Nach Tonträger in alphabetischer Ordnung:
CD:Los Fabulocos feat. ...

Los Fabulocos feat. Kid Ramos,
Los Fabulocos

INTERPRET:
Los Fabulocos feat. Kid Ramos

TITEL:
Los Fabulocos

TONTRÄGER:
CD

LABEL:
Delta Groove

GENRE:
Black/Soul/Blues/R&B/Gospel


ZUSAMMENFASSUNG:
Gitarrist Kid Ramos dürfte vielen als Mitglied der James Harman Band, den Fabulous Thunderbirds oder als Gast bei den Mannish Boys bekannt sein. Für Los Fabulocos schloss er sich mit Jesus Cuevas (Gesang, Akkordeon), James Barrios (Bass) und Schlagzeuger Mike Mollina zusammen: Rockabilly, Blues mit deutlichen Einflüssen der traditionellen spanischen und mexikanischen Musik im Stile von Los Lobos oder den Hacienda Brothers. Die Intensität ihrer Livekonzerte wurde für dieses Debütalbum hervor-ragend ins Studio übertragen.


TITELAUFLISTUNG:
1. Educated Fool
2. If You Know
3. Crazy Baby
4. Lonesome Tears In My Eyes
5. Un Mojado Sin Licencia
6. Day After Day
7. Como Un Perro
8. You Ain't Nothin But Fine
9. You Keep Drinkin
10. Just Because
11. All Night Long
12. Burnin The Chicken
13. Mexico Americano

Preis pro Stück   (Art.-Nr. in-0250125-113) EUR 20,99 ohne MwSt: € 17.64 / $ 15.75
 


Los Fabulocos feat. Kid Ramos,
Dos

INTERPRET:
Los Fabulocos feat. Kid Ramos

TITEL:
Dos

TONTRÄGER:
CD

LABEL:
Delta Groove

GENRE:
Black/Soul/Blues/R&B/Gospel


ZUSAMMENFASSUNG:
Los Fabulocos wurden 2004 von Jesus Cuevas (Gesang/Akkordeon) und Mike Molina (Schlagzeug)grgründet, die bereits als Mitglieder der Roots-Rockband The Blazers zusammengearbeitet hatten. Als der Bassist James Barrios 2005 dazu kam, brachte er seine Leidenschaft für Bakersfield Country Musik mit in die Band ein. 2007 kam der Blues Gitarrist Kid Ramos als letzte Zutat dazu.

Im Frühjahr 2008 unterzeichneten Los Fabulocos bei Delta Groove Music, wo noch im August des selben Jahres ihr, nach ihnen selbst benanntes Debüt Album, erschien (Artikelnr.: 0250125), welches von den Kritikern begeistert angenommen und gelobt wurde. Rockabilly Blues mit deutlichen Einflüssen der traditionellen spanischen und mexikanischen Musik im Stile von Los Lobos oder den Hacienda Brothers. In den letzten beiden Jahren tourte die Band kräftig weiter und baute ihre Fangemeinde immer mehr aus. Wie der Titel schon sagt, ist Dos das zweite Album von Los Fabulocos, dem brodelnden, glühenden Cali-Mex Quartett aus Südcalifornien, unterstützt vom bahnbrechenden Gitarrenspiel der Bluessensation Kid Ramos. Auf ihrem zweiten Album zeigt die Band eine beachtliche Entwicklung und Vielfalt mit einem großen Repertoire an Originalmaterial ergänzt durch Special Guests: Big Manny (Vocals, Rubboard & Timbales), Raul Medrano (Percussion) von The Blazers und dem hervorragenden Saxophonisten Rod Dzibula. Dos serviert eine verlockende Zusammenstellung aus Rock n Roll durchsetzt mit intensiven, energiereichen Latin Rhyhtmen. Eine Garantie, die Temperatur schneller nach oben zu treiben als eine Schüssel Habanero Salsa!


