Small Block, Kompaktbox   in Hobby Hifi 4/2014

technische Daten:
- Impedanz: 8 Ohm
- Kennschalldruck (2,83V/1m): 78 dB
- Maße (HxBxT): 540 x 210 x 330 mm
- Frequenzbereich (-8dB): 22 - 30000 Hz
- Trennfrequenz(en): 1900 Hz
- Prinzip: Passivmembran

Bernd Timmermanns konstruierte mit Small Block eine Lautsprecherbox, die es in zwei Gehäuseformen gibt:

  • Als rechtwinklig aufgebaute Kompaktbox, die unter den Tieftönern endet.
  • als höhere, nur 22,5 cm tiefe Designerbox, deren Gehäuse man von Peak LSV erwerben kann

Selbstverständlich kann man auch die Kompaktbox wählen und ihr Gehäuse nach unten verlängern um darin einen Sack Sand aufzubewahren, der die Box daran hindern soll, ungewünschte Schwingungen auszuführen oder an den Boden zu übertragen.

Oder Sie gestalten das Gehäuse nach eigenen Wünschen, wobei die Breite der Box außen nicht sehr viel mehr als 210 mm betragen sollte (bei abgeschrägten Ecken darf es auch breiter sein); das Innenvolumen der Box sollte um 25 Liter betragen, damit die Tieftonwiedergabe ihre Eigenschaften nicht gegenüber Small Block verändert.

Der Lautsprecher enthält einen Audaphon Air-Motion-Transformer AMT-1i und einen Wavecor Tieftöner SW182BD02, der durch eine Passivmembran (gleiches Aussehen wir der Tieftöner darüber) im Bass unterstützt wird. Die Passivmembran nutzt die Energie, die der Tieftöner rückwärtig im Gehäuseinnern abstrahlt und gibt diese phasenverschoben nach vorn ab. Dadurch wird der Bassbereich nach unten ausgedehnt.

Die 2-Wege-Frequenzweiche steuert den Air-Motion-Transformer (Hochtöner) über einen Hochpass 2. Ordnung (12 dB/Oktave) an; der Tieftöner wird über einen Tiefpass 2. Ordnung angesteuert.

Der Frequenzgang ist auf Achse bis ca. 20 000 Hz sehr linear. Das Ausschwingverhalten ist fehlerfrei. Die nichtlinearen Verzerrungen sind fantastisch gering und bleiben bei 90 dB mittlerem Schalldruck (1m) oberhalb von 250 Hz fast durchweg unter 0,3% oberhalb von 1500 Hz fast durchweg unterhalb von 0,1%. Das ist Spitzenklasse! Sie hören nur das, was Ihre Musikquelle an den Lautsprecher überträgt.

Ein Ausschnitt aus dem Hobby HiFi Hörtest

... "lm Hörraum erwies sich die messtechnisch gewonnene Erkenntnis einer genauen Ausrichtung der Lautsprecher auf die Hörposition als goldrichtig. So bildete Small Block den Raum optimal ab, breit und tief und mit Stimmen wie Instrumenten an blitzsauber identifizierbaren Positionen. Solisten - stimmliche wie instrumentale - standen bestens nachvollziehbar vor dem Orchester. Wobei das ganze Ensemble eher hinter als vor den Boxen spielte: Die Bühne erstreckt sich weit in die Tiefe, was sich besonders bei geringer Hördistanz unter zwei Metern als glückliche Fügung erweist. Der Hochtonbereich perlt glasklar und wunderbar detailverliebt. Becken, Besen und Tamburin offenbaren formidables Auflösungsvermögen des Air-Motion-Transformers ohne jede Übertreibung und trotzdem voller fiIigraner Klangstrukturen. Die messtechnisch überragende Tiefbassqualität praktisch zu erproben gelingt mit einer Aufnahme des Oscar Peterson Trios von 1964 hervorragend: Das Album "We Get Requests" präsentiert mitreißende Soli des Bassisten Ray Brown. Dessen Kontrabass steht plastisch und fast greifbar halb rechts auf der Bühne. Vom zarten Strich des Bogens bis zum Schnalzen der Saiten erlebt der Hörer wirklich jedes Detail absolut authentisch und mit der Wucht der allertiefsten Frequenzen. Bei geringer Lautstärke beweist Small Block viel Liebe zum Detail: Breiten- und Tiefenwirkung büßen nichts von ihrer Qualität ein. Stimmen bleiben plastisch, natürlich sind sie ohnehin, und wirken damit so authentisch, wie man es sich nur wünschen kann. Grobdynamisch darf man Small Block nicht zu sehr fordern: Auch wenn die Boxen eine gewisse Pegelfestigkeit bieten, wachsen in dieser Disziplin die Bäume natürlich nicht in den Himmel. Nicht vergessen darf man, dass hier nur ein 18-Zentimeter-Chassis am Start ist, wenn auch eines von der besonders langhubigen Sorte. "

Fazit aus Hobby HiFi

" Der Verzicht auf Wirkungsgrad erweist sich als geschickter Deal: Selten klangen so kleine Lautsprecher dermaßen tiefbassgewaltig. Für kleine Räume sind diese Schallwandler goldrichtig. "

Unsere Empfehlung für größere Räume: die Big Block Standbox.

