TL90   Standlautsprecher aus Hobby HiFi 5/2015

technische Daten:
  • Impedanz: 4 Ohm
  • Kennschalldruck (2,83V/1m): 85 dB
  • Maße (HxBxT): 790 x 122 x 292 mm
  • Frequenzbereich (-8dB): 50 - 30000 Hz
  • Trennfrequenz(en): Hz
  • Prinzip: Transmissionlinebox

TL90 oder die "Kleine Schwarze" - wie Hobby HiFi sie nennt - ist eine Entwicklung von Bernd Timmermanns. Der Vergleichstest von Breitbändern in Hobby HiFi 3/2012 machte Bernd Timmermanns auf den Wavecor FR090WA01 aufmerksam. Dieser zeigt einen sehr ebenen Frequenzgang. Außerdem ist er enorm breitbandig und erreicht auf Achse ohne Pegelabfall 30 kHz. Das Ausschwingen ist für einen Breitbänder sehr zügig; die nichtlinearen Verzerrungen sind oberhalb von 500 Hz ausgesprochen gering.

Diesen Breitbänder wählte Bernd Timmermanns und baute damit eine Transmissionlinebox, die zum hohen Qts des Breitbänders vorzüglich passt.

Zur Frequenzganglinearisierung (auch ohne diese wäre der Breitbänder verwendbar) setzt Bernd Timmermanns zwei in Reihe zum Breitbänder geschaltete Sperrkreise ein, deren Wirkung recht moderat ist, was man auch an den parallel zu den Sperrkreisen geschalteten Widerständen mit recht geringer Impedanz erkennt.

Mit TL90 schuf Bernd Timmermanns eine Transmissionlinebox, die phantastische Klangqualitäten aufweist. Was man von ihr jedoch nicht erwarten sollte sind extrem hohe Pegel. Dazu ist die Membranfläche des Breitbänders zu klein.

Ebenfalls ein Lob an Firma Wavecor. Die Entwickler haben hier Großes geleistet: Einen Breitbänder mit ebenem Frequenzgang, zügigem Ausschwingen und geringen nichtlinearen Verzerrungen: Dies ist wirklich ein Ausnahmeschallwandler.

Ein Ausschnitt aus dem Hobby HiFi Hörtest

... "Die zierlichen Böxchen sollten zuerst beweisen, was sie im Bass können, ob sich die Transmissionline im Hörraum so vorzüglich in Form zeigt wie im Messlabor. "We Get Requests" des Oscar Peterson Trios, natürlich in der audiophilen Neuproduktion mit 24-Bit-100-kHz-Mastering ist dafür die ideale Prüfung: Der Kontrabass des Bassisiten Ray Brown ist auf dieser Aufnahme vorzüglich konturenscharf aufgenommen, hat Tiefgang und Volumen. Das alles transportierte die TL90 erstaunlich authentisch in unseren Hörraum. Gut, wer die Aufnahme kennt, weiß, dass noch mehr geht. Aber es machte Spaß. Der Bass schien im Raum zu stehen, hatte einen klar gezeichneten Körper und beeindruckendes Volumen. Das von einem winzigen Breitbänder zu hören - verblüffend. Solchermaßen ermutigt, stellten wir mit "The Cost of Freedom" von Marla Glen die Pegelfestigkeit auf die Probe. Auf dieser Aufnahme ist ein richtig schön fetter Bass zu erleben, der fast jeden Lautsprecher an seine Grenzen bringt. Natürlich auch die TL90 - aber nicht so schnell, wie man vermuten könnte: Die Böxchen spielten wacker mit und bauten ein richtig erwachsenes Klangbild auf. Das hatten wir schon bei der ganz ähnlich konzipierten BB3TL (HOBBY HiFi 1/2011) erlebt, die wir zum Vergleich dazu holten. Hier hatte sie keine Chance, die TL90 spielte deutlich pegelfester - angesichts eines doppelt so großen linearen Membranhubs und einer etwas größeren Membran durchaus verständlich.

Für die Beurteilung des Mittelhochtonbereichs lag "Best Audiophile Voices" im Scheibendreher, die in JVCs XRCD2-Verfahren mit 20 bit Auflösung gemastert ist. Eva Cassidy jagte den Hörtestern mit "What A Wonderful World" einen wohligen Schauer nach dem anderen über den Rücken. Wunderbar plastisch modellierte die TL90 ihre Stimme, gab ihr genau das richtige Volumen und löste noch die feinsten Oberschwingungen auf. Das alles geschah ohne jede Härte: Die Stimme klang wunderbar warm und natürlich. Dabei stand sie sehr exakt zwischen und ein Stück vor den Lautsprechern - so, wie man es sich nur wünschen kann. Dass die TL90 auch räumliche Tiefe beherrscht, erlebten wir mit dem auf der Manger-Hörtest-CD eingefangenen Hörspielausschnitt. Mit diesem schuf sie die Illusion eines tiefen Raums, der weit über die Grenzen des Hörraums und der Lautsprecherpositionen hinaus wuchs. Dabei begeisterte die akribische Differenzierung zwischen nahen und fernen Ereignissen, zwischen atmosphärischer Weite und den klar definierten Positionen der Sprecher." ...

