Nach Label (Marke) in alphabetischer Ordnung:
Jazzhaus Records:Nuevo ...

Nuevo Tango Ensamble,
D`Impulso

INTERPRET:
Nuevo Tango Ensamble

TITEL:
D`Impulso

TONTRÄGER:
CD

LABEL:
Jazzhaus Records

GENRE:
Pop/Rock


ZUSAMMENFASSUNG:
Das im Jahre 1999 von dem Pianisten Pasquale Stafano und dem Bandoneonisten Gianni Iorio gegründete Nuevo Tango Ensamble setzte sich zum Ziel die Musik von Astor Piazzolla zu zelebrieren. Mit tiefer Bewunderung und dem Bassisten Pierluigi Balducci nähert sich das Trio den Kompositionen Piazzolla s und dem Bestreben die komplexen musikalischen Ausdrücke und die charakteristischen Klänge aus Buenos Aires in ihrer Musik neu zu interpretieren.

Für das neue Album D`Impulso entwickelt sich das Nuevo Tango Ensamble weiter. Das Trio ver-wendet für dieses Album ausschließlich Kompositionen aus eigener Feder und nimmt somit Abstand von den Meisterwerken Astor Piazzolla s. auf dem letzten Album Tango Mediterraneo noch zwei Piazolla Stücke zu hören, ist es diesmal kein einziges. Jedoch ist es unbestritten, dass die drei Musiker die Lehre des großen Meisters nach wie vor im Blut haben. Der Tango Nuevo wird neu arrangiert, einem Stoffwechsel unterzogen und in die einzelnen Elemente zerlegt. Ergebnis ist die Synthese aus Nuevo Tango und Jazz - leicht erkennbare Melodien und Improvisationen, die jedem Song zu einem einzigartigen Ereignis machen.

Arbeitete das Nuevo Tango Ensamble beim letzten Album noch mit dem Klarinettisten Gabriele Mirabassi zusammen, ist diesmal Javier Girotto bei einigen Stücken dabei der sich inzwischen weltweit einen hervorragenden Ruf als Saxophonist erspielt hat.


TITELAUFLISTUNG:
1. d`impulso
2. candombe tres
3. milonga bajo la luna
4. angelica
5. el compadrito
6. il fiume in piena
7. le lanterne di phuket
8. giorni di marzo
9. el choclo

Preis pro Stück   (Art.-Nr. in-0366045-113) EUR 20,99 ohne MwSt: € 17.64 / $ 15.75
 


Pippo Pollina,
Racconti E Canzoni

INTERPRET:
Pollina, Pippo

TITEL:
Racconti E Canzoni

TONTRÄGER:
CD & DVD Video

LABEL:
Jazzhaus Records

GENRE:
Pop/Rock


ZUSAMMENFASSUNG:
Der starke Gesang und die große Bühnenpräsenz, gepaart mit seinen typischen Geschichten und Anekdoten, füllen einen Abend mit italienischer Musik und werden das Publikum zum Nachdenken, Tanzen, zum Genießen aber auch zum Träumen anregen. Das Programm der DVD ist fast ein theatralisches Solistenkonzert. Pippo Pollina (Gesang, Klavier und Gitarre), begleitet vom meisterhaften Gitarristen Enzo Sutera und von der Sängerin und Schauspielerin Serena Bandoli. Rom, "Teatro dei Satiri , 06.11.2006.

