Visaton Zyklop   Kompaktlautsprecher aus Hobby Hifi 6/2014 (auch getestet in Klang+Ton 2/2015)

technische Daten:
  • Impedanz: 6 Ohm
  • Kennschalldruck (2,83V/1m): 84 dB
  • Maße (HxBxT): 396 x 450 x 400 mm
  • Frequenzbereich (-8dB): 34 - 30000 Hz
  • Trennfrequenz(en): 280 Hz
  • Prinzip: Bassreflexbox

Sebastian Bayer von Visaton entwickelte mit Visaton Zyklop eine Kompaktbox, die einen Breitbänder beheimatet, der im Bass durch einen Subwoofer unterstützt wird.

Wer den baulichen Aufwand für das Gehäuse nicht scheut, erhält einen Lautsprecher, der sich von den klassisch anmutenden achteckigen Kisten deutlich abhebt. Auch für Liebhaber von Breitbändern ist dies sicher ein ganz vorzüglicher Lautsprecher.

Die Frequenzweiche besteht aus einem Hoch- und einem Tiefpass 3. Ordnung (Steilheit 18 dB pro Oktave). Die Frequenzweiche wird durch zwei zusätzliche RC-Glieder ergänzt, die den Frequenzgang des Lautsprechers ebnen.

Der Frequenzgang zeigt auf Achse einen recht ebenen Verlauf. Dabei bedeutet ein kleiner Einbruch bei rund 16 kHz kein ernsthaftes Problem. Unebenheiten sind typisch für Breitbänder; meist sind sie deutlich größer. Das Abklingspektrum ist recht gleichmäßig im mittleren und unteren Frequenzbereich etwas verzögert. Die nichtlinearen Verzerrungen sind bei 90 dB Schalldruck über 1,5 kHz unterhalb von 0,4%.

Ein Ausschnitt aus dem Hobby HiFi Hörtest

... "Im Hörraum stellten wir die Zyklopen auf 60 cm hohe Standfüße von Apollo, die mit ihrer schwergewichtigen Sand-Stahlschrot-Füllung eine akustisch perfekte Basis bildeten. Zur Hörposition angewinkelt, ergab sich der beste Klangeindruck, klar: Der Breitbänder bündelt oberhalb von 5000 Hertz so stark, dass außerhalb seiner Hauptabstrahlrichtung die Höhenwiedergabe allmählich ins Hintertreffen gerät. Der Auftritt im Hörraum der Redaktion verblüffte die Zuhörerschaft vom ersten Augenblick an. Die Zyklopen punkten mit perfekter tonaler Ausgewogenheit. Sie bieten einen straffen, druckvollen und klaren Bass mit beachtlichem Tiefgang. In den Mitten begeistern die natürlichen Klangfarben. Stimmen in jeder Tonlage wirken authentisch und plastisch. Der Hochtonbereich erklingt so rund und fein, wie man es von guten Kalottenhochtönern kennt. Der Breitbänder bietet ein wunderbar fein ziseliertes Auflösungsvermögen. Die räumliche Abbildungsqualität überzeugt mit einer ausnehmend breiten Auffächerung nebst nachvollziehbarer Tiefenwirkung. Wie man es von symmetrischen M-T-M-Konstellationen a la D‘Appolito kennt, liegt der räumliche Schwerpunkt relativ weit vorne, ohne dabei auf eine respektable Tiefenstaffelung zu verzichten. Erstaunlich pegelfest agieren die Zyklopen. Dies demonstrierte Charly Antolini, den wir mit seinem Schlagzeug mit voller Wucht antreten ließen, und dessen geradezu Derwisch-gleiches Wirbeln authentisch zu erleben war. Das Fell der Base-Drum wirkte straff gespannt, und die große Trommel begeisterte mit ihrer ungestümen Wucht. Ausgesprochen gelassen wirkte dagegen Renaud Garcia-Fons' fünfsaitiger Kontrabass. Das große Instrument stand eindrucksvoll voluminös im Raum, und es erklang straff und nachdrücklich. "

Fazit der Zeitschrift:

Mit dem Bauvorschlag Zyklop bereichert Visaton sein Bausatzprogramm um ein vorzüglich klingendes F.A.S.T.-System. Wer sich vom etwas komplizierteren Gehäusebau nicht schrecken lässt, realisiert mit diesem Projekt klanglich hochrangige Lautsprecher, die auch optisch einiges zu bieten haben.

