: Der sanfte Riese des Blues.


TITELAUFLISTUNG:
1. Somebody Loan Me A Dime
2. The Getaway
3. Directly From My Heart To You
4. Going To Chicago
5. You Say You're Leaving
6. Checking On My Woman
7. You Don't Know What Love Is
8. I've Changed
9. Country Girl
10. Gotta Wake Up
11. Texas Flood

Preis pro Stück   (Art.-Nr. in-0854705-107) EUR 14,99 ohne MwSt: € 12.60 / $ 11.77
 


Tad Robinson,
Back In Style

INTERPRET:
Robinson, Tad

TITEL:
Back In Style

TONTRÄGER:
CD

LABEL:
Severn

GENRE:
Black/Soul/Blues/R&B/Gospel


TITELAUFLISTUNG:
1. Rained All Night
2. Full Attention Blues
3. You Name It I've Had It
4. On And On
5. I'm In Good
6. Just Out Of My Reach
7. Sunday Morning Woman
8. Half Smile
9. Turn To The Music
10. Get Back To Love

Preis pro Stück   (Art.-Nr. in-0689050-113) EUR 20,99 ohne MwSt: € 17.64 / $ 16.48
 


Tabu Ley Rocherau,
The Heart Of Zaire

INTERPRET:
Rocherau, Tabu Ley

TITEL:
The Heart Of Zaire

TONTRÄGER:
CD

LABEL:
Rounder Europe

GENRE:
World/Ethno


TITELAUFLISTUNG:
1. Etale
2. Nairobi
3. Cafe Rica
4. Marie Clara
5. Le Feu De L'Amour
6. Christina
7. Alonzo
8. Lisanga Ya Bambanda
9. Mokitai Ya Wendo
10. Kimakango To Libala
11. Sala Noki Pascal
12. Africa Mokili Mobimba
13. Ruffine
14. Muzina

Preis pro Stück   (Art.-Nr. in-06850115-102) EUR 8,99 ohne MwSt: € 7.55 / $ 7.06
 


Lee Rocker,
Black Cat Bone

INTERPRET:
Rocker, Lee

TITEL:
Black Cat Bone

TONTRÄGER:
CD

LABEL:
Alligator

GENRE:
Black/Soul/Blues/R&B/Gospel


ZUSAMMENFASSUNG:
Mit Black Cat Bone beweist Lee Rocker erneut, dass er sich diesen Namen vollkommen zurecht gab.

1961 als Leon Ducker geboren, schien seine musikalische Karriere vorprogrammiert. Sein Vater Stanley als Klarinettenspieler bei den New Yorker Philharmonikern und seine Mutter als Musiklehrerin an der Hofstra University lassen offensichtlich nicht viel Spielraum für musikalisches Neuland. Die verhassten klassischen Cellostunden, die er bereits im Alter von acht Jahren besucht, nutzt der junge Rocker aus, um aus seinem leidenschaftlichen Talent eine musikalische Revolution entsehen zu lassen.

Ab 1979 war er als Mitglied des Trios "The Stray Cats" erfolgreich und das von Anfang an. 1982 landeten sie einen ihrer erfolgreichsten Songs "Built for Speed".

Als Rock-Rockabilly-Punk-Rebellen setzen sie neue Maßstäbe in diesen Musikrichtungen, wobei Lee mit seiner einmaligen Spielweise des Doppelbasses (Slap-Bass) von ekstatisch-aggressiv bis langsam-unergründlich wohl den elementarsten Teil dazu beitrug. Da ist es überhaupt nicht verwunderlich, dass seine Solokarriere ein Senkrechtstarter ist. Voller ansteckender Energie ist er wie ein pumpendes Herz, das Rock durch unsere Adern treibt. Er zwingt unsere Beine zum Takt zu wippen und macht es unmöglich, auch nur einen seiner genialen Songs aus dem Kopf zu bekommen.

Dies dürfte auch der Ex-Elvis Gitarrist Scotty Moore gespürt haben, als er 2002 mit Lee auf Tour ging. Er war nur einer von etlichen Stars der Musikszene, mit denen sich Rocker die gegenseitige Ehre des Musizierens gab. Unter anderem waren dabei: sein Rockabilly-Idol Carl Perkins, Dave Edmunds, Ringo Starr, Eric Clapton, George Harrison und Jeff Beck.

Mit Black Cat Bone hat er ein Werk geschaffen, das jeden von 0-99 regelrecht aus dem Sessel hebt und zum Mitrocken auffordert. Man schafft es nicht, diese Einladung auszuschlagen und das in einer Zeit, in der man "Rock`n`Roll" für so tot wie sein Vorbild hielt.


TITELAUFLISTUNG:
1. Gone
2. Crazy When She Drinks
3. One More Night
4. Black Cat Bone
5. Lost Highway
6. Rebel
7. Sold Us Down The River
8. What I Don't Know
9. String Bass, Guitar And A Drum
10. The Wall Of Death
11. Sometimes You Win
12. The Highway Is My Home
13. Free Bass

Preis pro Stück   (Art.-Nr. in-0854917-113) EUR 20,99 ohne MwSt: € 17.64 / $ 16.48
 


Red Rodney,
Then And Now

INTERPRET:
Rodney, Red

TITEL:
Then And Now

TONTRÄGER:
CD

LABEL:
Chesky

GENRE:
Jazz


TITELAUFLISTUNG:
1. WOODY 'N' YOU
2. MARMADUKE
3. LITTLE SUEDE SHOES
4. UN POCO LOCO
5. THE SCENE IS CLEAN
6. EARLY AUTUMN
7. CONFIRMATION
8. CONGO BLUES
9. IF YOU COULD SEE ME NOW
10. YARD'S PAD
11. CRAZEOLOGY
12. THE INTERVIEW

Preis pro Stück   (Art.-Nr. in-030079-114) EUR 21,99 ohne MwSt: € 18.48 / $ 17.27
 


Carrie Rodriguez,
She Ain't Me

INTERPRET:
Rodriguez, Carrie

TITEL:
She Ain't Me

TONTRÄGER:
CD

LABEL:
Continental Song City

GENRE:
Pop/Rock


ZUSAMMENFASSUNG:
Als Lucinda Williams eine Kopie von Carrie Rodriguez Debütalbum "Seven Angels On A Bicycle" erhielt war sie äusserst beindruckt. Ihre Stimme hat etwas einzigartiges. Lob aus berufenem Munde ist Rodriguez, die auch auf 3 Alben mit ihrem Mentor und Produzenten Chip Taylor zurückgreifen kann, gewohnt.

Für ihre brandneue CD She Ain t Me erweitert sie folgerichtig ihr Portfolio unterstütz von einer Riege von Co-Songwritern wie Gary Louris (Jayhawks), Dan Wilson (Semisonic), Jim Boquist (Son Volt) und Mary Gauthier. Ein geschickter Schachzug, der der entspannten Atmosphäre des Albums mehr als gut tut.


TITELAUFLISTUNG:
1. Infinite Night
2. She Ain't Me
3. Rag Doll
4. Absence
5. El Salvador
6. Mask Of Moses
7. The Big Mistake
8. Grace
9. Let Me In
10. El Dorado
11. Can't Cry Enough

Preis pro Stück   (Art.-Nr. in-0681052-113) EUR 20,99 ohne MwSt: € 17.64 / $ 16.48