  • RegionCode: 0 (Codefree)
  • Laufzeit: 96 Min.
  • Tonformat: Dolby Digital 2.0
  • DVD-Format: DVD 5
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Untertitel: Deutsch / Italienisch
  • Features: Racconti E Canzoni - Backstage, Videoclip "Finnegan's Wake" (1999), Videoclipp "Il Giorno Del Falco" (2001)
  • Bildformat: 4:3
  • Sprachen: Italienisch


TITELAUFLISTUNG:
1. I Ragazzi Della Via Paal
2. Questa Sera
3. Chiaramonte Gulfi
4. Verita Nascoste
5. La Luna E I Falo
6. Sanspapiers
7. 19 Luglio 92
8. Il Pianista Di Montevideo
9. Luntanu
10. Sotto La Ruota
11. Il Cameriere Del Principato
12. Welcome Home

1. Banneri
2. Marrakesh
3. Vorrei Incontrarti
4. In Compaginia Di Mr. Hyde
5. Centopassi
6. Versi Per La Liberta
7. Shapes
8. Leo
9. amsterdam
10. Sambadio
11. Nostalgia De Tango
12. Il Giorno Del Falco
13. Gracias La Vida

Preis pro Stück   (Art.-Nr. in-036057-119) EUR 26,99 ohne MwSt: € 22.68 / $ 20.25
 


Pippo Pollina,
Caffè Caflisch

INTERPRET:
Pollina, Pippo

TITEL:
Caffè Caflisch

TONTRÄGER:
CD

LABEL:
Jazzhaus Records

GENRE:
Pop/Rock


ZUSAMMENFASSUNG:
Ein Schweizer aus den Bündner Bergen wandert nach Palermo in Sizilien aus und gründet dort sein berühmtes Caffè Caflisch. Ein Sizilianer kommt mit seiner Gitarre in die Schweiz und wird ein bekannter Cantautore. Einwandern, auswandern, wandern. Pippo Pollina und Linard Bardill singen von der Heimat in der Fremde und vom Fremdsein Zuhause. Verschmitzt, melancholisch, liebestief, zugvogelweit, und nahe am Herzen der Zeit.


TITELAUFLISTUNG:
1. Wenn I Gohn (Pippo, Pollina)
2. Caffe Caflisch (Pippo, Pollina)
3. Uf und furt (Pippo, Pollina)
4. A songwriter in New York (Pippo, Pollina)
5. En Leopard im Kaffi (Pippo, Pollina)
6. Anni settanta (Pippo, Pollina)
7. Lampedusa (Pippo, Pollina)
8. Grida no (Pippo, Pollina)
9. Los Bueb (Pippo, Pollina)
10. Ciao bella ciao (Pippo, Pollina)
11. Rosegarte (Pippo, Pollina)
12. Ci sera (Pippo, Pollina)

Preis pro Stück   (Art.-Nr. in-0366023-113) EUR 20,99 ohne MwSt: € 17.64 / $ 15.75
 


Pippo Pollina & Orchestra Sinfonica del Conservatorio di Zurigo,
Fra Due Isole

INTERPRET:
Pollina, Pippo & Orchestra Sinfonica del Conservatorio di Zurigo

TITEL:
Fra Due Isole

TONTRÄGER:
CD

LABEL:
Jazzhaus Records

GENRE:
Pop/Rock


ZUSAMMENFASSUNG:
Ein Event der besonderen Art mit einem 70köpfigen Orchester zu Pippo Pollinas 25-jährigem Musikjubiläum: Mit der Realisierung seines neuesten Albums Fra Due Isole hat Pippo Pollina wieder einmal außerordentliches Musikgespür bewiesen.

Mit dem Konzert am 5.September auf der Bühne vom Züricher Volkshaus zieht Pipo Pollina eine Bilanz seines 25-jährigen künstlerischen Schaffens, das in einem facettenreichen Lieder-Repertoire tiefgründige Spuren hinterlassen hat. Das Konzert wurde aufgezeichnet und zu einer Best Of - CD verarbeitet.

Die 70 Mitglieder des Symphonieorchesters des Konservatoriums Zürich verleihen jeder einzelnen Komposition einen besonders edlen Touch.

Nach der Verleihung der Ehrenbürgerschaft der Stadt Zürich an Pippo Pollina auf Grund seiner künstlerischen Verdienste, wird ihn das Symphonieorchester des Konservatoriums Zürich bei namhaften Events in der Schweiz und auf Promotion-Tour seiner neuen CD durch Italien begleiten.


