Newtronics Standboxen Empress Temperance Aktiv 2020 Center Chassis Chassis

Bauplan der Temperance III     zur Bausatzbeschreibung     zur K+T-Beschreibung    

die Frequenzweiche

Sie ist aktiv (ein digitaler Signalprozessor) und wird von uns im abgestimmten Zustand zugeliefert. Sie können die Einstellung jedoch auch nach Ihren Wünschen verändern. Dazu wird ein PC benötigt, auf dem die Abstimmung vorgenommen und anschließend übertragen wird.

das Gehäuse und der Zusammenbau

Die Temperance können Sie in 3 Varianten bauen:
- als um 6° geneigte Box - wie das Original
- als gerade Box (nachfolgend beschrieben) oder noch einfacher:
- als (gerade Box mit Brettern mit rechtwinkligem Schnitt

Wenn Sie die Lautsprecher versenken wollen haben wir dazu auch Hinweise.

die gerade Box

Wenn Sie die Box mit den Original-Schallwänden erstellen wollen, die für die schräge Ausführung gemacht sind, so ist die Box 200 mm breit und 1070 mm hoch zu erstellen.

Nach Kauf der zugesägten Bretter im Bau- oder Holzmarkt beginnen Sie mit der Seitenfläche: An dieser werden die zwei Frontplatten und die Decke sowie der Boden mit Montagekleber befestigt.

Nun erstellen Sie die Kabeldurchführungen für die Weiche, wozu ein 10 mm Loch in das 95 mm lange Querbrett und je Kabelpaar ein 10 mm Loch (für ein Kabel ein 8 mm Loch) in das 252 und 380 mm lange schräge Brett zu bohren sind. Bei allen 3 Brettern können die Löcher seitlich angebracht werden, so dass die Kabel an der unteren Seitenwange liegen.
Newtronics Temperance gerade

Dann werden die Trennbretter eingelegt und - wie die Schallwände - mit Montagekleber befestigt. Die Kabel werden durch die vorbereiteten Löcher geführt und mit Knetmasse oder Holzstiften befestigt, so dass später die Lautsprecher am Aktivmodul angeschlossen werden kann.

Das Aktivmodul wird auf die 3-fach aufeinander geleimte Rückwand gesetzt. Damit sind unerwünschte Schwingungen ausgeschlossen.

Nun ist es an der Zeit das Dämmmaterial zu verteilen. Für eine Box haben Sie 3 Pack Polyester Dämmstoff. Diese werden geöffnet; es sind jeweils 2 Fliese enthalten, die längs gefaltet werden. Damit haben Sie 6 Stücke 50 x 17,5 cm. Diese werden jetzt in den Gang der Transmissionline eingebracht. Der verbleibende Rest (dies sollten knapp 2 der 6 Matten sein) kommt in das Mittel-/Hochtobgehäuse.

Nach Einbringen des Dämmmaterials wird die Frequenzweiche im unteren geschlossenen Volumen montiert und an den Kabeln zu den Lautsprechern angeschlossen. Dann wird das Kabel zu den Terminals vorbereitet. Zuletzt folgt die Seiten- und dann die Rückwand.

Nachdem alles getrocknet ist, werden die Ausschnitte für das Terminal, die Bassreflexöffnung vorn und die Lautsprecher gesägt. Besonders gut wird es, wenn Sie für den Hochtöner 5 mm Fase einfräsen können.

Wenn Ihre Stichsäge mit 38 mm nicht zurecht kommt, sollten die beiden Schallwände vor dem Zusammenbau gesägt werden.

Nun wird gegebenenfalls die Box noch gestrichen und anschließend werden die Lautsprecher (die breitere Fahne am Lautsprecher ist der Pluspol) und das Terminal angeschlossen und eingebaut.

Nun wünschen wir Ihnen viel Freude mit einem fantastischen Bausatz, der auch für holzbegeisterte Anfänger geeignet ist.

zur Temperance-Beschreibung