Tas   Set aus K+T 6/2014

technische Daten:
  • Impedanz: 8 Ohm
  • Kennschalldruck (2,83V/1m): 94 dB
  • Maße (HxBxT): 2060 x 500 x 700 mm
  • Frequenzbereich (-8dB): 25 - 20000 Hz
  • Trennfrequenz(en): 100, 2500 Hz
  • Prinzip: Bassreflexbox

Tas ist ein Lautsprechersystem, das hohe Klangtreue mit sehr hoher Leistungsfähigkeit verbindet. Tas Top ist die Mittel-Hochtoneinheit zu Tas. Sie sollte durch ein oder zwei Tieftoneinheiten (Subwoofer) ergänzt werden.

Tas wurde von Daniel Gattig entwickelt.

Die Hochtoneinheit enthält einen Celestion-Horntreiber CDX-1747 der auf ein Celestion Horn spielt und zwei Celestion Mitteltieftöner.

Die Frequenzweiche besteht aus einem Hochpass 2. Ordnung (12 dB/Oktave) an dessen Ausgang ein Spannungsteiler den Pegel für das Hochtonhorn regelt. Damit dies auch höchste Frequenzen reproduzieren kann ist ein Kondensator parallel zum Serienwiderstand geschaltet. Der Mitteltieftöner wird durch einen Tiefpass zweiter Ordnung angesteuert, zu dem ein Saugkreis parallel arbeitet und kleine Übertreibungen eliminiert.

Der Frequenzgang ist auf Achse oder unter 15 Grad Winkel sehr linear. Die nichtlinearen Verzerrungen sind bei 85 dB (1m) Schalldruck gering, bei 95 dB (1m, oberhalb von 400 Hz bis ca. 3000 Hz) unter 0,3%; das Zerfallsspektrum ist bis auf zwei Resonanzen um 500 und 1000 Hz nahezu fehlerfrei.

Ein Ausschnitt aus dem Klang+Ton Hörtest

... "Das (gemeint sind die hervorragenden Messergebnisse) weckte natürlich Hoffnungen für den Hörtest, den wir aus Rücksicht auf unsere arbeitenden Kollegen auf ein Wochenende gelegt haben. Schon bei den leisen, eleganten Tönen, wusste Tas zu überzeugen: Strikte Ausgewogenheit und Verfärbungsfreiheit lassen auch ruhiges Hören und edlen Musikgenuss zu. Aber mal ehrlich: Wer will so was schon, angesichts zweier übermannshoher PA Türme. Also haben wir es dann auch mal richtig krachen lassen - mit Tonkonserven à la Deep Purples "Made in Japan", die wir vermutlich in höherer Lautstärke abhören konnten als damals das Publikum im Budo-Kan. "Smoke on the Water" mit seinem messerscharfen Riff oder "Child in Time" mit Ian Gillans nervenzerfetzender Vokalakrobatik kommen absolut authentisch rüber - mit der genau richtigen Mischung aus Aggressivität und Druck, der das Live-Erlebnis immer so beeindruckend macht. Und das Ganze findet statt ohne jede störende Verfärbung oder ungebührlich Klirr, so dass man das Tas-System auch für längere Veranstaltungen ohne Einschränkung empfehlen kann. "

Fazit in Klang+Ton

"Wenn Sie schon immer ein waschechtes PA-System mit audiophilen Qualitäten gesucht haben - bei Tas sind Sie fündig geworden."

Tas-Top (der Satellit)

Unser Bausatz besteht aus

  • Celestion CDX1-1747, 1.75 Zoll-Kapton-Driver
  • Celestion H1-7050 NoBell Horn, Aluminium, 70x50
  • 2x Celestion FTR08-2011D, 92dB, 70Hz-6kHz
  • 2x Bassreflexrohr HP70, 68x160 mm, schwarz
  • PE-Schaumstoffdichtstreifen, 5x2 mm, Rolle 7,5 m
  • Dämmmaterial Sonofil 100 x 35 cm f. 20 Liter
  • Polklemmen PK28 I, ein Paar, vergoldet, rot+schwarz
  • 3m Lautsprecherkabel 2x1,5 mm2, transparent
  • 28 Inbus-Holzschrauben 5x30mm, schwarz
  • Bauplan für den Bausatz

