Nach Label (Marke) in alphabetischer Ordnung:
Telarc:Taylor, Otis ...

Otis Taylor,
Recapturing The Banjo

INTERPRET:
Taylor, Otis

TITEL:
Recapturing The Banjo

TONTRÄGER:
CD

LABEL:
Telarc

GENRE:
Black/Soul/Blues/R&B/Gospel


ZUSAMMENFASSUNG:
Multi-Instrumentalist Otis Taylor versammelt auf seinem neuesten Album Recapturing The Banjo das Who Is Who der Blues- und Roots-Szene: Zusammen mit Keb Mo, Guy Davis, Alvin Youngblood Hart, Corey Harris und Don Vappie realisiert er dieses einmalige Projekt, eine Hommage an die geschichtliche Bedeutung dieses jahrhundertealten Instruments.

Das Banjo wurde im Laufe der Geschichte so unverrückbar mit der Folk- und Bluegrass-szene in Verbindung gebracht, dass die eigentlichen, leidvollen Wurzeln dieses Instruments und dessen Bedeutung während der Sklaverei etwas in den Hintergrund gerieten, so Otis Taylor. Wir versuchen auf diesem Wege, an die Ursprünge dieses Instruments zu erinnern.

Und so entsteht ein einmaliges Zeugnis der vielseitigen Verwendbarkeit des Banjos, Guy Davis bietet höchstes Clawhammer-Picking bei seiner Version von "Little Liza Jane", Alvin Youngblood Hart gibt dem Traditional "Deep Blue Sea" eine völlig neue Note, und neben Fans von John Lee Hooker und Muddy Waters dürften auch die von Jimi Hendrix Dank einer grandiosen Version von "Hey Joe" auf ihre Kosten kommen.
 


TITELAUFLISTUNG:
1. Ran So Hard The Sun Went Down
2. Prophet's Mission
3. Absinthe
4. Live Your Life
5. Walk Right In
6. Bow-Legged Charlie
7. Hey Joe
8. Little Liza Jane
9. Five Hundred
10. Les Oignons
11. Deep Blue Sea
12. Simple Mind
13. Ten Million Slaves
14. The Way It Goes

Preis pro Stück   (Art.-Nr. in-08083667-104) EUR 23,38 ohne MwSt: € 19.65 / $ 17.54
 


Otis Taylor,
Definition Of A Circle

INTERPRET:
Taylor, Otis

TITEL:
Definition Of A Circle

TONTRÄGER:
CD

LABEL:
Telarc

GENRE:
Black/Soul/Blues/R&B/Gospel


ZUSAMMENFASSUNG:
Einer der innovativsten Blues-Künstler der letzten 20 Jahre (Billboard) präsentiert auf Definition Of A Circle erneut einen wegweisenden Stilmix: Ungewöhnliche Instrumentierung (Banjo und Cello), sowie eine kaum erreichte lyrische Bandbreite prägen sein neuestes Album und erweitern so wieder einmal die Grenzen des Blues.

Als Gastmusiker konnte Otis Taylor diesmal Gitarrenlegende Gary Moore, Charlie Musselwhite (Harp) und Jazzpianistin Hiromi Uehara gewinnen, das Ergebnis sind 12 wegweisende Höhepunkte des modernen Songwriting. Seine Songs handeln von den Tücken des Alltags genauso, wie von der politischen Situation in Amerika. Wie schon auf den Vorgängeralben prägt Taylor s Tochter Cassie mit ihrer Arbeit am Bass und wohldosierten, packenden Gesangseinlagen Definition Of A Circle.
 