Unser Bausatz besteht aus

  • Visaton B 80, Breitbänder
  • Visaton TIW 200 XS, 8 Ohm
  • 2x Dämmmaterial Sonofil 100 x 35 cm [doppelte Länge] f. 20 Liter
  • Biwiring Terminal T122 Au mit vergoldeten Messingklemmen
  • 3m Lautsprecherkabel 2x1,5 mm2, transparent
  • Inbus-Holzschrauben 5x30mm, schwarz 8 Stück
  • Inbus-Holzschrauben 4x25 mm, schwarz 8 Stück
  • Bauplan für den Bausatz

den Frequenzweichenbauteilen (rechts),
auf einem Holzbrettchen aufzubauen.
  • Audaphon MKT Kondensator 15 uF / 160 Vdc
  • Audaphon MKT Kondensator 68 uF / 160 Vdc
  • Mundorf Elko rau, 150 uF/63 Vdc
  • Mundorf Elko rau, 330 uF/63 Vdc
  • Mundorf Elko glatt, 100uF / 50 Vdc
  • 0,7 mm Luftspule, 0,15 mH/0,28 Ohm
  • 0,7 mm Luftspule, 2,2 mH/1,3 Ohm
  • 0,7 mm Luftspule, 22 mH/5,61 Ohm
  • 1,0 mm Luftspule, 0,47 mH/0,32 Ohm
  • Mundorf H-Kern-Spule H71, 3,9 mH/0,5 0hm
  • Mundorf H-Kern-Spule H71, 6,8 mH/0,7 0hm
  • Metalloxidwiderstand MOX10 6,8 Ohm 2% (blau-grau-gold)
  • Metalloxidwiderstand MOX10 8,2 Ohm 2% (grau-rot-gold)

Bausatz ohne Gehäuse, Preis pro Box   EUR 321,00 ohne MwSt: € 269.75 / $ 240.85

Bausatz mit High-End-Weiche aus Hobby HiFi

Der Highend-Bausatz enthält im Netzwerk des Breitbänders durchweg hochwertige ClarityCap Kondensatoren vom typ PWA. An Spulen kommen durchweg Mundorf Backlackspulen zum Einsatz.

Bausatz mit High-End-Weiche ohne Gehäuse, Preis pro Box   EUR 356,00 ohne MwSt: € 299.16 / $ 267.11

Impedanzkorrektur

Falls der Lautsprecher an einem Röhrenverstärker betrieben werden soll, dann sollte eine Impedanzkorrektur zum Einsatz kommen. Hier spielt die Bauteilqualität nur eine geringe Rolle, weswegen wir nur einen Bausatz anbieten (auf Wunsch erhalten Sie selbstverständlich auch höherwertige Bauteile).


Zur Impedanzkorrektur liefern wir folgende Bauteile:

Preis pro Impedanzkorrektur für eine Box auf Holz aufzubauen   EUR 6,60 ohne MwSt: € 5.55 / $ 4.95

Raster-Leiterplatten

Falls Sie die Frequenzweiche lieber auf einer 240 x 165 mm Rasterplatte statt auf Holz aufbauen wollen:
Rasterplatte RA240, Best.-Nr. I-2767, Preis pro Stück:   EUR 7,60 ohne MwSt: € 6.39 / $ 5.70
Pro Bausatz empfehlen wir eine Platte (für ein Paar Boxen also 2)

Visaton Bausatz

Falls Sie die Frequenzweiche lieber als Fertigweiche wünschen, dann empfehlen wir den Visaton-Bausatz:

Bausatz ohne Gehäuse, Preis pro Box   EUR 430,00 ohne MwSt: € 361.34 / $ 322.63

Zurück zur Bausatzseite   zur Hobby HiFi-Übersicht   zur Klang+Ton-Übersicht