M-Sub 80.10, Subwoofer   in Hobby Hifi 4/2014

 
technische Daten:
- Impedanz: 4 Ohm
- Kennschalldruck (2,83V/1m): 87 dB
- Maße (HxBxT): 410 x 348 x 410 mm
- Frequenzbereich (-8dB): 28 - 150 Hz
- Trennfrequenz(en): Hz
- Prinzip: Bassreflexbox

Bernd Timmermanns entwickelte um den Mivoc AWM104 einen kleinen Subwoofer, der durch das Mivoc Aktivmodul AM80 Mk II angetrieben wird.

Das Gehäuse besteht aus 9 rechtwinklig gesägten Brettchen, von denen einige abgerundet werden; es ist somit einfach aufzubauen.

Ein Ausschnitt aus dem Hobby HiFi Hörtest

... "Den Praxistest absolvierte der M-Sub 80.10 gemeinsam mit dem MiniSat Basic aus HOBBY HiFi 3/2014. Damit Subwoofer und Satelliten akustisch zu einer Einheit verschmelzen, müssen die Hörabstände gleich sein. Auf eine Position des Subwoofers mittig zwischen den Satelliten kommt es dagegen nicht an sogar seitlich rechts vom rechten oder links vom linken Satelliten darf der Bass platziert werden. Dass eine so stark dezentrierte Position des Subwoofers akustisch unauffällig bleibt, demonstriert der Titel "You Look Good to Me" des Oscar Peterson Trios, zu finden auf "We Get Requests". Ray Brown spielt, wie auf dem Albumcover abgebildet, seinen Kontrabass auf der rechten Seite der Bühne. Diese Position vermitteln die MiniSats akustisch auch dann völlig überzeugend, wenn der Subwoofer weit links steht. Ray Brows Kontrabass erklingt wunderbar voluminös, ohne seine Struktur einzubüßen: Gestrichene Saiten atmen geradezu das Kolophonium des Bogens. Ein Subwoofer-unterstütztes Lautsprechersystem ist bei solch tiefbassgeschwängerten Programmmaterial ganz klar im Vorteil. Aber auch weniger tiefbassoffensive Musik profitiert: Die O-Zone Percussion Group breitet ihr Schlagwerk auf einer beeindruckend großen Bühne aus. Dort stehen die Instrumente fest umrissen und mit klarer Staffelung in der Breite und Tiefe. Gesangsstimmen bildet der vom Subwoofer unterstützte MiniSat ausnehmend plastisch und mit großer Selbstverständlichkeit ab. Stacey Kent brilliert mit dem Getz/Gilberto-Klassiker "One Note Samba" , ihre Stimme erklingt wunderbar gelassen und klar. Die räumlich hochklassige Abbildungsqualität von Sub-Sat-Lautsprechersystemen liegt im Prinzip begründet: Die souveräne Tiefbasswiedergabe entlastet das Gehirn von der Rekonstruktion des Frequenzunterbaus (sog. Residuumhören) und schafft Rechenkapazität für die Modellierung einer überzeugenden räumlichen Illusion. Das klappt allerdings nur, wenn der akustische Übergang vom Subwoofer zu den Satelliten fehlerfrei gelingt, denn mit Fehlern im Übernahmebereich reißt man eine neue Baustelle auf, die dem Gehirn zu schaffen macht. "

Unser Bausatz besteht aus

  • Mivoc Tieftöner AWM 104
  • Mivoc Subwoofermodul AM 80 MK II, 80W
  • PE-Schaumstoffdichtstreifen, 5x2 mm, Rolle 7,5 m
  • Inbus-Holzschrauben 5x30mm, schwarz 8 Stück
  • Bauplan für den Bausatz

Bausatz ohne Gehäuse, Preis pro Box (4 Ohm) EUR 147,00 ohne MwSt: € 123.53 / $ 144.53
 


Zurück zur Bausatzseite   zur Hobby HiFi-Übersicht