TITELAUFLISTUNG:
1. Little Betty
2. Black's Mandolin Boogie
3. Looking Over Your Fence
4. They Wore Blue
5. Few Feet Away
6. Something In Your Back Pocket
7. My Name Is General Jackson
8. Love And Hesitation
9. Maharaja Daughter
10. Long Long Life
11. Mexican Cowboy
12. Lifetime Of Freedom

Preis pro Stück   (Art.-Nr. in-08083659-104) EUR 23,38 ohne MwSt: € 19.65 / $ 17.54
 


Otis Taylor,
Below The Fold

INTERPRET:
Taylor, Otis

TITEL:
Below The Fold

TONTRÄGER:
CD

LABEL:
Telarc

GENRE:
Black/Soul/Blues/R&B/Gospel


ZUSAMMENFASSUNG:
"Der Blues von Otis Taylor provoziert und besitzt auch in düsteren Momenten eine enorme Leuchtkraft." (Rolling Stone)

Kritiker auf der ganzen Welt sind sich einig, dass dem Blues nichts Besseres passieren konnte als das Comeback von Otis Taylor. Doch der bleibt bescheiden: "Kürzlich sagte jemand zu mir, ich wäre technisch viel besser als John Lee Hooker. Ich finde einen solchen Vergleich ausgesprochen unfair. Wir können heute ganz unterschiedliche Musik hören und bekommen damit viel mehr Anregungen als die früheren Blues-Musiker. Vielleicht hätte Robert Johnson so geklungen wie Jimi Hendrix, wenn er zur gleichen Zeit gelebt hätte. Verstehen Sie, was ich meine? Nicht auszudenken was passiert wäre, wenn Robert Johnson beispielsweise Ravi Shankar getroffen hätte ..."

Nach Truth Is Not Fiction (2003) und Double V (2004) legt der Sänger, Gitarrist, Mundharmonika-, Mandolinen- und Banjospieler Otis Taylor jetzt mit Below The Fold ein weiteres brillantes Album vor. Und erneut bringt es neue Klang-Facetten ins Spiel. "Es ist fast schon eine Obsession von mir. Ich muss einfach ständig neue Ideen und Sounds ausprobieren." Erstmals erklingt in seiner Musik diesmal eine Hammondorgel, mischt ab und an sogar auch ein Schlagzeuger mit. Nicht dass man Letzteren bislang vermisst hätte, aber mit ihm wirkt der Sound von Otis Taylor jetzt noch komplexer und unter die Haut gehender.

Zehn neue Songs hat Otis Taylor komponiert, Lieder, die afrikanische Einflüsse, den Sound des Mississippi-Deltas und den typischen Country-Blues der Appalachen miteinander verschmelzen. Düstere Momente und Optimismus wechseln sich ab, sorgen für eine ungeheure Abwechslung und unterstreichen nachdrücklich, dass dieser Mann sich nicht umsonst als Singer/Songwriter bezeichnet. Wie seine Songs entstehen? "Die besten Ideen habe ich, wenn ich jamme oder einfach nur zum Spaß auf der Gitarre spiele. Plötzlich taucht dann ein Riff auf, manchmal auch schon eine Textzeile. Ich begebe mich nicht auf die Suche nach neuen Songs, sie sind meistens einfach wie aus dem Nichts da."
 


TITELAUFLISTUNG:
1. Feel Like Lightning
2. Boy Plays Mandolin
3. Hookers In The Street
4. Mama's Got A Friend
5. Working For The Pullman Company
6. Your Children Sleep Good Tonight
7. Didn't Know Much About Education
8. Went To Hermes
9. Government Lied
10. Right Side Of Heaven

Preis pro Stück   (Art.-Nr. in-08083627-104) EUR 23,38 ohne MwSt: € 19.65 / $ 17.54
 


Otis Taylor,
Double V

INTERPRET:
Taylor, Otis

TITEL:
Double V

TONTRÄGER:
CD

LABEL:
Telarc

GENRE:
Black/Soul/Blues/R&B/Gospel


ZUSAMMENFASSUNG:
"Sie denken, dass es keine großen Blues-Originale mehr gibt, die in die Fußstapfen von John Lee Hooker, Muddy Waters, Charley Patton oder Sonnyboy Williamson treten können? Dann liegt dies daran, dass Sie noch nichts von Otis Taylor gehört haben." (Roots Magazine)

