Omnes Audio Exclusiv 3/8   Kompaktlautsprecher aus K+T 5/2016

technische Daten:
  • Impedanz: 8 Ohm
  • Kennschalldruck (2,83V/1m): 86 dB
  • Maße (HxBxT): 470 x 290 x 370 mm
  • Frequenzbereich (-8dB): 55 - 22000 Hz
  • Trennfrequenz(en): 4000 Hz
  • Prinzip: Bassreflexbox

Die Exclusiv 3/8 ist ein Lautsprecher, den man in 2 Versionen bauen kann. Einmal als kompakter Bassreflexlautsprecher, oder als TQWT Standbox. Zu beidem wird der Bauplan mitgeliefert. In Exclusiv 3/8 wird der Omnes Audio Exclusiv 8 als Tieftöner, und der Omnes Audio Koaxiallautsprecher CX 3.0 für den Mittelhochtonbereich verwendet.

Omnes Audio Exclusive 3/8 wurde von Thorsten Fischer entwickelt.

Die Frequenzweiche besteht aus einem Hochpass 2. Ordnung (12 dB / Oktave) für den Hochtonteil des Koaxialchassis. Der Mitteltonteil ist mit einem 12 dB Bandpass beschaltet. Der Tieftöner wird über eine Tiefpass 3-ter Ordnung angesteuert.

Der Frequenzgang des Lautsprechers ist ausgewogen. Das Abklingspektrum ist nahezu fehlerfrei. Die nichtlinearen Verzerrungen bei geringen Lautstärken (85 dB, 1 m) liegen oberhalb von 500 Hz unter 0,5 % und bleiben auch bei höheren Pegeln (95 dB, 1 m) unter 1 %.

Ein Ausschnitt aus dem Klang+Ton Hörtest

"Nun könnte man nach den ersten Takten aus der Exclusive 3/8 prima darüber referieren, dass früher so vieles besser war. Zum Beispiel die Qualität von Musikproduktionen. Mir viel da nämlich zufällig eine Nachpressung des 1972er Steely-Dan-Albums "Can't Buy a Thrill" in die Hände, das sogleich auf den Teller wanderte. Der Opener "Do It Again" ist der mit ziemlichem Abstand größte Hit der Band um Donald Fagen und Walter Becker und sicherlich auch Leuten im Ohr, die im Grenzbereich zwischen Pop und Jazz jener Zeit nicht so zu Hause sind. Die Exclusive 3/8 braucht wenige Takte, um lückenlos zu überzeugen: Das geht überaus kräftig, dynamisch, farbig und ganz einfach mitreißend. Natürlich kann man das in erster Linie der aufwändigen Produktion zuordnen, das wäre aber ziemlich unfair: Der Lautsprecher hat einen nicht zu unterschätzenden Anteil am Gesamtergebnis. Nun ist das nicht das erste Mal, dass ich den Exclusive-Achtzöller in einer Bassreflexanwendung höre - das hier ist aber zweifellos die gelungenste Inkarnation des Konzeptes. Die Box vermittelt glaubhaft Schwärze, massig Durchzeichnung und Definition im Bass - große Klasse. Der unsymmetrischen Anordnung des Koax auf der Boxenfront ist es geschuldet, dass es zwei Aufstellungsvarianten gibt: die "Koaxe" nach außen oder nach innen. Besser ist das, was in Ihrer Situation besser passt: Mir gefallt die "Außen"-Variante besser, sie wirkt einfach noch etwas freier und größer. Man kann darüber diskutieren, ob die Tiefenabbildung andersherum möglicherweise etwas besser funktioniert - muss man aber nicht. Auch bei der ersten Variante gibt's eine bestens definierte Mittenlokalisation mit ausgezeichneter Kantenschärfe - astrein das. Ja, Metallmembran. Also beim Koax. Dass man's überhaupt nicht hört, alles unglaublich "smooth" und sanft im dafür zuständigen Frequenzbereich agiert, wäre zumindest bei unserem Testpärchen nicht die reine Wahrheit. Was okay ist, wir haben die Box mit quasi noch dampfenden Lötstellen vom Entwicklungsplatz bekommen. Und nach ein paar Tagen im Betrieb deutet sich auch schon an, dass der Koax durchaus willens ist, sich in eine etwas gnädigere Richtung zu entwickeln. Beim nächsten Hörtest ist das Ding lammfromm, da bin ich mir sicher. Sie können sich's ja anhören kommen, wenn Sie wollen. Weiter geht's mit einer vermutlich mehrheitsfähigeren Platte in Gestalt des berühmten schwarzen Albums von Metallica. Wir spielen "The Unforgiven", und zwar laut. Das Album ist klanglich sicherlich kein Highlight, Lars Ulrichs Bassdrum allerdings tritt gepflegt dahin, wo's weh tut. Auch hier zeigt sich, dass die Bassabstimmung dieses Lautsprechers extrem gut gelungen ist. Den Reigen beschließt die amerikanische Sängerin Shelby Lynne mit ihrem 2011er-Album "Revelation Road". Das klingt so knackig, weit aufgefächert und schlüssig, dass keine Fragen mehr offen bleiben. Klasse Box."

