Raquel   Kompaktlautsprecher aus Hobby Hifi 6/2014

technische Daten:
  • Impedanz: 4 Ohm
  • Kennschalldruck (2,83V/1m): 90 dB
  • Maße (HxBxT): 550 x 220 x 300 mm
  • Frequenzbereich (-8dB): 48 - 30000 Hz
  • Trennfrequenz(en): 2900 Hz
  • Prinzip: Bassreflexbox

Raquel und Marco ist ein Satelliten-Tiefton-System, das wahlweise als passive Standbox, als Satellit oder als aktiver Subwoofer aufgebaut werden kann.

Die Lautsprecher wurden von Daniel Gattig anlässlich einer Hochzeit entwickelt; Raquel ist das Top-Teil, das sich als Kompaktlautsprecher eignet. Es ist auch hervorragend als Einstieg in hochwertige HiFi-Lösungen nutzbar, das später durch Marco zur hochwertigen Standbox ergänzt werden kann.

Die Frequenzweiche enthält einen Tiefpass 2. Ordnung (12 dB/Oktave) für die beiden Mitteltieftöner und einen Hochpass 3. Ordnung für den Kalottenhochtöner. Zusätzlich kommen Sperrkreise zur Linearisierung des Frequenzgangs von Hoch- und Tieftöner zum Einsatz.

Der Frequenzgang der Lautsprecherbox ist zwischen 48 Hz und 30 000 Hz sehr eben. Das Abklingspektrum ist fehlerfrei. Die nichtlinearen Verzerrungen liegen bei 90 dB (1m) Schalldruck oberhalb von 120 Hz unter 0,4%.

Ein Ausschnitt aus dem Hobby HiFi Hörtest (mit Subwoofer Marco)

... "Dank des vortrefflichen Abstrahlverhaltens und der axial optimalen Frequenzganglinearität standen die Lautsprecher eingewinkelt und auf die Hörposition ausgerichtet. Die Hördistanz betrug 2,5 Meter. Unter zwei Meter sollte man bei diesen Lautsprechern nicht gehen, um ein optimales akustisches Verschmelzen der Schallquellen zu gewährleisten. Als erstes fällt die überzeugende Breiten- und Tiefenstaffelung auf, die selbst bei symmetrischer Chassis-Anordnung nach D' Appolito nicht immer so klar und selbstverständlich erscheint wie hier. Stimmen und Instrumente nehmen geradezu greifbar klare Positionen ein. Die Abbildung reicht von deutlich vor den Lautsprechern bis weit in die Tiefe und seitlich noch bis über die Lautsprecherpositionen hinaus. Genau so wünschen wir uns räumliche Abbildung. Das Wavecor-Trio modelliert eine beeindruckend reale Musikbühne, auf der die Musiker zum Greifen realistisch agieren. Das Klangbild besitzt Weite und Tiefe, und die Akteure werden darin präzise platziert. "We Get Requests" des Oscar Peterson Trios, eine legendäre Aufnahme von 1964, präsentiert Ray Brown mit aberwitzigen Soli auf seinem Kontrabass. Sein voluminöses Instrument steht glaubhaft ziemlich weit rechts, ein Stück hinter der Grundlinie. Begeisterung löst der fulminante, geradezu beliebig tiefe und jederzeit klar strukturierte Tiefbass aus. Empfindliche Gemüter könnten hier bereits von "zu viel des Guten" sprechen, aber uns gefällt dieser offensive Tiefbass-Charakter. Der klare, tiefe Bass ist schon bei geringer Lautstärke mit großer Selbstverständlichkeit präsent. Aber es geht auch massiver. Bei fast jeder Art von Musik liegt Originallautstärke im Bereich des Möglichen. Dynamische Grenzen lassen Raquel und Marco allenfalls in Extremsituationen wie bei der Wiedergabe der riesigen Kodo-Trommeln in unvernünftiger Lautstärke erahnen. Nur ein ganz kleines bisschen Zurückhaltung mit dem Lautstärkeregler reicht, um wieder im grünen Bereich zu landen. Dann begeistern die japanischen Riesentrommeln mit ihrem grandiosen Tiefbass-Gewitter das von pianissimo bis fortissimo zu differenzieren weiß. Ganz klar: Mehr Lautstärke braucht man nicht."

Fazit in Hobby HiFi

"Raquel und Marco bieten Musikwiedergabe, wie man sie sich wünscht, klar, fein gezeichnet, bei Bedarf aber auch massiv und vor allem mit geradezu aberwitzigem Tiefbass. Für diese Lautsprecher spricht aber auch ihre besonders schlanke Form, dank der sie schon in kleineren Räumen unter 20, aber natürlich auch in großzügiger Umgebung von 50 und mehr Quadratmetern zur Bestform auflaufen. Klang, Dynamik und Räumlichkeit bieten sie auf höchstem Niveau."