Es gibt viele Blues-Sänger, jedes Jahr Hunderte von Blues-Platten, aber es gibt nur einen Interpreten wie Otis Taylor. Und der ist "ein zorniger Mann aus Chicago", der mit seinen Songs "dem Blues neue Vitaminstöße versetzt" (Musik Express). Der Sänger, Gitarrist, Mundharmonika und Mandoline spielende Komponist "nennt viele Dinge beim Namen, beschreibt soziale Abgründe, füllt seine Texte mit brisanten, spannenden Inhalten." (Audio) Und er wird mit jeder neuen Produktion ehrlicher, zwingender, noch überzeugender.

Schon sein Vorgänger Truth Is Not Fiction wurde Platte des Jahres 2003 der Redaktion der Fachzeitschrift blues news und erhielt den Jahrespreis der Deutschen Schallplattenkritik.

Das aktuelle Album Double V setzt den eingeschlagenen Weg konsequent fort: Otis Taylor bereitet den Blues als sein ganz eigenes, höchst unorthodox in Szene gesetztes Kunstwerk auf. Dabei führt er den Zuhörer mal mitten hinein ins klassische Blues-Delta, dann lässt er sich von Bass und bis zu vier Celli plus Trompete fast schon avantgardistisch begleiten. Nie entgleiten ihm dabei die eigentlichen Blues Notes und mit dem eigenen, diffizilen Spiel auf Gitarre, Banjo und Mandoline webt er Sounds, die zwischen Blues, Rock und Folk ebenso schlicht wie ergreifend verzaubern. Dazu erzählt er nicht nur die üblichen Baby-Please-Don t-Go-Geschichten, sondern bekennt freiwillig, was andere nur zu gern verschweigen würden. "Mama s Selling Heroin" etwa.

Zwölf prickelnd ehrliche, musikalisch superb servierte Songs enthält Double V. Genug Stoff, um vorauszusagen, dass der Blues auch die nächsten 100 Jahre als wichtigste Quelle des Rock überleben wird. Otis Taylor hat ihn nicht nur, er ist die Zukunft des Blues!
 


TITELAUFLISTUNG:
1. Please Come Before It Rains
2. Toke Their Land
3. Plastic Spoon
4. Mama's Selling Heroin
5. 505 Train
6. Mandan Woman
7. Sounds Of Attica
8. It's Done Happened Again
9. He Never Raced On Sunday
10. Hurry Home
11. Reindeer Meat
12. Buy Myself Some Freedom

Preis pro Stück   (Art.-Nr. in-08083601-113) EUR 20,99 ohne MwSt: € 17.64 / $ 15.75
 


Otis Taylor,
Truth Is Not Fiction

INTERPRET:
Taylor, Otis

TITEL:
Truth Is Not Fiction

TONTRÄGER:
CD

LABEL:
Telarc

GENRE:
Black/Soul/Blues/R&B/Gospel


ZUSAMMENFASSUNG:
Attribute wie "gespenstisch", "trance-ig", "knallhart", "kompromisslos", "hypnotisch" werden häufig benutzt, wenn die Musik von Otis Taylor beschrieben wird.

Otis Taylor, 1948 in Chicago geboren, wurde mit dem Blues-Virus infiziert, als er Etta James "All I Wanna Do Is Make Love To You" hörte. Inspiriert von Muddy Waters, John Lee Hooker und Jimi Hendrix lernte er Gitarre zu spielen, spezialisierte sich aber recht schnell auf im Blues-Kontext unübliche Saiteninstrumente wie Banjo und Mandoline. Als ein Plattenvertrag aus dem Alten Kontinent winkte, zog er 1969 nach London. Doch daraus wurde nichts. Ein Jahr später kehrte er zurück in die Vereinigten Staaten und bald darauf dem Musikbusiness den Rücken. Erst Mitte der neunziger Jahre schaffte es sein ehemaliger Bassist Kenny Passarelli ihn zu veranlassen, die Sache noch einmal zu überdenken. Zu unser aller Glück packte der inzwischen erfolgreiche Antiquitätenhändler seine Instrumente wieder aus ...