TITELAUFLISTUNG:
1. Everything Will Turn Out Alright
2. The Vibe
3. I Never Thought
4. Los Chucos Suaves
5. She Wakes Up Cryin'
6. Una Pura Y Dos Con Sal
7. What's In My Heart
8. The Coffee Song
10. My Brother's Keeper
11. Keep A Knockin'
12. Calmen Su Rollo

Preis pro Stück   (Art.-Nr. in-0250142-113) EUR 20,99 ohne MwSt: € 17.64 / $ 15.75
 


Los Hermanos Baliardo,
Los Hermanos Baliardo

INTERPRET:
Los Hermanos Baliardo

TITEL:
Los Hermanos Baliardo

TONTRÄGER:
CD

LABEL:
inak

GENRE:
Pop/Rock


TITELAUFLISTUNG:
1. LA LLAVE DEL SOL
2. QUE SI QUE NO
3. SI SI - LA LUZ DEL DIA
4. QUE SE CASA LA NINA BONITA
5. GANGA
6. VAMOS TODOS A BAILAR
7. RUMBA INDIANA
8. SOLO POR TARANTA
9. LAS CUEVAS DE SACRE MONTE
10. RUMBA CATALANA
11. LLORANDO
12. QUE ME VOY POR LA HAVANA
13. ARTE GITANO

Preis pro Stück   (Art.-Nr. in-0168709-112) EUR 18,99 ohne MwSt: € 15.96 / $ 14.25
 


Carla Lother,
100 Lovers

INTERPRET:
Lother, Carla

TITEL:
100 Lovers

TONTRÄGER:
CD

LABEL:
Chesky

GENRE:
Pop/Rock


ZUSAMMENFASSUNG:
In ihrer kanadischen Heimat hat Carla Lother schon mehr als 60 Musikpreise gewonnen. Nun will sie von New York aus auch die internationale Szene erobern. Ein Unterfangen, welches der klassisch ausgebildeten Sängerin, Pianistin und Flötistin sicherlich gelingen wird. Denn musikalisch ist sie mit allen Wassern gewaschen, beherrscht sie Pop, Rock, Folk und Klassik gleichermaßen. Dies bewies sie recht eindrucksvoll mit ihrem 1999 erschienenen internationalen Debüt Ephemera, das von der Kritik euphorisch gefeiert wurde. Trotzdem ließ die sympathische Singer/Songwriterin sich mehr als drei Jahre Zeit, bevor sie nun den Nachfolger 100 Lovers ins Rennen schickt. Endlich, jubeln Kenner, ist es da, das neue Album von Carla Lother. Aufgenommen mit einer von sicherer Hand verlesenen Band, in der unter anderem Richie Stotts engagiert ist, der ehemalige Gitarrist von Wendy O. Williams and The Plasmatics. Doch keine Angst: An der Seite von Carla Lother kehrt dieser nicht den bekannten Punker hervor, sondern zeigt folkloristische Sanftheit. Und überhaupt: Laute und marktschreierische Töne gibt es auf 100 Lovers nicht zu hören. In puncto Sound orientiert sich die Klavier spielende Sängerin an Carly Simon, Fairport Convention oder den Soloausflügen von Fleetwood-Mac-Sängerin Stevie Nicks. Das Ergebnis ist wunderbarer, zeitlos-schöner Folk-Pop, zu dem Carla Lother mit ihrer engelsgleichen Stimme spannende kleine Geschichten erzählt. Das Genre der Singer/Songwriter ist um eine Lichtgestalt reicher.


TITELAUFLISTUNG:
1. 100 Lovers
2. A Little Time
3. Far Away
4. Let's Grow Old
5. Simply Put
6. False Fly
7. Hello It's Me
8. You Never Can Begin It Too Soon
9. As I Roved Out
10. Until I Met You
11. With You
12. Dream

Preis pro Stück   (Art.-Nr. in-030250-114) EUR 21,99 ohne MwSt: € 18.48 / $ 16.50
 


Carla Lother,
Ephemera

INTERPRET:
Lother, Carla

TITEL:
Ephemera

TONTRÄGER:
CD

LABEL:
Chesky

GENRE:
Pop/Rock


ZUSAMMENFASSUNG:
Aus dem kanadischen Winnipeg kommt die Sängerin und Pianistin Carla Lother. Sie wuchs in einer musikalischen Familie auf, bei der die Mutter für Schubert und Schumann schwärmte, der Vater Mahler und Nana Mouskouri präferierte, und der Bruder ihr Platten von Police oder Led Zeppelin vorspielte. Bereits mit 6 Jahren gewann Carla Lother ihren ersten Klavier-Wettbewerb, ihre klassische Gesangs- und Klavier-Ausbildung schloß sie in New York mit einem Diplom ab.