Unser Exclusive 3/8 kompakt Bausatz besteht aus

  • Omnes Audio Exclusive 8
  • Omnes Audio, Koaxiallautsprecher CX 3.0, rund
  • 2,5x Dämmflies MT Bondum 800 (30 x 50 x 2 cm)
  • 0,5x PE-Schaumstoffdichtstreifen, 5x2 mm, Rolle 7,5 m
  • Terminal T105 Au mit Messingklemmen, vergoldet
  • 2m Lautsprecherkabel 2x1,5 mm2, transparent
  • Pan-Schrauben 3,5x17 schwarz, Kreuzschlitz, 8 Stück
  • Pan-Schrauben 4x20 schwarz, Kreuzschlitz, 8 Stück
  • Bauplan für den Bausatz

den Frequenzweichenbauteilen (rechts),
auf einem Holzbrettchen aufzubauen.

  • ClarityCap PWA Kondensator 33 uF / 250 Vdc
  • Audaphon MKP CAP Superior 3,9 uF / 400 Vdc
  • Audaphon MKP CAP Superior 12 uF / 400 Vdc
  • Mundorf Elko glatt, 3,3 uF / 70 Vdc
  • Mundorf Elko glatt, 68uF / 50 Vdc
  • 1,0 mm Luftspule, 0,56 mH/0,36 Ohm
  • 0,7 mm Luftspule, 0,22 mH/0,39 Ohm
  • Audaphon M-Kern-Spule M12, 2,2 mH/0,2 0hm
  • Audaphon M-Kern-Spule M14, 4,7 mH/0,24 0hm
  • Mundorf H-Kern-Spule H71, 1,2 mH/0,27 0hm
  • Metalloxidwiderstand MOX10 3,9 Ohm 2% (orange-weiß-gold)
  • Metalloxidwiderstand MOX10 10 Ohm 2% (braun-schwarz-schwarz)

Bausatz ohne Gehäuse, Preis pro Box   EUR 358,00 ohne MwSt: € 300.84 / $ 281.16

Exclusive 3/8 kompakt Bausatz mit High-End-Weiche

Der Highend-Bausatz ist komplett mit Backlackspulen ausgestattet um den Mikrofonieeffekt zu verringern (Der Strom durch die Spule erzeugt ein Magnetfeld, das wiederum den Wickel in Bewegung bringt. Diese Bewegung induziert Spannungen in der Spule, die sich dem Nutzsignal aufaddieren. Je fester der Wickel der Spule ist, desto weniger wird das Nutzsignal verfälscht.) Alle Kondensatoren sind Folienkondensatoren und als Kondensator für den Hoch- und Mitteltöner wurden hochwertige Clarity Cap PX 250 V und ESA 630 V eingesetzt.

Leiterplatten

Falls Sie die Frequenzweiche lieber auf eine Universal-Leiterplatte statt auf Holz aufbauen wollen
Leiterplatte 220x155 mm, Best.-Nr. I-8805002, Preis pro Stück:   EUR 11,70 ohne MwSt: € 9.83 / $ 9.19
Pro Bausatz empfehlen wir 2 Platten (für ein Paar Boxen also 4)


Zurück zur Bausatzseite   zur Klang- und Ton-Übersicht