Nach Tonträger in alphabetischer Ordnung:
CD:Allison, Bernard ...

Bernard Allison,
Energized. Live In Europe (2 CD)

INTERPRET:
Allison, Bernard

TITEL:
Energized. Live In Europe (2 CD)

TONTRÄGER:
CD

LABEL:
Ruf Records

GENRE:
Black/Soul/Blues/R&B/Gospel


ZUSAMMENFASSUNG:
Bernard Allison s Europa-Tournee im Herbst 2005 war eine Offenbarung. Seit Jahren geht der Gitarrist mit seiner Band regelmäßig auf Tour in Europa. Er tritt so in die Fußstapfen seines berühmten Vaters und liefert jedes Mal ein hervorragendes Live-Konzert - so oft, dass wir es mittlerweile für selbstverständlich halten. Alle Jahre wieder geht man zu seinen Konzerten und bekommt das, was man von einem Allison erwartet: Spaß pur.

Diese Tour war aber trotzdem etwas Besonderes: Es lag Elektrizität in der Luft. Als die Band mit dem ersten Stück begann, wussten wir sofort: Diesen Abend werden wir so schnell nicht wieder vergessen. Lag es an der neu formierten Rhythmusgruppe? Oder war diese spürbare Kraft das Zeichen eines persönlichen Sieges - im Kampf Allison s mit seinen inneren Dämonen? Seine Band klang jedenfalls tighter denn je. Bis zum Schluss ließ ihre Spielfreude nicht nach - als ob sie gar nicht mehr aufhören wollten. Vor der Bühne schauten sich seine Fans gegenseitig mit Blicken an, die sagten:

Unglaublich, oder? Was ist bloß in unseren Bernard gefahren?

Zum Glück fing Ruf Records einen Abend dieser denkwürdigen Tournee in Bild und Ton ein. So zeigt Energized eine der führenden Bands der Blues-Rock-Szene auf dem Gipfel ihres Könnens. War auf Allison s letzten Live-CD seine eher funkige Band aus den späten 90ern zu hören, steht Energized für die Entwicklung der letzten fünf Jahre. Mit dem aktuellen Line-Up bietet Bernard Allison einen hochprozentigen und rockorientierten, aber dennoch filigranen Blues. Im Set dabei sind die besten Songs seiner letzten Alben, darunter "I Just Came Back To Say Goodbye (ein Lieblingsstück seiner Fans) sowie der sensible "The Way Love Was Meant To Be . "The Walk und "Wah Wah Action bezeugen die enormen technischen Fähigkeiten des Gitarristen. Natürlich dürfen bei einem Bernard Allison-Konzert auch einige Stücke seines Vaters Luther Allison nicht fehlen. Deshalb kommen seine Anhänger immer wieder. Diesmal werden sie aber wohl gesagt haben: Das ist kaum noch zu toppen!

Seit Jahren haben Allison s Fans in aller Welt auf ein neues Live-Projekt gewartet. Und das Warten hat sich gelohnt!


TITELAUFLISTUNG:
1. Ride To The City (Instrumental)
2. There's A Man Down There
3. Bad Love
4. A Woman Named Trouble
5. Into My Life
6. Too Many Women
7. The Way Love Was Meant To Be
1. The Walk
2. Step Down
3. Talking Guitar
4. Snake Bit Again
5. A Change Must Come
6. Too Cool
7. Wah Wah Action
8. Don't Be Confused
9. I Just Came Back To Say Goodbye

Preis pro Stück   (Art.-Nr. in-0621113-104) EUR 11,99 ohne MwSt: € 10.08 / $ 9.00
 


Bernard Allison,
Higher Power

INTERPRET:
Allison, Bernard

TITEL:
Higher Power

TONTRÄGER:
CD

LABEL:
Ruf Records DVD

GENRE:
Black/Soul/Blues/R&B/Gospel


ZUSAMMENFASSUNG:

Bernard Allison meldet sich wieder mit einem neuen Studio-Album! Darauf sind 13 Songs, die die ganze Bandbreite seines musikalischen Könnens wiedergeben und zeigen, wie er sich weiterentwickelt hat: Blues-, Soul-, Funk- und R&B-Songs sowie einige rockige Elemente.

Die meisten davon hat er selbst geschrieben, und er gibt darin viel von sich, seinen Gefühlen und seinen persönlichen Tragödien preis. Dennoch spricht aus ihnen ein innerer Frieden, der seiner Ansicht nach sicher daher kommt, dass er mittlerweile eine eigene Familie gegründet hat und seine Musik und Texte aus der alltäglichen Verantwortung im Leben gewachsen sind.