Drei Alben hat er seitdem veröffentlicht - eines besser als das andere. Und mit seinem kraftvollen Telarc-Debüt Truth Is Not Fiction setzt Otis Taylor dem berühmten Fass die Krone auf! Zwölf Songs lang, mit Ausnahme seiner Version des Klassikers "Baby Please Don t Go" alles Eigenkompositionen, präsentiert der Sänger, Gitarrist, Mundharmonika-, Banjo- und Mandolinenspieler eine ganz und gar eigenwillige, sehr kraftvolle Mischung aus Country-Blues, Folk und fast schon psychedelischen Rock-Elementen. Mit mal hingehauchten, dann wieder in bester Shouter-Manier vorgetragenen Songs (die sich allesamt durch auf den Punkt formulierte, oft persönlich-politische, Texte auszeichnen) zieht Otis Taylor den Zuhörer in seinen Bann.

Wer "Truth Is Not Fiction" gehört hat, wird feststellen, dass der unorthodoxe musikalische Ansatz von Otis Taylor dem eines Captain Beefheart nicht unähnlich ist. Und selbst die Biographie von Taylor weist einige Parallelen zu Mr van Vliet auf.

"Taylor verlässt die konventionellen Pfade heutiger Rock- und Blues-Musik zugunsten eines Spagats zwischen Tradition und Innovation. (Washington Post)

"Otis Taylor ist ein Fels in der Blues-Brandung. Seine Musik klingt auf Platte so hervorragend und authentisch, dass man meinen müsste, der Mann wäre schon seit 40 Jahren tot." (San Jose Mercury News)

"Truth Is Not Fiction sprengt die Grenzen des Blues, der akustischen Musik generell und präsentiert den bisher reifsten Otis Taylor." (Blues Revue)

"Das bislang beste Blues-Album des Jahres." (The State)


 


TITELAUFLISTUNG:
1. Rosa, Rosa
2. Kitchen Towel
3. Comb Your Brown Hair
4. Babies Don't Lie
5. Be My Frankenstein
6. House Of The Crosses
7. Past Times
8. Shakie's Gone
9. Be My Witness
10. Nasty Letter
11. Walk On Water
12. Baby, Pleas Don't Go

Preis pro Stück   (Art.-Nr. in-08083587-114) EUR 21,99 ohne MwSt: € 18.48 / $ 16.50
 


Mel Torme,
Christmas Songs

INTERPRET:
Torme, Mel

TITEL:
Christmas Songs

TONTRÄGER:
CD

LABEL:
Telarc

GENRE:
Weihnacht


TITELAUFLISTUNG:
1. CHRISTMAS MEDLEY: JINGLE BELLS...
2. SLEIGH RIDE
3. THE CHRISTMAS SONG
4. GLOW WORM (CHRISTMAS ARRANGEMENT)
5. THE CHRISTMAS FEELING
6. IT HAPPENED IN SUN VALLEY
7. CHRISTMASTIME IS HERE
8. GOOD KING WENCESLAS
9. WHAT CHILD IS THIS?
10. SILVER BELLS
11. CHRISTMAS WAS MADE FOR CHILDREN
12. THE CHRISTMAS WALTZ
13. JUST LOOK AROUND/HAVE YOURSELF A...
14. GOD REST YE MERRY GENTLEMEN (INSTR.)
15. HAPPY HOLIDAY/LET'S START THE NEW...
16. WHITE CHRISTMAS

Preis pro Stück   (Art.-Nr. in-08083315-104) EUR 11,99 ohne MwSt: € 10.08 / $ 9.00
 