Im Big Apple entdeckte sie dann ihr Talent als Singer / Songwriter und arbeitete mit diversen Rockbands zusammen, deren Instrumentalisten aus dem Umfeld von Neutöner Philip Glass stammten. Ihren Lebensunterhalt verdiente sie sich tagsüber brav als Klavierlehrerin. Bis die Mutter eines Schülers sich an einen alten Schulfreund erinnerte. Der heißt David Chesky und war von dem Tonband, welches er von der New Yorkerin erhielt, derart angetan, daß er Carla Lother spontan einen Plattenvertrag anbot.

Das Ergebnis liegt nun in Form der CD Ephemera und in bestem Surround-Sound vor. Begleitet von Gitarre, Piano, Percussion, Synthesizer und einem Streichquartett hat die Newcomerin eine eindrucksvolle Mixtur aus Pop, Folk und klassischen Elementen gewebt. Leise, manchmal mystisch angehaucht, immer aber intensiv gerieten die zwölf Songs, die dafür sorgen, daß man den Namen Carla Lother so schnell nicht vergißt.


TITELAUFLISTUNG:
1. EPHEMERA
2. DON'T LOOKBACK
3. CAPTIAN COURAGEOUS
4. THE SONG OF WANDERING AENGUS
5. JAELISH
6. THE LAKE
7. GEORGIE
8. BLACK IS THE COLOR
9. FLOW MY TEARS
10. JONATHAN JONES
11. ROLL AWAY
12. SWEET DANCER

Preis pro Stück   (Art.-Nr. in-030183-114) EUR 21,99 ohne MwSt: € 18.48 / $ 16.50
 


Jacques Loussier,
Chopin's Nocturnes

INTERPRET:
Loussier, Jacques

TITEL:
Chopin's Nocturnes

TONTRÄGER:
CD

LABEL:
Telarc

GENRE:
Jazz


ZUSAMMENFASSUNG:
Nocturne (frz., eng.; Ital. notturno; von lat. nox = Nacht), Nachtstück, Abendständchen. Ursprünglich in der Nachfolge der Suite entstandenes, mehrsätziges Werk. Im 19. Jahrhundert wird die Nocturne wie die Serenade allgemein als elegisch, sentimental verstanden und wird beliebt als einsätziges Charakterstück. Das Klavier bekommt den Vorzug. Berühmte Nocturnes schrieben Robert Schumann und Frédéric Chopin. (Sachwörterbuch der Musik, Kröner Verlag)

Frédéric Chopins Werk nimmt Jacques Loussier zum Anlass, das erste Album für Solo-Piano in seiner 45-jährigen Karriere vorzulegen. "Dieses Album", sagt Jacques Loussier, "repräsentiert einen neuen Farbklang in meinen Aufnahmen. Für Chopins Musik, die sich völlig auf das Klavier konzentriert, fand ich Bass- und Schlagzeug-Begleitung unangebracht."

Impressions On Chopin s Nocturnes nutzt 21 dieser Nocturnes als Ausgangsbasis für typische Loussier-Improvisationen, die wie immer Jazz und Klassik als gleichberechtigte Partner nebeneinander existieren lassen. Jacques Loussier: "Ich spiele zwar nicht genau was er geschrieben hat, aber wenn man Chopins Musik kennt, kann man meinen Ausgangspunkt erkennen. Einige dieser Stücke bedurften einer ganzen Menge an Vorbereitungen, andere dagegen waren mehr oder minder auf der Stelle entstandene, spontane Kreationen. Ich habe das komplette Album in vier Tagen aufgenommen und dabei verschiedene Arrangements ausprobiert - was als Solist natürlich viel einfacher ist, als wenn man mit Bass und Schlagzeug arbeitet."

Das Ergebnis sind großartige 21 Klangperlen, in denen mal impressionistische Harmonien, dann wieder aus der Gospelmusik entlehnte Elemente aufblitzen. Egal ob in Moll oder Dur, Spannung beziehen Jacques Loussiers Ausflüge in die Welt des unbegleiteten Pianos durch den dramaturgischen Wechsel zwischen rhythmischen und melodischen Momenten. Dem 70-jährigen Franzosen ist mit Impressions On Chopin s Nocturnes ein weiteres Meisterwerk gelungen.