TITELAUFLISTUNG:
1. Ouverture
2. Leo
3. Marrakesh
4. Chiaramonte Gulfi
5. Due Di Due
6. Il Pianista Di Montevideo
7. Signore Da Quí Si Domina La Valle
8. I Ragazzi Della Via Paal
9. L'amore Dopo La Caduta Del Muro
10. Sambadio
11. Canzone Quarta
12. Il Giorno Del Falco
13. Il Cameriere Del Principato
14. Canzone Sesta
15. Bonus Track: Tamura E Vuci
16. Bonus Track: Chiaramonte Gulfi (BIS)

Preis pro Stück   (Art.-Nr. in-036001-113) EUR 20,99 ohne MwSt: € 17.64 / $ 15.75
 


Schulzemeierlehmann,
Schönheit Ist Grausam

INTERPRET:
Schulzemeierlehmann

TITEL:
Schönheit Ist Grausam

TONTRÄGER:
CD

LABEL:
Jazzhaus Records

GENRE:
Pop/Rock


ZUSAMMENFASSUNG:
Aufmerksam beobachteten wir die letzten Monate die rasanten Karriereschübe dieser deutschsprachigen Band. Sie schreiben ehrliche und aufrichtige Songs mit verblüffenden Lyrics und überzeugen durch rockige aber auch elegante Musik. Bei der drei-köpfigen Formation aus Freiburg muss man aufpassen, deren Tempo halten zu können.

Schönheit Ist Grausam wurde von dem neuen LABEL: Jazzhaus Records veröffentlicht. Hier - im äußersten Südwesten der Republik - ist eine Talentschmiede entstanden. Mit Schulzemeierlehmann ist die erste Band gerade am Durchstarten.


TITELAUFLISTUNG:
1. Fallschirm
2. Ich AG
3. Schweigen
4. Daniel
5. Ganz oder gar nicht
6. Bring dich um
7. Mein Lied läuft bald im Radio
8. Lass mich los
9. Halbe Stunde
10. Fehler
11. Tanzflur (Kein Bock auf Rock'n'Roll)

Preis pro Stück   (Art.-Nr. in-0366005-107) EUR 14,99 ohne MwSt: € 12.60 / $ 11.25
 