Bernard Allison selbst meint zu seinem neuen Album:

"Ich habe es `Higher Power´ genannt, weil es Zeiten gab, zu denen ich zu meiner eigenen "höheren Macht" beten musste, damit sie mich durchs Leben führt. Gleich nach dem Tod meines Vaters war ich auf wieder auf Tour, ich wollte weitermachen, weil er es so wollte. Ich spüre, dass mit seiner Anwesenheit - sogar heute noch ist er überall dort, wo ich auch bin - und der Hilfe meiner "higher power" nichts schief gehen kann. Dies ist auch die Message in vielen meiner Songs."

Natürlich sind - wie immer auf einer Bernard Allison-CD - auch zwei Songs von seinem Vater Luther Allison vertreten.

Außerdem hat Bernard zum ersten Mal seine Tour-Band mit ins Studio genommen. Die jahrelange gemeinsame Erfahrung vieler Shows macht sich hier bemerkbar; die Musiker wissen intuitiv, wohin die Musik gehen wird, manchmal sogar noch vor Bernard. Hervorragende Gäste tragen ein übriges zum Gelingen bei.


TITELAUFLISTUNG:
1. I've Learned My Lesson
2. Raggedy And Dirty
3. Standing On The Edge Of Love
4. Stay With Me Tonight
5. Too Cool
6. It's A Man Down There
7. New Life I'm In
8. Woman Named Trouble
9. Time Flies By
10. Stakes Have Gone Up
11. Into My Life
12. Next 2 U
13. Ami

Preis pro Stück   (Art.-Nr. in-0621101) - nicht lieferbar (_)
 


Bernard Allison,
Kentucky Fried Blues - Live

INTERPRET:
Allison, Bernard

TITEL:
Kentucky Fried Blues - Live

TONTRÄGER:
CD

LABEL:
Ruf Records

GENRE:
Black/Soul/Blues/R&B/Gospel


ZUSAMMENFASSUNG:
Seit seiner Rückkehr in die USA Ende der 90er tourte der früher in Paris wohnhafte Bernard Allison bis zum Jahr 2003 fast ununterbrochen. Das Ziel: eine amerikanische Fangemeinde aufzubauen, die so groß ist wie seine europäische. Mit seiner energiegeladenen Show tritt er in kleinen Clubs und bei großen Festivals auf und gelegentlich sogar als Vorband für Künstler wie George Thorogood und Jonny Lang. Aber letztendlich ist es unwichtig, wo er die Bühne betritt und wie lang er spielt (seine eigenen Konzerte dauern in der Regel zweieinhalb Stunden). Seine Einstellung bleibt unverändert: "Mir ist es egal, ob Michael Jackson oder die Rolling Stones nach mir auf der Bühne stehen. Wenn du Bernard Allison den Job gibst, dann kriegst du eine Bernard Allison-Show. Ich halte mich nicht zurück."

Kentucky Fried Blues - aufgenommen 1999 beim W.C. Handy Festival in Henderson/Kentucky - ist ein Beleg dafür. Allison zeigt sich in aggressiver Spiellaune und beweist einmal mehr, wie stolz er auf seine Herkunft ist. Die ersten beiden Songs auf der CD - das Instrumental "Buzz Me" gefolgt von der wuchtigen Funk-Nummer "Going Down" - lassen dem Hörer kaum Zeit, Luft zu holen. Eine erste, kleine Atempause gönnt er sich auf "Bad Love" - einem von drei Luther Allison-Songs, die das Herzstück des einstündigen Sets bilden. Die funkigen Titel "Life Is A Bitch" und "Midnight Creeper" (dessen Sound an Hot Chocolate erinnert) räumen den Bläsern viel Platz ein, um das Publikum mit ausgedehnten Soli zu beeindrucken. Das anschließende Stück gehört Allison allein: eine achtzehnminütige Version von Buddy Guys Slowblues-Klassiker "Leave My Girl Alone". Hier melden sich auch lautstark die begeisterten Fans vor der Bühne, insbesondere während Bernards beliebtem "Wah-Wah-Gespräch". Wie kann man so etwas toppen? Bei der Zugabe "Good Time Woman" demonstriert Allison sein beachtliches Talent an der Slidegitarre.