Tritt/Kunzel,
The Nature Of America

INTERPRET:
Tritt/Kunzel

AUTOR:
Grofe/Copland/Barry/Rouse

TITEL:
The Nature Of America

TONTRÄGER:
CD

LABEL:
Telarc

GENRE:
Orchesterwerke


TITELAUFLISTUNG:
1. Grand Canyon Suite (Auszug) (Kunzel, Erich)
2. Rodeo (Auszug) (Lane, Louis)
3. Themen aus "Der mit dem Wolf tanzt" (Kunzel, Erich)
4. Thema aus "On golden pond" (Kunzel, Erich)
5. The white dawn (Auszug) (Kunzel, Erich)
6. Konzert für Flöte (Auszug) (Eschenbach, Christoph)
7. Mysterious mountain (Auszug) (Lopez-Cobos, Jesus)
8. Adagio für Streicher (Kunzel, Erich)
9. Thema aus "Lonesome dove" (Kunzel, Erich)
10. Shenandoah (Across the wide Missouri) (Kunzel, Erich)
11. Appalachian Spring (Auszug) (Lane, Louis)
12. "Feather Theme" aus "Forrest Gump" (Kunzel, Erich)
13. "Dear father" aus "Jonathan Livingston Seagull" (Kunzel, Erich)
14. Data Track (x)

Preis pro Stück   (Art.-Nr. in-080474-114) EUR 21,99 ohne MwSt: € 18.48 / $ 16.50
 


Peter Tschaikowsky,
The Best of Tschaikowsky

INTERPRET:
Tschaikowsky, Peter

TITEL:
The Best of Tschaikowsky

TONTRÄGER:
CD

LABEL:
Telarc

GENRE:
Orchesterwerke


ZUSAMMENFASSUNG:
1978 erschien als eine der ersten Digitalaufnahmen Erich Kunzels Einspielung der 1812-Ouvertüre von Peter Tschaikowsky mit dem Cincinnati Pops Orchestra - heute ein echter Klassiker unter den audiophilen Klangdokumenten, der seitdem als ultimative Test-Aufnahme für Audiosysteme gilt. Ausgehend von diesem Juwel hat Telarc weiterhin die farbigen Orchesterwerke des russischen Romantikers in atemberaubender Technik auf Vinyl oder CD gebannt. Nun erscheint eine Best-of-Zusammenstellung. Natürlich ist Erich Kunzels berühmte Interpretation zu erleben, und sie reiht sich ein in Dokumente vieler amerikanischer Top-Orchester: So das Baltimore Symphony Orchestra unter David Zinman, das Cleveland Orchestra unter Christoph von Dohnányi und das Saint Louis Symphony Orchestra unter Leonard Slatkin. Als prominenter Europäer ist Sir Charles Mackerras dabei, der das Royal Philharmonic Orchestra dirigiert. Es erklingen Ausschnitte aus Sinfonien und Balletten des Meisters.


TITELAUFLISTUNG:
1. Panorama from The Sleeping Bea
2. Allegro con grazia from Sympho
3. Allegro non tropo e molto maes
4. Finale: Allegro con fuoco from
5. Walzer Moderato. Tempo di Vals
6. Marche Slav, Op. 31
7. Pas de deux: Dance of the Prin
8. 1812 Overture, Op. 49
9. Polonaise from Eugene Onegin

Preis pro Stück   (Art.-Nr. in-080539-104) EUR 11,99 ohne MwSt: € 10.08 / $ 9.00
 


Troy Turner,
Blues On My Back

INTERPRET:
Turner, Troy

TITEL:
Blues On My Back

TONTRÄGER:
CD

LABEL:
Telarc

GENRE:
Black/Soul/Blues/R&B/Gospel


ZUSAMMENFASSUNG:
"Als ich Troy Turner zum ersten mal live auf der Bühne erlebte", schrieb Kritiker Art Tipaldi im Magazin Blues Revue , "war ich wie vom Donner gerührt. Der Junge hat eine Stimme, wie man sie sonst von Blues-Shouter kennt, die doppelt so alt sind. Was wahrscheinlich daran liegt, dass dieser Troy Turner den Blues wirklich lebt und seine Songs deshalb genau diese Art von Glaubwürdigkeit besitzen, wie man sie erstklassigem Blues zuschreibt."