Stiller Has,
Zwanzig goldige Hasensongs

INTERPRET:
Stiller Has

TITEL:
Zwanzig goldige Hasensongs

TONTRÄGER:
CD

LABEL:
Jazzhaus Records

GENRE:
Pop/Rock


ZUSAMMENFASSUNG:
Eigentlich wollte ich ja Pirat werden. Wer weiß in welchen Hafenspelunken ich heute herumdümpeln würde, hätte ich nicht in den wilden Achtzigern Balts Nill kennengelernt, mit dem ich in späterer Folge, nach einigen gemeinsamen, ebenso kuriosen wie kurzlebigen Untergrundprojekten, den Stillen Has in die Welt setzte. Dieses seltsam groovende Nagetier. Unsere ersten Auftritte waren eine Art Zweipersonentumult. Eine wilde Mischung aus Getrommel, Poesie, Sprechgesang und einigen Songs, welche Balts Nill lediglich mit einem Fußdrum und einer Ukulele begleitete. Das aber in einem Wahnsinnstempo. So richtig ernst genommen hatte uns damals wahrscheinlich niemand. Der ganze Irrsinn fand seinen Ausdruck in der ersten Stiller Has Kassette. Wir verkauften mit der Zeit über 4000 Stück davon. Die Covers schnitt ich eigenhändig mit der Schere aus, die Kassetten kopierte ich auf meiner altersschwachen Stereoanlage. Mittlerweile gibt es dieses Werk auf CD. Auf die erste Kassette folgten regelmäßig weitere CDs. Einige der Lieder auf dieser goldigen Auswahl sind zu echten Volksliedern geworden. Andere reflektieren, manchmal unfreiwillig komisch, die gesellschaftlichen und politischen Umstände zur Zeit ihrer Entstehung. Im Umfeld der AJZ-Bewegung lernte ich außerdem Schifer Schafer kennen, das heutige linke Ohr des Hasen, und auch all die anderen Leute, mit denen ich in weiterer Folge zwei Jahrzehnte lang unter dem Banner Meister Lampes die Magerkulturwiesen des deutschen Sprachraumes beäsen und düngen sollte: David Gattiker, Mich Gerber, Frank Gerber, Lukas Machata, Marco Maria, Chrigel Rechsteiner, Sam Jungen, Martin Silvferberg und noch einige mehr. Ihnen allen gebührt großer Hasendank, weil sie mich ausgehalten haben. Mittlerweile sind wir alte Hasen und der Stille Has ist ein Twen geworden. Das ursprüngliche Klopferduo hat sich nach dem Abschied von Balts Nill zur Hasencombo gewandelt und ein Ende ist von unserer Seite her nicht geplant. Das Trommeln, Rammeln, Mümmeln und Hakenschlagen liegt uns halt im Blut.


TITELAUFLISTUNG:
1. Aare
2. Pirat
3. Znüni Näh
4. Walliselle
5. Moudi
6. Trüebi Fyge
7. Fäderliecht
8. Elvira
9. Hündeler
10. Summer
11. Gruusig
12. Furt
13. Chicken
14. Fisch
15. Schätzeli
16. Tschäggeti Chüe
17. Süde
18. So Long Hasi
19. Vatter La Mi La Gah
20. Wilde Has

Preis pro Stück   (Art.-Nr. in-03631107-113) EUR 20,99 ohne MwSt: € 17.64 / $ 15.75
 


The Brew,
A Million Dead Stars

INTERPRET:
The Brew

TITEL:
A Million Dead Stars

TONTRÄGER:
LP Audiophile

LABEL:
Jazzhaus Records

GENRE:
Pop/Rock


ZUSAMMENFASSUNG:
The Brew das sind Bassist Tim Smith, sein Sohn Kurtis Smith am Schlagzeug und das junge Phänomen Jason Barwick an der Gitarre und am Gesang. Die Generationen übergreifende Besetzung verbindet Elemente des klassischen Rocks aus den 60er und 70er Jahren mit den Sounds von heute. Wie das ältere Bandmitglied erklärt, ist das explosive Gemisch auf ihrem aktuellen Album A Million Dead Stars sowohl für ältere als auch jüngere Musikfans: Unsere Musik ist eher ein Echo aus der Vergangenheit. Aber die Produktion und der Sound des Albums sind sehr modern. Es hat einmal jemand gesagt, dass es keine Zukunft gibt ohne die Vergangenheit. Wir hoffen das Beste aus beiden Welten hinbekommen zu haben. Nach ihrem gleichnamigen Debüt The Brew im Jahr 2006 und einer EP mit dem Titel Fate and Time ein Jahr später, erregt das aufstrebende britische Trio 2008 Aufsehen mit dem international renommierten Album The Joker. Scheinbar über Nacht füllte die Band tausender Locations in Ländern wie Polen und Spanien und hatte zudem einen hochkarätigen TV-Auftritt beim prestigeträchtigen Rockpalast in Deutschland. Ihre kürzlich fixierte Zusammenarbeit mit dem Freiburger LABEL: Jazzhaus Records fiel mit einer Einmal-im-Leben-Chance zusammen, in den renommierten Chapel Studios mit dem erfahrenen Produzent Chris West zu arbeiten. Das Ziel dieser Sessions war es den jugendlichen Überschwang und die Energie, welche The Brew auf der Bühne erzeugt, festzuhalten und sie auf der Platte wiederzugeben. A Million Dead Stars schafft es diesen hohen Erwartungen gerecht zu werden und diese Energie wiederzugeben.