TITELAUFLISTUNG:
1. Introduction
2. Buzz Me
3. Going Down
4. Bad Love
5. Life Is A Bitch
6. Midnight Creeper
7. Leave My Girl Alone
8. Good Time Woman

Preis pro Stück   (Art.-Nr. in-0621092) - nicht lieferbar (_)
 


Bernard Allison,
Live at the Jazzhaus

INTERPRET:
Allison, Bernard

TITEL:
Live at the Jazzhaus

TONTRÄGER:
CD

LABEL:
Jazzhaus Records

GENRE:
Black/Soul/Blues/R&B/Gospel


ZUSAMMENFASSUNG:
Mit ihrem aktuellen Mitschnitt Live at the Jazzhaus im Gepäck, kommt die Bernard Allison Group Anfang 2011 auf Tournee. Die Aufzeichnung, aufgenommen im November 2010 im Freiburger Jazzhaus, wird sowohl als Live-CD als auch als DVD am 28.01.2011 erscheinen und von Jazzhaus Records passend zur Tour veröffentlicht. Dieser Mitschnitt besteht primär aus Eigenkompositionen seiner letzten beiden Studio-Album The Otherside und Chills & Thrills, aber auch Songs aus der Feder seines Vaters, des mit Preisen überhäuften Gitarristen/Sängers Luther Allison und bietet beste Gelegenheit, sich einen Eindruck von den exzellenten Qualitäten jener Formation zu machen, die weltweit alljährlich rund 150 Shows absolviert. Stilistisch servieren Bernard Allison (Gitarre, Gesang) und sein hochkarätiges Quintett eine facettenreiche Mixtur aus Blues, Soul, Funk und Rock.

Wie der Vater so der Sohn. Die Richtigkeit dieses Sprichwortes trifft auf Bernard Allison zu. Er, der am 26. November 1965 in Chicago geboren worden ist, führt das Erbe jener Blues-Legende fort, die 1997 verstarb. Im Alter von zehn Jahren begann das jüngste von neun Kindern Gitarre zu spielen. Das erste eigene Instrument schenkte ihm das Oberhaupt der Großfamilie unter der Bedingung, Gitarrenunterricht zu nehmen. Zu seinen Lehrern zählen Johnny Winter und Stevie Ray Vaughan. Nach dem Schulabschluss war Bernard Allison Mitglied in Koko Taylors Blues Machine. 1989 wurde der talentierte Sohn schließlich musikalischer Leiter der Band seines Vaters. 1990 erschien Bernard Allisons Solo-Debüt The Next Generation. Ich versuche an jener Stelle anzuknüpfen, an der mein Vater aufhören musste. Aber ich kann nicht er sein, sondern nur ich, offenbart Bernard Allison auf seiner gleichnamigen Homepage. Das erforderliche handwerkliche Können besitzt er, der den Gitarristen/Vokallisten Albert King und die Soul-/Funk-Band The Isley Brothers als wichtigste Einflüsse nennt, ebenso wie das interpretatorische Gefühl. Um etwas weiter zu entwickeln, müssen Risiken eingegangen werden, weiß Bernard Allison. Blues, das ist Emotionen vermitteln und auch experimentieren. Auf mich bezogen heißt das: Anstatt die bekannten Schemata immer und immer wieder zu reproduzieren, gibt es bei mir neben bluesigen, auch soulige, funkige oder rockige Songs. Die Faszination dieser Soundvielfalt entfaltet sich vor allem auf der Bühne. Umso mehr, wenn solch ein ganz individueller Brückenschlag zwischen Tradition und Moderne von Könnern wie der Bernard Allison Group dargeboten wird. Zu ihr gehören außer dem Bandleader noch die US-Amerikaner George Moye (Bass), Erick Ballard (Schlagzeug), Saxophonist/Percussionist Jose Ned James (Prince, Tracy Chapman, Ruben Blades), Toby Lee Marshall (Keyboards) und als zweiter Gitarrist, Mike Goldsmith aus Freiburg. Sechs Solisten, die durch viele Auftritte zu einer Einheit verschmolzen sind. Das garantiert höchsten Konzertgenuss. Dafür liefert ihre aktuelle CD/DVD Live at the Jazzhaus nicht nur einen anschaulichen Beweis; es ist ferner ein Vorgeschmack wie auch Rückblick auf emotionsgeladene Gastspiele jenseits steriler Show-Routine.