den Frequenzweichenbauteilen (rechts),
auf einem Holzbrettchen aufzubauen.
  • Audaphon MKT Kondensator 22 uF / 160 Vdc
  • Audaphon MKT Kondensator 47 uF / 160 Vdc
  • Audaphon MKP CAP Superior 0,22 uF / 400 Vdc
  • Audaphon MKP CAP Superior 1,0 uF / 400 Vdc
  • Audaphon MKP CAP Superior 2,2 uF / 400 Vdc
  • 1,0 mm Luftspule, 0,68 mH/0,47 Ohm
  • 1,0 mm Luftspule, 1,0 mH/0,49 Ohm
  • 2,0 mm Luftspule, 0,82 mH/0,16 Ohm
  • 2x Keramikwiderstand 6,8 Ohm/20 Watt
  • Keramikwiderstand 10 Ohm/20 Watt


Bausatz ohne Gehäuse,
Preis pro Box   EUR 459,00 ohne MwSt: € 385.71 / $ 459.00

Bausatz mit High-End-Weiche

In der Version mit High-End-Weiche kommen im Signalpfad zum Hochtonhorn in Deutschland produzierte Rike-Ölkondensatoren zum Einsatz; im Tieftonabteil ClarityCap-Kondensatoren. Als Spulen werden CFC-Spulen und im Saugkreis eine Backlackspule verwendet. Damit durchweg optimale Bauteile zum Einsatz kommen, finden Mundorf MResits Supreme Widerstände Verwendung.


Bausatz ohne Gehäuse,
Preis pro Box   EUR 638,00 ohne MwSt: € 536.13 / $ 638.00

Impedanzkorrektur

Falls der Lautsprecher an einem Röhrenverstärker betrieben werden soll, dann sollte eine Impedanzkorrektur zum Einsatz kommen. Hier spielt die Bauteilqualität nur eine geringe Rolle, weswegen wir nur einen Bausatz anbieten (auf Wunsch erhalten Sie selbstverständlich auch höherwertige Bauteile).


Zur Impedanzkorrektur liefern wir folgende Bauteile:

Preis pro Impedanzkorrektur für eine Box auf Holz aufzubauen   EUR 8,80 ohne MwSt: € 7.39 / $ 8.80

Raster-Leiterplatten

Falls Sie die Frequenzweiche lieber auf einer 240 x 165 mm Rasterplatte statt auf Holz aufbauen wollen:
Rasterplatte RA240, Best.-Nr. I-2767, Preis pro Stück:   EUR 7,60 ohne MwSt: € 6.39 / $ 7.60
Pro Bausatz empfehlen wir eine Platte (für ein Paar Boxen also 2)

aktiver Tas-Satellit

Falls Sie einen Satelliten mit integriertem Verstärker wünschen, empfehlen wir die Erweiterung mit einem Verstärker Sitronik VP 102. Sitronik VP 102 hat zwei Kanäle mit je 90 Watt Sinus an 4 Ohm. Ein Modul kann somit zwei Tas-Top antreiben. Das Modul ist kombinierbar mit Tas Top oder der High-End-Variante. Für höchste Leistung kann man auch je Satellit ein Modul einsetzen.

Preis eines Verstärkers für zwei Top-Teile Tas Top   EUR 359,00 ohne MwSt: € 301.68 / $ 359.00

Tas Subwoofer

Unser Bausatz besteht aus


Bausatz ohne Gehäuse,
Preis pro Box   EUR 1192,00 ohne MwSt: € 1001.68 / $ 1192.00

Bausatz ohne Verstärkermodul

Zum Bausatz mit Sitronik Subwoofer-Aktivmodul VP500 A (siehe oben) kann auch ein Subwoofer ohne Modul kombiniert werden, der dann einfach parallel zum ersten angeschlossen wird.


Bausatz ohne Gehäuse, ohne Verstärker
Preis pro Box   EUR 418,00 ohne MwSt: € 351.26 / $ 418.00

Das System mit Topteil und zwei Subwooferteilen

Unser Bausatz besteht aus:


Bausätze ohne Gehäuse
Preis pro Set   EUR 2832,00 ohne MwSt: € 2379.83 / $ 2832.00

Zurück zur Bausatzseite   zur Klang- und Ton-Übersicht