Die Songs wurden von der Band bereits live auf der Bühne angetestet. Wir schreiben Songs, die wir live spielen können, erklärt Tim Smith, und wir nehmen Songs auf, die wir schon seit längerem live spielen. Wenn sie nicht live funktionieren, werden wir sie nicht aufzeichnen. Fans werden sofort eine Reihe der Tracks erkennen, die The Brew 2009 live präsentierten: der krachende und trotzige Opener Every Gig Has a Neighbour (mit dem hymnischen Turn it up, play it loud!-Chor), das unerbittliche Wrong Tunes, sowie eine exzellente Version des lyrischen und ergreifenden KAM.

Auch einige vertraute Elemente bleiben der integraler Bestandteil des Sounds von The Brew. So lebt z.B. das Riff von Jimi Hendrix bei Surrender it All auf. Jason Barwick s akustisches Spiel auf Mav the Rave und Monkey Train hingegen, erinnert an Jimmy Page. Es gibt sogar eine Anspielung zu Malcolm Young (oder besser gesagt, mehrere) auf dem Titeltrack A Million Dead Stars.

Bei den restlichen Songs zeigt die Band grenzenlose Passion, neue Wege zu gehen und produzierte mit A Million Dead Stars ein ungewöhnlich melodisches und stimmiges Album. Gleichzeitig nutzte Jason Barwick die Gelegenheit sich als Sänger zu etablieren. Tatsächlich dient das gesamte Album als eine Art Coming Out Party. Dass der erst zwanzigjährige Jason Barwick die Aufgabe des Lead-Sängers übernommen hat, ist aber bereits ein erstes Anzeichen der Größe. Seine genialsten Momente kommen bei Change in the Air zur Geltung, einer herausragenden Melodie, wie sie die Band zuvor noch nicht produzierte.

Produzent Chris West, der schon Erfahrungen mit klassischen Rockern wie Status Quo oder Uriah Heep, sowie mit den Britpop-Ikonen Richard Ashcroft und The Verve gesammelt hat, trug dazu bei, ein abwechslungsreiches Album mit kunstvoll geschichteten Songs zusammen zu stellen. Hierfür gibt es kein besseres Beispiel als den Titeltrack A Million Dead Stars selbst. Mit seinen siebeneinhalb irrsinnigen Minuten bietet das Lied mehrere mitreißende Höhepunkte - und gibt uns einen ersten Einblick, auf welche musikalischen Höhen diese talentierten Künstler bereit sind zu klettern.

Bis jetzt haben The Brew einen musikalischen Spagat vollzogen, Fans werden sich wohl im klassischen Rock, aber auch in den traditionellen Blues-Lagern finden lassen. Dass man mit dem Vergleich zu Künstlern aus der Vergangenheit tief fallen kann, ist Tim Smith und seinen beiden jungen Bandmitglieder sehr wohl bewusst. Das ist für sie umso mehr ein Grund noch härter zu arbeiten, etwas ganz Eigenes zu schaffen. Ich denke, eine Band sucht seine Richtung für eine bestimmte Zeit, so spiegelt Tim Smith wider, auf A Million Dead Stars haben wir aber schon sehr unseren eigenen Sound gefunden. Zur gleichen Zeit versuchen sie die Dinge nicht zu verkomplizieren oder sich zu weit von dem zu entfernen, was sie auf der Bühne machen. Für uns ist es Rock 'n' Roll. Wir leben, atmen, schlafen und essen ihn.