TITELAUFLISTUNG:
1. Send it in
2. I wouldn`t treat a dog
3. Rocket 88
4. Tired of tryin
5. So devine
6. Black and white
1. Life goes on
2. Allison way
3. Groove with me
4. The Otherside
5. Just my guitar and me
6. Tobys B3
7. Serious
8. Chills & Thrills

Preis pro Stück   (Art.-Nr. in-0366041-113) EUR 20,99 ohne MwSt: € 17.64 / $ 15.75
 


Bernard Allison,
The Otherside

INTERPRET:
Allison, Bernard

TITEL:
The Otherside

TONTRÄGER:
CD

LABEL:
Jazzhaus Records

GENRE:
Black/Soul/Blues/R&B/Gospel


ZUSAMMENFASSUNG:
Längst ist Bernard Allison aus dem Schatten seines Vaters, der Blueslegende Luther Allison, hinausgetreten. Mit seinem explosiven Lead- und Slideguitar-Spiel, seiner energiegeladenen Stimme und dem überwältigenden Songwriting gelang es ihm, seine Karriere voranzutreiben. In den letzten Jahren tourte Bernard Allison fast ununterbrochen.

2007 kam sein bisher letztes Album auf den Markt. Chills & Thrills hieß es und der Name war Programm! Von gefühlvollen Balladen zum Entspannen an Regentagen bis hin zu durchdringenden Gitarrenkrachern zum Aufdrehen, wenn man spät nachts Auto fährt. Zwei Jahre darauf lässt Bernard den nächsten Geniestreich folgen: The Otherside wird am 4. Dezember 2009 in Deutschland veröffentlicht. Auf dem Album befinden sich 13 Songs, die einmal mehr die Bandbreite von Bernard Allison aufzeigen: Dieses Album hat alles! Schon der instrumentale Opener Send It In zeigt, wo die Reise auf diesem Album hingeht: Der Bluesfunk von Bernard Allison aus dem Chills & Thrills Album besitzt wieder mehr Blues, was auch das Coverstück The Way You Treated Me unterstreicht.

Der Track Tired Of Trying, zusammen mit dem Tourgitarristen Michael Goldsmith geschrieben, kommt hingegen groovig-soulig daher, genauso As Simple As That. Der Titelsong The Otherside baut sich herrlich bis zum fulminanten Gitarrensolo auf und der Slide Master bleibt dieser Linie treu. Etwas dreckiger-bluesig kommt mit Allison Way daher und erörtert die historischen Gründe für Bernard Allison s musikalischen Weg. Still Rainin zeigt Keyboader Bruce B. McCabe gesangliches Talent und mit Leavin The Bayou geht es wieder zu den Wurzeln des Blues zurück. Life Goes On ist ein wunderbares Zusammenspiel zwischen Bernard Allison und Bruce B. McCabe und zu dem Coverstück von Jimi Hendrix Fire muss man nichts weiter sagen als: das hätte selbst Jimi gefallen!

Auch mit Clear Vision wird der Blues gehuldigt. Aber eine Bernard Allison Platte wäre keine BA Platte, gäbe es nicht einen Song seines Vaters Luther Allison auf der Scheibe.

Mit dem letzten Song Let`s Try It Again macht Bernard eine tiefe Verbeugung vor seinem Vater: "Obwohl mein Vater von uns gegangen ist, ist er für mich nirgendwo hingegangen. Er sieht jede Minute auf mich herab. Er wusste woran mein Herz hing und was ich tun wollte."


TITELAUFLISTUNG:
1. Send It In
2. I Wouldn't Treat A Dog
3. Tired Of Tryin'
4. Simple As That
5. The Otherside
6. Slide Master
7. Allsion Way
8. Still Rainin'
9. Leavin The Bayou
10. Life Goes On
11. Fire
12. Clear Vision
13. Let's Try It Again

Preis pro Stück   (Art.-Nr. in-0366029-113) EUR 20,99 ohne MwSt: € 17.64 / $ 15.75
 


