SB-Horn   Standlautsprecher aus Hobby Hifi 2/2017

technische Daten:
  • Impedanz: 4 Ohm
  • Kennschalldruck (2,83V/1m): 85 dB
  • Maße (HxBxT): 820 x 180 x 390 mm
  • Frequenzbereich (-8dB): 40 - 40000 Hz
  • Trennfrequenz(en): 2200 Hz
  • Prinzip: Horn

SB Horn ist ein Hornlautsprecher mit Chassis von SB Acoustics, gutem Rundstrahlverhalten und sehr breitem Übertragungsbereich von 40 - 40000 Hz. In SB Horn kommt der SB12PAC25-4 als Tieftöner und der SB26ADC-C000-4 als Hochtöner zum Einsatz.

Bernd Timmermanns entwickelte diesen Hornlautsprecher.

Die Frequenzweiche besteht aus einem Hochpass 3. Ordnung (18 dB pro Oktave) für den Hochtöner. Parallel zum Spannungsteilerwiderstand in Reihe zum Hochtöner ist ein Kondensator geschaltet um die obersten Höhen leicht anzuheben. Der Tieftöner ist mit einem Tiefpass 2. Ordnung (12 dB pro Oktave) beschaltet.

Der Frequenzgang der Lautsprecherbox ist von 50 Hz bis 40 000 Hz auf Achse ausgewogen abgestimmt. Ein Peak um 100 Hz erzeugt einen punchigen Bassbereich. Das Abklingspektrum (Wasserfalldiagramm) ist außerhalb des Grundtonbereichs ohne Fehler. Die nichtlinearen Verzerrungen überschreiten bei 90 dB (1m) oberhalb von 300 Hz 0,5% nicht.

Ein Ausschnitt aus dem Hobby HiFi Hörtest

... " Die Suche nach einem Platz, an dem der Bass vollmundig tönt, kann man sich mit den SB-Horn sparen: Es gibt keine Hornschwächen, die es durch wandnahe Aufstellung und Einbindung der Raumakustik zu kompensieren gälte. Wir stellten die Lautsprecher einfach dort hin, wo wir alle Boxen testen, die keine speziellen Anforderungen an ihren Standort haben, mit etwa einem Meter Abstand zur rückwärtigen Zimmerwand, und drehten sie ein wenig zur Mitte ein. Dann stürmten sie los, als gäbe es kein morgen: "Something Grand" von Hilton Ruiz spielten wir, und ein karibisches Klangfeuerwerk brannte ab. Satte, fette Bässe knallten pulvertrocken, Tomtoms erzeugten Salven von Explosionen, das Klangbild flirrte und überflutete den Raum. Dabei waren die Positionen der Instrumente wunderbar klar nachvollziehbar, und die Klangkörper standen dort zum Greifen realistisch. Die Acapella-Formation Amarcord stellt Lautsprecher in puncto Natürlichkeit auf eine harte Probe. Die Stimmen in den unterschiedlichen Tonlagen vom Bass bis zum Kontra-Tenor eignen sich die Hörtests hervorragend, offenbaren sie tonale Schwächen doch gnadenlos. Nicht so beim SB-Horn: Das ließ sich nichts zuschulden kommen, bildete die Stimmen des Vokalensembles vorbildlich realistisch, schlicht und ergreifend ganz und gar natürlich ab. Auch hier begeisterte wieder die akribische Raumaufteilung mit punktgenauer Platzierung der Sänger. Die O-Zone Percussion Group ließen wir die SB-Hörner auf eine harte Dynamikprobe stellen. Die Schlagzeug-Formation forderte die kleinen Tieftonmembranen heraus, und die spielten bis zu erstaunlichem Pegel munter mit. Klar kann man diese kleinen Hörner auch überfordern. Aber für ihre Größe liefern sie eine grandiose Vorstellung, von der knochentrockenen Basedrum mit viel Volumen bis zu den elektrisierenden Hi-Hats, die eine flirrende Atmosphäre verbreiteten."

Fazit in Hobby HiFi

"Diese kleinen Exponentialhörner zeigen, wie verblüffend gut Lautsprecher mit preisgünstigem Chassis-Material klingen können. Von den Exzentrizitäten so mancher Hornlautsprecher ist hier nichts zu spüren: Die SB-Hömer klingen schlicht und ergreifend souverän."

Unser Bausatz besteht aus

  • SB Acoustics SB26ADC-C000-4
  • SB Acoustics SB12PAC25-4 Alu
  • Bassreflexrohr HP50, 50x145 mm, schwarz
  • Dämmmaterial Sonofil 100 x 35 cm für 20 Liter
  • 0,5x Audaphon Damping 10, 970 x 470 mm, selbstklebend
  • Polklemmen PK31, ein Paar, vergoldet, rot+schwarz
  • 2m Lautsprecherkabel 2x2,5 mm2, transparent
  • Pan-Schrauben 4x20 schwarz, Kreuzschlitz, 8 Stück
  • Bauplan für den Bausatz

den Frequenzweichenbauteilen (rechts),
auf einem Holzbrettchen aufzubauen.

  • Audaphon MKP CAP Superior 2,2 uF / 400 Vdc
  • Audaphon MKP CAP Superior 8,2 uF / 400 Vdc
  • Audaphon MKP CAP Superior 15 uF / 400 Vdc
  • Mundorf Elko glatt, 22uF / 70 Vdc
  • 0,7 mm Luftspule, 0,22 mH/0,39 Ohm
  • Mundorf H-Kern-Spule H71, 1,2 mH/0,27 0hm
  • Metalloxidwiderstand MOX10 2,7 Ohm 2% (rot-violett-gold)
  • Metalloxidwiderstand MOX5 15 Ohm 2% (braun-grün-schwarz)

Bausatz ohne Gehäuse, Preis pro Box   EUR 142,00 ohne MwSt: € 119.33 / $ 140.81

Bausatz mit High-End-Weiche aus Hobby HiFi

Der Highend-Bausatz enthält Mundorf EVO Öl-Kondensatoren. Als Spulen kommen Backlackspulen zum Einsatz. Backlackspulen verringern den Mikrofonieeffekt. (Der Strom durch die Spule erzeugt ein Magnetfeld, das wiederum den Wickel in Bewegung bringt. Diese Bewegung induziert Spannungen in der Spule, die sich dem Nutzsignal aufaddieren.)

Bausatz mit High-End-Weiche ohne Gehäuse, Preis pro Box   EUR 193,00 ohne MwSt: € 162.18 / $ 191.38

Impedanzkorrektur

Falls der Lautsprecher an einem Röhrenverstärker betrieben werden soll, dann sollte eine Impedanzkorrektur zum Einsatz kommen. Hier spielt die Bauteilqualität nur eine geringe Rolle, weswegen wir nur einen Bausatz anbieten (auf Wunsch erhalten Sie selbstverständlich auch höherwertige Bauteile).


Zur Impedanzkorrektur liefern wir folgende Bauteile:

Preis pro Impedanzkorrektur für eine Box auf Holz aufzubauen   EUR 11,40 ohne MwSt: € 9.58 / $ 11.30

Raster-Leiterplatten

Falls Sie die Frequenzweiche lieber auf einer 140 x 102 mm Rasterplatte statt auf Holz aufbauen wollen:
Rasterplatte RA140, Best.-Nr. I-2765, Preis pro Stück:   EUR 3,70 ohne MwSt: € 3.11 / $ 3.67
Pro Bausatz empfehlen wir eine Platte (für ein Paar Boxen also 2)


Zurück zur Startseite   zur Hobby HiFi-Übersicht