TITELAUFLISTUNG:
1. Every Gig Has A Neighbour
2. Surrender It All
3. Just Another Night
4. Mav The Rave
5. Wrong Tunes
6. Change In The Air
7. KAM
8. Monkey Train
9. A Smile To Lift The Doubt
10. A Million Dead Stars - Intro
11. A Million Dead Stars

Preis pro Stück   (Art.-Nr. in-0366038-114) EUR 21,99 ohne MwSt: € 18.48 / $ 16.50
 


The Brew,
A Million Dead Stars

INTERPRET:
The Brew

TITEL:
A Million Dead Stars

TONTRÄGER:
CD

LABEL:
Jazzhaus Records

GENRE:
Pop/Rock


ZUSAMMENFASSUNG:
The Brew das sind Bassist Tim Smith, sein Sohn Kurtis Smith am Schlagzeug und das junge Phänomen Jason Barwick an der Gitarre und am Gesang. Die Generationen übergreifende Besetzung verbindet Elemente des klassischen Rocks aus den 60er und 70er Jahren mit den Sounds von heute. Wie das ältere Bandmitglied erklärt, ist das explosive Gemisch auf ihrem aktuellen Album A Million Dead Stars sowohl für ältere als auch jüngere Musikfans: Unsere Musik ist eher ein Echo aus der Vergangenheit. Aber die Produktion und der Sound des Albums sind sehr modern. Es hat einmal jemand gesagt, dass es keine Zukunft gibt ohne die Vergangenheit. Wir hoffen das Beste aus beiden Welten hinbekommen zu haben. Nach ihrem gleichnamigen Debüt The Brew im Jahr 2006 und einer EP mit dem Titel Fate and Time ein Jahr später, erregt das aufstrebende britische Trio 2008 Aufsehen mit dem international renommierten Album The Joker. Scheinbar über Nacht füllte die Band tausender Locations in Ländern wie Polen und Spanien und hatte zudem einen hochkarätigen TV-Auftritt beim prestigeträchtigen Rockpalast in Deutschland. Ihre kürzlich fixierte Zusammenarbeit mit dem Freiburger LABEL: Jazzhaus Records fiel mit einer Einmal-im-Leben-Chance zusammen, in den renommierten Chapel Studios mit dem erfahrenen Produzent Chris West zu arbeiten. Das Ziel dieser Sessions war es den jugendlichen Überschwang und die Energie, welche The Brew auf der Bühne erzeugt, festzuhalten und sie auf der Platte wiederzugeben. A Million Dead Stars schafft es diesen hohen Erwartungen gerecht zu werden und diese Energie wiederzugeben.

Die Songs wurden von der Band bereits live auf der Bühne angetestet. Wir schreiben Songs, die wir live spielen können, erklärt Tim Smith, und wir nehmen Songs auf, die wir schon seit längerem live spielen. Wenn sie nicht live funktionieren, werden wir sie nicht aufzeichnen. Fans werden sofort eine Reihe der Tracks erkennen, die The Brew 2009 live präsentierten: der krachende und trotzige Opener Every Gig Has a Neighbour (mit dem hymnischen Turn it up, play it loud!-Chor), das unerbittliche Wrong Tunes, sowie eine exzellente Version des lyrischen und ergreifenden KAM.

Auch einige vertraute Elemente bleiben der integraler Bestandteil des Sounds von The Brew. So lebt z.B. das Riff von Jimi Hendrix bei Surrender it All auf. Jason Barwick s akustisches Spiel auf Mav the Rave und Monkey Train hingegen, erinnert an Jimmy Page. Es gibt sogar eine Anspielung zu Malcolm Young (oder besser gesagt, mehrere) auf dem Titeltrack A Million Dead Stars.

Bei den restlichen Songs zeigt die Band grenzenlose Passion, neue Wege zu gehen und produzierte mit A Million Dead Stars ein ungewöhnlich melodisches und stimmiges Album. Gleichzeitig nutzte Jason Barwick die Gelegenheit sich als Sänger zu etablieren. Tatsächlich dient das gesamte Album als eine Art Coming Out Party. Dass der erst zwanzigjährige Jason Barwick die Aufgabe des Lead-Sängers übernommen hat, ist aber bereits ein erstes Anzeichen der Größe. Seine genialsten Momente kommen bei Change in the Air zur Geltung, einer herausragenden Melodie, wie sie die Band zuvor noch nicht produzierte.