Unser Bausatz besteht aus

  • Wavecor Silk Dome Tweeter TW030WA01, 4 Ohm
  • 2x Wavecor Tieftöner WF152BD06, 8 Ohm, mit Gusskorb
  • Dämmflies MT Bondum 800, 30 x 50 x 2 cm
  • Dämmmaterial Sonofil 100 x 35 cm
  • Polklemmen PK31, ein Paar, vergoldet, rot+schwarz
  • 2m Lautsprecherkabel 2x1,5 mm2, transparent
  • Inbus-Holzschrauben 4x16mm, schwarz, 8 Stück
  • Pan-Schrauben 4x20 schwarz, Torx, 4 Stück
  • Bauplan für den Bausatz

den Frequenzweichenbauteilen (rechts),
auf einem Holzbrettchen aufzubauen.
  • 2x Audaphon MKP CAP Superior 10 uF / 400 Vdc
  • Audaphon MKP CAP Superior 5,6 uF / 400 Vdc
  • Audaphon MKP CAP Superior 18 uF / 400 Vdc
  • Audaphon MKT Kondensator 47 uF / 160 Vdc
  • 0,7 mm Luftspule, 0,15 mH/0,28 Ohm
  • 0,7 mm Luftspule, 0,56 mH/0,55 Ohm
  • 0,7 mm Luftspule, 1,0 mH/1,02 Ohm
  • 1,4 mm Luftspule0, 0,56 mH/0,20 Ohm
  • Metalloxidwiderstand MOX10 1,0 Ohm 2% (braun-schwarz-gold)
  • Metalloxidwiderstand MOX10 2,2 Ohm 2% (rot-rot-gold)
  • Metalloxidwiderstand MOX10 6,8 Ohm 2% (blau-grau-gold)
  • Metalloxidwiderstand MOX10 15 Ohm 2% (braun-grün-schwarz)

Bausatz ohne Gehäuse, Preis pro Box   EUR 378,00 ohne MwSt: € 317.65 / $ 371.65

Bausatz mit High-End-Weiche aus Hobby HiFi

Der Highend-Bausatz enthält in durchweg Clarity-Cap Kondensatoren, wobei in Reihe zum Hochtöner zwei Kondensatoren vom Typ ESA Verwendung finden. Die Spulen sind als Backlackspulen oder CFC-Spule ausgelegt.

  • 2x ClarityCap ESA Kondensator 10 uF / 630 Vdc
  • ClarityCap PWA Kondensator 47 uF / 160 Vdc
  • ClarityCap PWA Kondensator 5,6 uF / 400 Vdc
  • ClarityCap PWA Kondensator 18 uF / 400 Vdc
  • Mundorf Backlack-Luftspule BL71, 0,15 mH/0,28 Ohm
  • Mundorf Backlack-Luftspule BL71, 0,56 mH/0,64 Ohm
  • Mundorf Backlack-Luftspule BL71, 1,0 mH/1,02 Ohm
  • Mundorf Folienspule CFC16-0,56mH/0,24Ohm
  • Metalloxidwiderstand MOX10 1,0 Ohm 2% (braun-schwarz-gold)
  • Metalloxidwiderstand MOX10 2,2 Ohm 2% (rot-rot-gold)
  • Metalloxidwiderstand MOX10 6,8 Ohm 2% (blau-grau-gold)
  • Metalloxidwiderstand MOX10 15 Ohm 2% (braun-grün-schwarz)

Bausatz mit High-End-Weiche ohne Gehäuse, Preis pro Box   EUR 437,00 ohne MwSt: € 367.23 / $ 429.66

Impedanzkorrektur

Falls der Lautsprecher an einem Röhrenverstärker betrieben werden soll, dann sollte eine Impedanzkorrektur zum Einsatz kommen. Hier spielt die Bauteilqualität nur eine geringe Rolle, weswegen wir nur einen Bausatz anbieten (auf Wunsch erhalten Sie selbstverständlich auch höherwertige Bauteile).


Zur Impedanzkorrektur liefern wir folgende Bauteile:

Preis pro Impedanzkorrektur für eine Box auf Holz aufzubauen   EUR 12,60 ohne MwSt: € 10.59 / $ 12.39

Leiterplatten

Falls Sie die Frequenzweiche lieber auf eine Universal-Leiterplatte statt auf Holz aufbauen wollen
Leiterplatte 220x155 mm, Best.-Nr. I-8805002, Preis pro Stück:   EUR 11,70 ohne MwSt: € 9.83 / $ 11.50
Pro Bausatz empfehlen wir 2 Platten (für ein Paar Boxen also 4)


Zurück zur Bausatzseite   zur Hobby HiFi-Übersicht