Fazit aus Hobby HiFi

"Ein richtig feiner kleiner Lautsprecher ist die TL 90. Sie kann alles, was man von audiophilen Schallwandlern erwartet, spielt hochmusikalisch, bietet eine in sich geschlossene Darbietung und verblüfft mit einem Tiefbass, den man einem solchen Winzling nun wirklich nicht zutraut. Wer auf größere Lautstärke und dynamische Parforceritte nicht viel Wert legt, kann mit diesem Schallwandler glücklich werden. Dass das Budget für ein Boxenpaar mit je nach Wertigkeit des Korrekturnetzwerks 160 bis 200 Euro nun wirklich überschaubar ist, tut dem Glück sicher keinen Abbruch."

Unser Bausatz besteht aus

  • Wavecor Breitbänder FR090WA01, 4 Ohm
  • 1,5x Dämmflies MT Bondum 800 (30 x 50 x 2 cm)
  • 0,5x Dämmmaterial Sonofil 100 x 35 cm für 20 Liter
  • Polklemmen PK31, ein Paar, vergoldet, rot+schwarz
  • 1,5m Lautsprecherkabel 2x1,5 mm2, transparent
  • 0,5x Pan-Schrauben 4x20 schwarz, Kreuzschlitz, 8 Stück
  • Bauplan für den Bausatz

den Frequenzweichenbauteilen (rechts),
auf einem Holzbrettchen aufzubauen.
  • Mundorf Elko glatt, 1 uF / 70 Vdc
  • Mundorf Elko glatt, 15uF / 70 Vdc
  • 1,0 mm Luftspule, 0,22 mH/0,21 Ohm
  • 1,0 mm Luftspule, 0,047mH/0,09 Ohm
  • Metalloxidwiderstand MOX5 3,3 Ohm 2% (orange-orange-gold)
  • Metalloxidwiderstand MOX5 4,7 Ohm 2% (gelb-violett-gold)

Hinweis: Die 0,047 mH-Spule müssen Sie nicht gemäß Bauanleitung selbst wickeln; Sie erhalten von uns ein passend gewickeltes Exemplar.

Bausatz ohne Gehäuse, Preis pro Box   EUR 79,00 ohne MwSt: € 66.39 / $ 77.01

Raster-Leiterplatten

Wenn Sie die Frequenzweiche lieber auf einer 240 x 165 mm Rasterplatte statt auf Holz aufbauen wollen:
Rasterplatte RA240, Best.-Nr. I-2767, Preis pro Stück:   EUR 7,60 ohne MwSt: € 6.39 / $ 7.41
Pro Bausatz empfehlen wir eine halbe Platte (für ein Paar Boxen also eine)

Bausatz mit High-End-Weiche

Der High-End-Bausatz enthält hochwertige ClarityCap SA-Kondensatoren, die wie die Backlack-Luftspulen in Reihe zum Breitbänder geschaltet sind:

Hinweis: Die 0,047 mH-Spule müssen Sie nicht gemäß Bauanleitung selbst wickeln; Sie erhalten von uns ein passend gewickeltes Exemplar.

Bausatz ohne Gehäuse, Preis pro Box   EUR 107,00 ohne MwSt: € 89.92 / $ 104.30

Raster-Leiterplatten

Wenn Sie die Frequenzweiche lieber auf einer 240 x 165 mm Rasterplatte statt auf Holz aufbauen wollen:
Rasterplatte RA240, Best.-Nr. I-2767, Preis pro Stück:   EUR 7,60 ohne MwSt: € 6.39 / $ 7.41
Pro Bausatz empfehlen wir eine halbe Platte (für ein Paar Boxen also eine)

Impedanzkorrektur

Wenn die Box an einem Röhrenverstärker betrieben werden soll, dann sollte eine Impedanzkorrektur zum Einsatz kommen. Hier spielt die Bauteilqualität nur eine geringe Rolle, weswegen wir nur einen Bausatz anbieten (auf Wunsch erhalten Sie selbstverständlich auch höherwertige Bauteile).


Zur Impedanzkorrektur liefern wir folgende Bauteile:

Preis pro Impedanzkorrektur für eine Box auf Holz aufzubauen   EUR 3,75 ohne MwSt: € 3.15 / $ 3.66

Zurück zur Bausatzseite   zur Hobby HiFi-Übersicht