Produzent Chris West, der schon Erfahrungen mit klassischen Rockern wie Status Quo oder Uriah Heep, sowie mit den Britpop-Ikonen Richard Ashcroft und The Verve gesammelt hat, trug dazu bei, ein abwechslungsreiches Album mit kunstvoll geschichteten Songs zusammen zu stellen. Hierfür gibt es kein besseres Beispiel als den Titeltrack A Million Dead Stars selbst. Mit seinen siebeneinhalb irrsinnigen Minuten bietet das Lied mehrere mitreißende Höhepunkte - und gibt uns einen ersten Einblick, auf welche musikalischen Höhen diese talentierten Künstler bereit sind zu klettern.

Bis jetzt haben The Brew einen musikalischen Spagat vollzogen, Fans werden sich wohl im klassischen Rock, aber auch in den traditionellen Blues-Lagern finden lassen. Dass man mit dem Vergleich zu Künstlern aus der Vergangenheit tief fallen kann, ist Tim Smith und seinen beiden jungen Bandmitglieder sehr wohl bewusst. Das ist für sie umso mehr ein Grund noch härter zu arbeiten, etwas ganz Eigenes zu schaffen. Ich denke, eine Band sucht seine Richtung für eine bestimmte Zeit, so spiegelt Tim Smith wider, auf A Million Dead Stars haben wir aber schon sehr unseren eigenen Sound gefunden. Zur gleichen Zeit versuchen sie die Dinge nicht zu verkomplizieren oder sich zu weit von dem zu entfernen, was sie auf der Bühne machen. Für uns ist es Rock 'n' Roll. Wir leben, atmen, schlafen und essen ihn.


TITELAUFLISTUNG:
1. Every Gig Has A Neighbour
2. Surrender It All
3. Just Another Night
4. Mav The Rave
5. Wrong Tunes
6. Change In The Air
7. KAM
8. Monkey Train
9. A Smile To Lift The Doubt
10. A Million Dead Stars - Intro
11. A Million Dead Stars

Preis pro Stück   (Art.-Nr. in-0366031-113) EUR 20,99 ohne MwSt: € 17.64 / $ 15.75
 


Various,
Ain't Bringing Me Down

INTERPRET:
Various

TITEL:
Ain't Bringing Me Down

TONTRÄGER:
CD

LABEL:
Jazzhaus Records

GENRE:
Pop/Rock


ZUSAMMENFASSUNG:
Vdelli spielen eine eigene Mixtur aus Blues, Funk und hartem Rock mit seltener Energie, Qualität und Substanz.

Mit Sänger und Gitarrist Michael Vdelli besitzt die Gruppe einen äußerst charismatischen Frontmann, dessen gesanglicher Ausdruck sich von gefühlvollem, souligen Blues hin zu hartem, explosiven Rock erstreckt. In Kombination mit seinem aufsehenerregenden Gitarrenspiel wird er nicht umsonst bei Insidern als ein neues Glanzlicht seines Genres bezeichnet.

Vdelli haben seit 1997 zehn Alben veröffentlicht und sich auf 14 Tourneen in Europa vorgestellt.