Bernard Allison,
Chills & Thrills

INTERPRET:
Allison, Bernard

TITEL:
Chills & Thrills

TONTRÄGER:
CD

LABEL:
Jazzhaus Records

GENRE:
Black/Soul/Blues/R&B/Gospel


ZUSAMMENFASSUNG:
Längst ist Bernard Allison aus dem Schatten seines Vaters, der Blueslegende Luther Allison, hinausgetreten. Bernard Allison entwickelte über die Jahre seinen ganz eigenen Sound, eine rockig-funkige Interpretation des Blues. 1990 stellte er mit seinem furiosen Album "The Next Generation" (Mondo Records) seine musikalischen Fähigkeiten erstmals einer breiten Öffentlichkeit vor. Nach ausgedehnten Tourneen in Europa kamen in rascher Folge weitere Alben auf den Markt, die dem Vorgänger in nichts nachstanden. 1999, zwei Jahre nach dem Tod seines Vaters, entschied sich Bernard Allison, zurück in die Staaten zu gehen. Mit seinem explosiven Lead- und Slideguitar-Spiel, seiner energiegeladenen Stimme und dem überwältigenden Songwriting gelang es ihm seine Karriere auch im Heimatland voranzutreiben. In den letzten Jahren tourte der früher in Paris wohnhafte Bernard Allison fast ununterbrochen.

Das Ziel: eine amerikanische Fangemeinde aufzubauen, die so groß ist wie seine europäische.

Nun kommt sein neues Album auf den Markt. Chills & Thrills wird es heißen und erscheint am 23.11.2007 bei Jazzhaus Records.

Darauf sind 13, meist selbst geschriebene Songs, die die ganze Bandbreite seines musikalischen Könnens wiedergeben und zeigen, wie er sich weiterentwickelt hat: soulgetränkte Bluessongs, treibende Funkgrooves und rockige Gitarrenriffs.


TITELAUFLISTUNG:
1. Chills & Thrills
2. Boogie Man
3. So Devine
4. When I'm Gone
5. Missing Tyrone
6. Just My Guitar And Me
7. Compromising For Your needs
8. Black&White
9. Serious
10. Heart Of Saint Paul
11. That's Why I'm Crying
12. Groove With Me
13. Serious (After Hours)

Preis pro Stück   (Art.-Nr. in-0366012-113) EUR 20,99 ohne MwSt: € 17.64 / $ 15.75
 


Luther Allison,
Underground

INTERPRET:
Allison, Luther

TITEL:
Underground

TONTRÄGER:
CD

LABEL:
Ruf Records

GENRE:
Black/Soul/Blues/R&B/Gospel


ZUSAMMENFASSUNG:
Die Entdeckung und Veröffentlichung von Luther Allison's Debütaufnahmen, die in den 60er aufgenommen wurden, bringen ein Blues-Fundstück zum Vorschein, das mit einer Aufregung behandelt wird, wie sie sonst nur längst verloren geglaubten, historischen Dokumenten zu Gute kommt. Der Bandleader einer lokalen Bluesband - in welcher Luther Allison Gittarist war - ein erfahrener 25-Jähriger namens Bobby Rush, hatte Zugang zu den Studios von Wonderful Records und eröffnete Luther die Möglichkeit, Aufnahmen zu machen. Unsicher über sich selbst, aber mit einer innerlich brennenden Leidenschaft, gehen er und Bobby ins Studio, nehmen Songs auf und wählen 30 Minuten aus, die es wert sind, auf einer Demo-Aufnahme zu erscheinen. Dann wurde die Aufnahme belächelt, beiseite geschoben und ignoriert, bis Luther's junger Sohn Bernard die Platte im Hausrat seiner Mutter findet. Diese Platte, die nun digitalisiert wurde, fängt eine leidenschaftliche Stimme aus der Vergangenheit ein, die dazu bestimmt wurde, die Seele des modernen Blues zu werden.


TITELAUFLISTUNG:
1. Hide Away
2. Don t Start Me Talking
3. Drivin Wheel
4. Cut You Loose
5. Easy Baby
6. You re Gonna Miss Me
7. Take My Love
8. Rock Me Baby

Preis pro Stück   (Art.-Nr. in-0621132-108) EUR 15,99 ohne MwSt: € 13.44 / $ 12.00
 


Luther Allison,
Live In Chicago

INTERPRET:
Allison, Luther

TITEL:
Live In Chicago

TONTRÄGER:
CD

LABEL:
Ruf Records

GENRE:
Black/Soul/Blues/R&B/Gospel


ZUSAMMENFASSUNG:
"Live In Chicago" ist die erste posthume Veröffentlichung des im August 1997 überraschend verstorbenen Ruf Records Künstlers Luther Allison. Konzipiert als Andenken für die langjährigen Fans und Konzertbesucher eines der großartigsten Live-Entertainer seines Genres. 2 CD s vollgepackt mit den wichtigsten Songs seiner letzten 3 Studioalben sowie "Publikumslieblinge" aus seinem beständigen Live-Repertoire. Elektrifizierende, gänsehauterzeugende "extended live versions" einiger seiner besten Songs.