TITELAUFLISTUNG:
1. Nocturne Nr. 1 in B-Moll
2. Nocturne Nr. 2 in Es-Dur
3. Nocturne Nr. 3 in H-Dur
4. Nocturne Nr. 4 in F-Dur
5. Nocturne Nr. 5 in Fis-Dur
6. Nocturne Nr. 6 in G-Moll
7. Nocturne Nr. 7 in Cis-Moll
8. Nocturne Nr. 8 in Des-Dur
9. Nocturne Nr. 9 in D-Dur
10. Nocturne Nr. 10 in As-Dur
11. Nocturne Nr. 11 in G-Moll
12. Nocturne Nr. 12 in G-Dur
13. Nocturne Nr. 13 in C-Moll
14. Nocturne Nr. 14 in Fis-Moll
15. Noctunre Nr. 15 in F-Moll
16. Nocturne Nr. 16 in Es-Dur
17. Nocturne Nr. 17 in D-Dur
18. Nocturne Nr. 18 in E-Dur
19. Nocturne Nr. 19 in E-Moll
20. Nocturne Nr. 20 in Cis-Moll
21. Nocturne Nr. 21 in C-Moll

Preis pro Stück   (Art.-Nr. in-08083602-114) EUR 21,99 ohne MwSt: € 18.48 / $ 16.50
 


Jacques Loussier Trio,
Plays Bach - The 50th Anniversary Recording

INTERPRET:
Loussier, Jacques Trio

TITEL:
Plays Bach - The 50th Anniversary Recording

TONTRÄGER:
CD

LABEL:
Telarc

GENRE:
Jazz


ZUSAMMENFASSUNG:
Play Bach is a good way to play Bach, lobte Glenn Gould. Aus dem Munde des Kanadiers kommt der Satz über den Kollegen Jacques Loussier allerdings nicht überraschend. Vor 50 Jahren schon kreierte Loussier seinen Stil, indem er die Werke des deutschen Barock-Komponisten in ein swingendes Jazz-Gewand steckte.

Jetzt zelebriert der mittlerweile 75jährige Johann Sebastian Jacques (Loussier) sein Jubiläum mit einer ganz besonderen Veröffentlichung:

Plays Bach - The 50th Anniversary Recording ist das Ergebnis der Festivitäten zum 300-jährigen Geburtstag von J. S. Bach im Jahr 1985. Man legte Loussier nahe, sein Trio im Rahmen der das ganze Jahr andauernden Geburtstagsfeier des Komponisten wieder auferstehen zu lassen. Also warb Loussier den hervorragenden jungen Bassisten Vincent Charbonnier und den Schlagzeuger André Arpino an. Die bisher unveröffentlichten Aufnahmen enthalten unter anderem das Präludium Nr. 2 in c-Moll, den erste Satz des Concertos in c-Moll, das Vivace, und die Siciliana


TITELAUFLISTUNG:
1. Partita In E Minor
2. Invention For Two Voices No. 8
3. Siciliana In G Minor
4. Vivace From Concerto In C Minor
5. Toccata And Fugue In C Major - Ouverture
6. Toccata And Fugue In C Major - Adagio
7. Toccata And Fugue In C Major - Fugue
8. Minuet In G Major
9. Prelude No. 2 In G Minor
10. Chromatic Fantasy
11. Chorale No. 1 - Sleeper's Awake (Bonustrack)

Preis pro Stück   (Art.-Nr. in-08083693-114) EUR 21,99 ohne MwSt: € 18.48 / $ 16.50
 


Jacques Loussier Trio,
Plays Bach Encore! (2 CD)

INTERPRET:
Loussier, Jacques Trio

TITEL:
Plays Bach Encore! (2 CD)

TONTRÄGER:
CD

LABEL:
Telarc

GENRE:
Jazz


ZUSAMMENFASSUNG:
Weder unter Klassik noch unter Jazz wird der brillante Pianist Jacques Loussier so richtig geführt. Zusammen mit dem Play Bach Trio, das er von 1959 bis zum Ende der Siebziger Jahre leitete, spielte er einen coolen, intellektuellen, schönen und vollmundigen Sound, der sowohl das E- als auch das U-Musik-Publikum gleichermaßen begeisterte.