TITELAUFLISTUNG:
1. Manhole
2. Something New
3. Loose Endz
4. Boogie Sea
5. Going Too Far (For Too Long)
6. Could Be Good
7. Boogie A
8. Suck It Up
9. Condescending Lies
10. Boogie Bee
11. Childhood Demons
12. Ain't Bringing Me Down

Preis pro Stück   (Art.-Nr. in-0366024-113) EUR 20,99 ohne MwSt: € 17.64 / $ 15.75
 


Various,
Freiburg Tapes Vol. 5 aus dem anonymen Contest 2010

INTERPRET:
Various

TITEL:
Freiburg Tapes Vol. 5 aus dem anonymen Contest 2010

TONTRÄGER:
CD

LABEL:
Jazzhaus Records

GENRE:
Pop/Rock


ZUSAMMENFASSUNG:
Inzwischen ist es eine stattliche Reihe - bereits zum fünften Mal erscheinen die Freiburg Tapes! Mit Volume 5 runden wir die Serie ab und präsentieren nun insgesamt 75 Songs Freiburger Bands und Interpreten aus dem ersten Jahrzehnt. Als Idee 2002 von Multicore geboren und im zweijährigen Turnus mit Hilfe des Kulturamtes der Stadt Freiburg sowie der Sparkasse Freiburg Nördl. Breisgau verwirklicht und über Jazzhaus Records veröffentlicht.

Der Wettbewerb Das Interessante an einem anonymen Wettbewerb ist, dass das Urteil der Juroren nicht durch den Bekanntheitsgrad oder eben das Nicht-Kennen eines Bandnamens beeinflusst wird. So hatten alle 40 eingereichten Titel die gleiche Ausgangschance. 14 Songs standen durch Mehrfachnennung der Juroren bereits für die CD fest, und da es schwer geworden wäre, aus den Nächstplatzierten 9 Titeln nur einen für Platz 15 auszuwählen, entschied die Jury einstimmig, es diesmal bei 14 Titeln zu belassen. Die Jury bestand diesmal aus Carolin Buchheim (Fudder), Martin Möller (Studentenwerk FR) Zeus B. Held (freier Produzent /Jazz&Rockschulen FR), Michael Jung (Radio Dreyeckland), Udo Eichmeier (Kulturamt FR), Georg Giesebrecht (Chilli), Michael Sander (Marketing Sparkasse FR), Holger Dehno (CD Center) und Thomas Steiner (Badische Zeitung). Die Reihenfolge der Stücke auf der CD entspricht nicht der Platzierung der Songs im Wettbewerb.

Mehr Musik in Freiburg Wichtig ist es uns, darauf hinzuweisen, dass es in und um Freiburg noch mehr gute und förderungswürdige Musik im Bereich der populären Sparte gibt. Einen Vollständigkeitsanspruch stellen wir bei dem Wettbewerb und auf dieser CD nicht.

Wenn wir weiterhin positiven Zuspruch erhalten, werden wir 2012 Vol. 6 an den Start bringen. Wenn Ihr Ideen habt, wie man den Wettbewerb weiterentwickeln kann, meldet Euch gerne bei uns! Und: der Kauf dieser CD (und auch der vier lohnenden Vorgänger!) macht das Fortleben des Projektes wahrscheinlicher, denn nach der Kostendeckung gehen die Einnahmen in einen Topf für weitere Wettbewerbe. Beachtet die Veranstaltungen von Multicore und einzelnen Freiburger Bands, denn nach wie vor lebt Rock & Popmusik durch ihren Live-Charakter und das Publikum.


TITELAUFLISTUNG:
1. Milchmann (Neo Rodeo)
2. F.B.I. (Blue Babies)
3. More Than I Could Take (The Cornerstones)
4. Hands (Tim Beam)
5. Under Water (Patty Moon)
6. Rio, Wunder (Jonas Birthelmer Band)
7. Viel Zu Spät (Die Leute)
8. One More Tequila (Skydive Naked)
9. Baked Shame (The Pleasure)
10. Hard To Say (Maja Hebig)
11. Anna's Annals (The Brothers)
12. Phantasie (Buddah Woofaz)
13. Too Late (Livid Halcyon)
14. Ska Until I Die (Refrigerators)

Preis pro Stück   (Art.-Nr. in-0366037-107) EUR 14,99 ohne MwSt: € 12.60 / $ 11.25