Wir erinnern uns: Eine gute Luther Allison Show hat 4 Stunden gedauert!

"Live In Chicago" ist das erste Dokument aus dem Archiv der Luther Allison Holding Co., die Luther in den letzen Tagen vor seinem Tod mit Lebenspartnerin Carolyn Brown (Rocky) ins Leben gerufen hat.

Wir wollen mit dieser Veröffentlichung das Andenken an einen guten Freund und großartigen Künstler pflegen, und ihm seinen größten Wunsch auf dem Sterbebett erfüllen: "You guys gotta keep my name out there!"


TITELAUFLISTUNG:
1. Intro
2. Soul Fixin' Man
3. Cherry Red Wine
4. Move From The Hood

Preis pro Stück   (Art.-Nr. in-0621042-113) EUR 20,99 ohne MwSt: € 17.64 / $ 15.75
 


Luther Allison,
Let's Try It Again

INTERPRET:
Allison, Luther

TITEL:
Let's Try It Again

TONTRÄGER:
CD

LABEL:
Ruf Records

GENRE:
Black/Soul/Blues/R&B/Gospel


ZUSAMMENFASSUNG:
Luther Allison! Ein Name, ein Wort: Blues. "Let`s Try It Again" ist eine impulsive und reichhaltige Liveaufnahme eines 1989 gegebenen Konzertes im Berliner Quasimodo.

Drei Tage, drei Gigs, ein Album präsentieren den Blues, wie er nicht vitaler sein konnte.

Die Tage vom 22. bis zum 25. Mai sind in unseren Gedanken Festtage - eine Konzertreihe, aus der die besten Aufnahmen zu einem Album zusammengefaßt wurden.

Die einmalige Stimmung und das Repertoire dieses Konzertes spiegelt die geballte Kraft und Glückseligkeit des Ausnahmemusikers wieder. Stücke wie "Serious", "Backtrack", "Freedom", "Life Is A Bitch", "Just Memories", "Fight", "Bad News Is Coming", "Just My Guitar (And Me)", "Now You Got It", "Let`s Have A Little Talk", "The Dock Of The Bay" und letztendlich der Titelsong "Let`s Try Again" schaffen ein Konglomerat aus Herz, Seele, Professionalität und kreativster Musikalität. Unter anderem begleitet Bernard Allison auf einigen Stücken seinen Vater auf der Gitarre.

"Let`s Try It Again" ist aber zugleich auch die Aufforderung einem gewiß nicht zu wiederstehen: Stets mit hohem Respekt an das Vermächtnis von Luther Allison zu gedenken.


TITELAUFLISTUNG:
1. SERIOUS
2. BACKTRACK
3. LET'S TRY IT AGAIN
4. FREEDOM
5. LIFE IS A BITCH
6. JUST MEMORIES
7. FIGHT
8. BAD NEWS IS COMING
9. JUST MY GUITAR (AND ME)
10. NOW YOU GOT IT
11. LET'S HAVE A LITTLE TALK
12. THE DOCK OF THE BAY

Preis pro Stück   (Art.-Nr. in-0621028-104) EUR 11,99 ohne MwSt: € 10.08 / $ 9.00
 


Luther Allison,
Reckless

INTERPRET:
Allison, Luther

TITEL:
Reckless

TONTRÄGER:
CD

LABEL:
Ruf Records

GENRE:
Black/Soul/Blues/R&B/Gospel


TITELAUFLISTUNG:
1. I'M BACK
2. DROWNIN' AT THE BOTTOM
3. THERE COMES A TIME
4. CANCEL MY CHECK
5. JUST AS I AM (ALLISON,LUTHER & MARLA GLEN)
6. YOU CAN RUN BUT YOU CAN'T HIDE
7. PLAYIN' A LOSIN' GAME
8. WILL IT EVER CHANGE?
9. LIVING IN THE HOUSE OF THE BLUES
10. YOU CAN,YOU CAN
11. IT'S A BLUES THING
12. PAIN IN THE STREETS
13. LOW DOWN AND DIRTY
14. YOU'RE GONNA MAKE ME CRY

Preis pro Stück   (Art.-Nr. in-0621012-104) EUR 11,99 ohne MwSt: € 10.08 / $ 9.00