Raver Cinema, Subwoofer mit hohen Reserven   in K+T 1/2010

Raver Cinema aus Klang+Ton 1/2010
technische Daten:
- Impedanz: 8 Ohm (oder 2x 4 Ohm)
- Kennschalldruck (2,83V/1m): 94 dB
- Maße (HxBxT): 625 x 625 x 500 mm
- Frequenzbereich (-8dB): ab 28 Hz
- Frequenzbereich (-3dB): ab 32 Hz
- Trennfrequenz: -
- Prinzip: Bassreflexbox
Raver Cinema ist ein leistungsfähiger Subwoofer, der als Antrieb den 45 cm Tieftöner Monacor SPH-450 TC beherbergt. Das TC sagt, dass der Tieftöner eine doppelte Schwingspule besitzt (2x 4 Ohm). Mit SPH-450 TC wurden bereits mehrere Bauvorschläge erstellt, wie Bauplan Subwoofer SPH-450 oder Susa.

In Raver Cinema wird der Subwoofer passiv betrieben, d.h. die vorangehende Elektronik muss die Frequenzanpassung vornehmen, was mit einem AV-Receiver (Frequenzganganpassung) und einem nachgeschalteten Verstärker geschehen kann.

Der nachgeschaltete Verstärker kann als Mono oder Stereo-Verstärker betrieben werden, da die Schwingspule des Tieftöners
- bei Reihenschaltung als eine 8 Ohm Spule
- oder bei separatem Anschluss als 2 Stück 4 Ohm Spulen verwendet werden kann.

Ein Ausschnitt aus dem Klang+Ton Hörtest

" Trotz aller Mächtigkeit hat der Raver Cinema so gar nichts von der Behäbigkeit manch anderer ausgewiesener Subwoofer - ok, die Membranmasse ist aufgrund der schieren Größe nicht gerade vernachlässigbar - beim Monacor hat man aber genau den richtigen Kompromiss aus Wirkungsgrad und Tiefbassfähigkeit gefunden. Das macht Druck, das macht Kick - selbst mit unseren neuen Horn-Viechern kann der gewaltige Raver mehr als ordentlich mithalten - und das bei dynamisch durchaus anspruchsvoller und "schneller" Musik. Wenn man sich ein bisschen Mühe gibt - und hier gehört ein äußerstes Maß an Selbstdisziplin dazu, dann kann man den Raver auch so einstellen, dass er sich nahtlos ins musikalische Geschehen integriert und sogar richtig große Boxen auf ein neues Qualitätsniveau hebt. Aber - und darauf haben die Kollegen ungeduldig gewartet - der Raver heißt ja schließlich Cinema und so haben wir ihn dann schließlich in unseren Heimkino-Saal gewuchtet, wo er alle anderen vorhandenen Woofer mal eben locker deklassierte: Die Startsequenz aus "Apollo 13" - atemberaubend. Die Seeschlacht aus "Master and Commander" - man zuckt bei jedem Kanonenschuss zusammen. Seinem Namen macht der Monacor also alle Ehre - und wer ihn stellen kann, wird gerne bereit sein, ihm den Zusatztitel "Music" zu verleihen. "

Unser Bausatz besteht aus

- Monacor SPH-450 TC
- 4x Bassreflexrohr aus je HT DN95 45 ° + 400 mm
- 1 Matte Noppenschaumstoff
- 20 Schrauben PAN 4x20 mm
- 8 Inbus-Schrauben 5 x 30 mm
- vergoldete Polklemmen aus Messing
- die Monacor Bauanleitung

Hinweis: Da es die Originalbassreflexrohre aus dem Bausatz nicht mehr gibt,liefern wie zweiteilige HT-Rohre. Der Ausschnitt im Bauplan ist daher anzupassen!

Bausatz ohne Gehäuse
Preis pro Box EUR 536,00 ohne MwSt: € 450.42 / $ 531.50

Heimkinobauvorschlag mit eingebautem Subwooferverstärker

Wer den SPH-450TC mit eingebautem Subwooferverstärker wünscht, dem empfehlen wir folgenden Bauvorschlag.

  zur Klang- und Ton-Übersicht