Auf der jetzt vorliegenden Doppel-CD Encore! kann man "Johann Sebastian Jacques" (Loussier) mit seinem Trio (Plays Bach) und mit dem Prague Kammer Orchestra ("Original Compositions") erleben. Bei den 1991 im Studio Miraval, Frankreich, aufgenommen Bach-Werken, gerät man schon bei den ersten Noten der "Kleinen Fuge in G-Moll" ins Schwärmen. In Loussier s Improvisationen, die den Einfluss seines großen Vorbildes Keith Jarrett erkennen lassen, klinken sich Arpino mit vitalem, geradlinigem Rhythmus und Charbonnier mit tiefen Bassnoten lustvoll ein.

Die Jahre der Zurückgezogenheit haben der Kunstfertigkeit seines improvisatorischen Spiels und der Bereitschaft sich neuen Rock- und Poprhythmen zuzuwenden, nur gut getan. Bis heute haben diese Aufnahmen mit Werken von Bach nichts von ihrer Frische und Unbekümmertheit eingebüßt. Jazzgrößen wie John Lewis (Modern Jazz Quartett) und Chick Corea scheinen im "Menuett der Partita b-Dur" mitzuswingen, und die "Sarabande" in selbiger Partita, zeigt einen von allen Beschränkungen befreit auftrumpfenden Loussier.

Der Komponist Loussier, mit Affinität zum Kammerorchester, kommt auf der zweiten CD, aufgenommen 1992 in Prag, bestens zur Geltung. Und auch hier offenbart er seine Lust an kontemporären Resonanzen, wie es der Eröffnungssatz seines Konzerts für Violine Schlagzeug offenbart, wo man den experimentellen Klang eines Astor Piazzolla zu verorten glaubt. Und im Trompetenkonzert meint man im Trompetenklang Kadenzen von Aaron Copleand und Virgil Thomson herauszuhören.


TITELAUFLISTUNG:
1. Little Fugue In G Minor
2. Concerto In F minor - Allegro
3. Concerto In F minor - Largo
4. Concerto In F minor - Presto
5. Concerto In C Minor - Allegro
6. Concerto In C Minor - Adagio
7. Concerto In C Minor - Allegro
8. Partita in B-Flat Major - Andante
9. Partita in B-Flat Major - Courante
10. Partita in B-Flat Major - Sarabande
11. Partita in B-Flat Major - Minuet 1
12. Partita in B-Flat Major - Minuet 2
13. Partita in B-Flat Major - Gigue

1. Prague
2. L'Homme Nu
3. Buenos Aires, Tango
4. Tokyo
5. Tableaux Venitiens
6. Trumpet Concerto - Allegro
7. Trumpet Concerto - Slow
8. Trumpet Concerto - Finale

Preis pro Stück   (Art.-Nr. in-08083671-114) EUR 21,99 ohne MwSt: € 18.48 / $ 16.50
 


Jacques Loussier Trio,
The Brandenburg Concertos

INTERPRET:
Loussier, Jacques Trio

TITEL:
The Brandenburg Concertos

TONTRÄGER:
CD

LABEL:
Telarc

GENRE:
Jazz


ZUSAMMENFASSUNG:
Johann Sebastian Bach und Jacques Loussier vereint seit fast 50 Jahren eine innige Verbindung. Als der französische Pianist 1959 das Trio Play Bach gründete, kam ihr Vorhaben, die Werke Bach in der Spielweise des Jazz vorzutragen, noch einem Sakrileg gleich. In der aktuellen Besetzung mit Bassist Benoit Dunoyer de Segonzac und Schlagzeuger André Arpino kehrt Loussier nach der umfassenden Beschäftigung mit anderen klassischen Komponisten nun zurück zu Bach - gespannt erwartet von Klassik - und Jazzfans.

Die sechs Brandenburgischen Konzerte - Jacques Loussier wohl vertraut - erfahren in dieser Neuaufnahme die Rückkehr des Pianisten zum Bachschen Canon. Die virtuose Kompositionskunst Bachs, die sich hier mit enormer Dynamik und spätbarocker Kapriziösität offenbart, sind Steilvorlagen für das Trio. Loussier, der in den Sechzigern mit einer orchestralen Version der Brandenburgischen Konzerte aufwartete, konzentrierte sich diesmal auf die Essenz der Musik von Bach. Für den Pianisten bedeutet das, beispielsweise den virtuosen Klavierpart des "Konzerts Nr. 5" im Jazzkontext aufzugreifen, ihn mit improvisatorischem Spielwitz zu variieren, und schließlich zurück zum Thema zu finden.