Unser Bausatz besteht aus

  

  • Audaphon Air-Motion-Transformer AMT-1i
  • Wavecor Subwoofer SW182BD02 mit Gusskorb
  • Wavecor Passivmembran PR182BD01 mit Gusskorb
  • 0,5x Dämmmaterial Sonofil 100 x 35 cm f. 20 Liter
  • 0,5x Audaphon Damping 10, 970 x 470 mm, selbstklebend
  • Polklemmen PK31, ein Paar, vergoldet, rot+schwarz
  • 3m Lautsprecherkabel 2x2,5 mm2, transparent
  • Inbus-Holzschrauben 4x25 mm, schwarz 12 Stück
  • Pan-Schrauben, 4 Stück
  • Bauplan für den Bausatz

den Frequenzweichenbauteilen (rechts),
auf einem Holzbrettchen aufzubauen.

  • Mundorf MCAP EVO Öl 5,6 uF / 450 V
  • 2x Audaphon MKP CAP Superior 1,5 uF / 400 Vdc
  • Audaphon MKP CAP Superior 8,2 uF / 400 Vdc
  • Mundorf Elko glatt, 33uF / 70 Vdc
  • Mundorf Backlack-Luftspule BL71, 0,68 mH/0,71 Ohm
  • Mundorf Backlack-Luftspule BL71, 1,0 mH/1,02 Ohm
  • Mundorf Backlack-Luftspule BL140, 1,2 mH/0,34 Ohm
  • MOX5-Widerstand 1,0 Ohm/5 Watt (braun-schwarz-gold)
  • MOX5-Widerstand 1,5 Ohm/5 Watt (braun-grün-gold)
  • MOX5-Widerstand 8,2 Ohm/5 Watt (grau-rot-gold)
  • Metalloxidwiderstand MOX10 10 Ohm 2% (braun-schwarz-schwarz)

Bausatz ohne Gehäuse, Preis pro Box EUR 719,00 ohne MwSt: € 604.20 / $ 564.67

Bausatz mit High-End-Weiche aus Hobby HiFi

Der Highend-Bausatz in Hobby HiFi enthält in Reihe zum Tieftöner und parallel zum Hochtöner jeweils eine Mundorf Kupferfolienspule, in Reihe zum Hochtöner kommt ein MCAP EVO Silber Gold Öl-Kondensator zum Einsatz.

  • Mundorf MCAP EVO Silber Gold Öl 5,6 uF / 450 V
  • 2x Mundorf MCAP EVO Öl 1,5 uF / 450 V
  • Mundorf MCAP EVO Öl 8,2 uF / 450 V
  • Mundorf MKP Kondensator 33 uF / 250 V
  • Mundorf Backlack-Luftspule BL71, 0,68 mH/0,71 Ohm
  • Mundorf Folienspule CFC16-1,0mH/0,33Ohm
  • Mundorf Folienspule CFC14-1,2mH/0,26Ohm
  • MOX5-Widerstand 1,0 Ohm/5 Watt (braun-schwarz-gold)
  • MOX5-Widerstand 1,5 Ohm/5 Watt (braun-grün-gold)
  • MOX5-Widerstand 8,2 Ohm/5 Watt (grau-rot-gold)
  • Metalloxidwiderstand MOX10 10 Ohm 2% (braun-schwarz-schwarz)

Bausatz mit High-End-Weiche ohne Gehäuse, Preis pro Box EUR 839,00 ohne MwSt: € 705.04 / $ 658.92

Impedanzkorrektur

  Falls der Lautsprecher an einem Röhrenverstärker betrieben werden soll, dann sollte eine Impedanzkorrektur zum Einsatz kommen. Hier spielt die Bauteilqualität nur eine geringe Rolle, weswegen wir nur einen Bausatz anbieten (auf Wunsch erhalten Sie selbstverständlich auch höherwertige Bauteile).


Zur Impedanzkorrektur liefern wir folgende Bauteile:

  • Audaphon MKP CAP Superior 4,7 uF / 400 Vdc
  • Mundorf Backlack-Luftspule BL71, 1,5 mH/0,96 Ohm
  • 3x MOX10-Widerstand 56 Ohm/10 Watt (grün-blau-schwarz)

Preis pro Impedanzkorrektur für eine Box auf Holz aufzubauen EUR 16,80 ohne MwSt: € 14.12 / $ 13.19

Raster-Leiterplatten

Falls Sie die Frequenzweiche lieber auf einer 159 x 127 mm Raster-Leiterplatte statt auf Holz aufbauen wollen:
Rasterplatte RA160, Best.-Nr. I-2766, Preis pro Stück: EUR 5,10 ohne MwSt: € 4.29 / $ 4.01
Pro Bausatz empfehlen wir eine Platte (für ein Paar Boxen also 2)
 


Zurück zur Bausatzseite   zur Hobby HiFi-Übersicht