Damit nicht genug, auch als Gitarrist gibt der vor 30 Jahren in Baton Rouge, Louisiana, geborene Troy Turner eine blendende Figur ab. Ganz im Stile des frühen Johnny Winter oder Stevie Ray Vaughan vermischt er atemberaubende Technik mit authentischem Blues-Feeling. Was vielleicht daran liegt, dass der Newcomer sich bereits als Teenager im Umfeld von Legenden wie Buddy Guy, Henry Gray oder Raful Neal herumtrieb. 13 Songs lang erzählt er von einsamen Nächten, durchlebten Höhen und Tiefen, lädt er auch schon mal zu einem beschwingten Boogie ein. Mit ihm ist die Blues-Szene um eine neue, funkelnde Lichtgestalt reicher.
 


TITELAUFLISTUNG:
1. World Without Fear
2. Baby Let's Play House
3. Blues On My Back
4. Lonely Cafe
5. Later than You Think
6. Hide Away
7. Going Back to Louisiana
8. If This is Love
9. Black Cat Bone
10. Protection
11. It's Harder Now
12. No Hard Feelings
13. Mojo Boogie

Preis pro Stück   (Art.-Nr. in-08083448-104) EUR 23,38 ohne MwSt: € 19.65 / $ 17.54
 


Steve Turre,
One 4 J

INTERPRET:
Turre, Steve

TITEL:
One 4 J

TONTRÄGER:
CD

LABEL:
Telarc

GENRE:
Jazz


ZUSAMMENFASSUNG:
One 4 J: Playing Homage To J.J. Johnson lautet der volle Titel dieser Produktion, die Steve Turre besagtem J.J. Johnson, dem Vorbild aller modernen Jazz-Posaunisten gewidmet hat. Steve Turre: "J.J. Johnson hat die Zugposaune in den Jazz eingeführt und damit dieses Instrument erst für das 21. Jahrhundert interessant gemacht."

Turre, der 1947 in Omaha, Nebraksa, geborene Posaunist, hat im Verlauf seiner Karriere schon mit jeder Menge Stars zusammengearbeitet. Die Liste reicht von Jazzern wie Roland Kirk, Lester Bowie, Woody Shaw, Art Blakey, Pharoah Sanders, McCoy Tyner oder Archie Shepp bis hin zu Rock-Größen wie Carlos Santana oder Van Morrison. Und beinahe hätte er es sogar geschafft, tatsächlich neben J.J. Johnson auf der Bühne zu stehen. Mitte der neunziger Jahre wollte der Altmeister mit ihm und Robin Eubanks ein Posaunen-Trio gründen. Doch daraus wurde nichts: Erst waren es Terminprobleme, die einen gemeinsamen Auftritt verhinderten, dann erkrankte J.J. Johnson an Krebs, zog sich von der Szene zurück und verstarb schließlich 2001.

One 4 J ist jetzt Steve Turres ganz persönlicher und ausgesprochen einfühlsam angelegter Tribut an das Ideal aus Indianapolis. Mit fünf weiteren Posaunisten (unter ihnen natürlich auch Robin Eubanks) und einer Rhythmusgruppe demonstriert Turre, dass die Musik von J.J. Johnson zeitlos modern ist. Das Ergebnis ist eine in jeder Sekunde spannende Jazz-Scheibe, die in keiner modernen Sammlung fehlen sollte.


TITELAUFLISTUNG:
1. Overdrive
2. Wee Dot
3. Lament
4. One 4 J
5. Mr. Johnson
6. Short Cake
7. Kelo
8. What Is This Thing Called Love?
9. El Camino Real
10. Enigma
11. Minor Blues

Preis pro Stück   (Art.-Nr. in-08083555-104) EUR 11,99 ohne MwSt: € 10.08 / $ 9.00