Die Lockerheit der an Vivaldis Konzertform erinnernden Brandenburgischen Konzerte, wird in der Umsetzung durch das Jacques Loussier Trio mehr als gewahrt. Erstmal hat Loussier einen optimalen Ansatz für alle sechs Konzerte gefunden, um sie in kleiner Besetzung ungewöhnlich neu erklingen zu lassen. So erfährt "Konzert Nr. 2" mit Drum Beat und wundervoll harmonischen Bassläufen eine neue tonale Färbung. Für Loussier repräsentiert insbesondere das "1. Konzert" die Fähigkeit des Trios Bach im Jazzkontext so umzusetzen, dass Spirit und Essenz des Originals unverändert bleiben.

Zehn Jahre nach der ersten Veröffentlichung für Telarc ("Jacques Loussier Plays Bach") findet das Jacques Loussier Trio mit The Brandenburgs zurück zu ihren eigenen Ursprüngen, indem sie enormen Spielwitz in das innerste Wesen des zentralen Werkes von J.S. Bach eindringen.


TITELAUFLISTUNG:
1. Konzert Nr.1 (Allegro, Andante, Allegro)
2. Konzert Nr.2 (Allegro, Andante, Allegro Assai)
3. Konzert Nr.3 (Allegro, Adagio, Allegro)
4. Konzert Nr.4 (Allegro, Andante, Presto)
5. Konzert Nr.5 (Allegro, Allituero, Allegro)
6. Konzert Nr.6 (Allegro, Allegro, Adagio Ma Nor Tanho)

Preis pro Stück   (Art.-Nr. in-08083644-114) EUR 21,99 ohne MwSt: € 18.48 / $ 16.50
 


Jacques Loussier Trio,
Piano Concerto No. 20 + 23

INTERPRET:
Loussier, Jacques Trio

TITEL:
Piano Concerto No. 20 + 23

TONTRÄGER:
CD

LABEL:
Telarc

GENRE:
Jazz


ZUSAMMENFASSUNG:
Nach Bach, Beethoven, Chopin, Debussy, Händel, Ravel, Satie und Vivaldi verjazzt Jacques Loussier jetzt Wolfgang Amadeus Mozart. Vorab zum großen Jubiläum - im Januar jährt sich der Geburtstag des Klassikers zum 250. Mal - präsentiert der französische Pianist seine Version des berühmten "Klavierkonzertes Nr. 20 in D-Moll" und beweist sich damit erneut als größter Vermittler zwischen Jazz und Klassik.

An dem Werk von Mozart haben sich schon etliche andere - darunter Chick Corea und Keith Jarrett - versucht, aber keiner ging die Auseinandersetzung konsequenter an als der 71-jährige Franzose. Jacques Loussier interpretiert nicht nur, sondern sucht auch die Symbiose. Begleitet von Bassist Benoit Dunoyer de Segonzac, Schlagzeuger André Arpino und einem Sinfonieorchester hat er alle orchestralen Parts neu arrangiert, nach Klangfarben sortiert und auf seine Bedürfnisse zurecht geschnitten. Und wie alle großen Pianisten - von Glenn Gould bis Bill Evans - beherrscht er die "Kunst des Schweigens", nimmt er an der richtigen Stelle eine Auszeit und lässt das Rhythmus-Team mit den Streichern kommunizieren.

Und so gewinnen seine Varianten von Mozarts Klavierkonzerten "Nr. 20 in D-Moll" und "Nr. 23 in A-Dur" an Spannung und Tragweite. Sie sind in der typischen Manier von Jacques Loussier ebenso perfekt wie seine legendären Bach-Interpretationen. Ein Glücksfall für Jazz- und Klassikfreunde.


TITELAUFLISTUNG:
1. Klavierkonzert Nr. 20 In D-Moll, K. 466
2. Klavierkonzert Nr. 23 In A-Dur, K. 488

Preis pro Stück   (Art.-Nr. in-08083628-114) EUR 21,99 ohne MwSt: € 18.48 / $ 16.50