Menuett Sub, Subwoofer   in Hobby HiFi 5/2011

technische Daten:
- Impedanz: 8 Ohm
- Kennschalldruck (2,83V/1m): 90 dB
- Maße (HxBxT): 800 x 190 x 380 mm
- Frequenzbereich (-8dB): 30 - 100 Hz
- Trennfrequenz(en): Hz
- Prinzip: Bassreflexbox

Focal bietet mit seinen W-Membranen phantastische Lautsprecher. Zeitschrift Hobby HiFi schreibt dazu in Heft 3/2011: "Selten erlebten wir einen so authentischen und gleichzeitig leichtfüßigen, geradezu schwebenden Mitteltonbereich." Somit ist es wenig erstaunlich, dass Bernd Timmermanns bei der Konstruktion der Menuett pro Box zwei Focal 6W 4361 mit W-Membranen einsetzt. Diese werden von einem Hochtöner TC90TD5 B begleitet.

Menuett ist ein High-End-Baukasten mit Focal-Lautsprecherchassis von Bernd Timmermanns.
 

 Es gibt Menuett Satellit, Center (und Allroundbox), die Standbox und zwei Subwoofer: Subwoofer und Doppelsubwoofer.

Menuett Subwoofer ist der Untersatz zur Menuett Standbox; er kann auch als Subwoofer im Heimkinosystem eingesetzt werden. Sollen zwei Subwoofer zum Einsatz kommen, so kann man sie zum impulskompensierten Heimkino Doppelsubwoofer zusammen fügen, wenn sie symmetrisch aufgebaut sind, indem man sie einfach nebeneinander stellt.

In Menuett Subwoofer erzeugt ein Focal 11W 7670, der über eine bemerkenswert steife W-Membran verfügt, den Bass.

Menuett Subwoofer ist ohne Verstärker, diesen können Sie separat wählen.

Ein Ausschnitt aus dem Hobby HiFi Hörtest

... "Kontrabass hatte ein wuchtiges Volumen, ohne feine Details wie das Anreißen der Saiten zu übertönen. Das Schlagwerk der O-Zone Percussion Group machte mächtig Alarm, die entsprechenden Schläge kamen ohne Umwege in der Magengrube an. Die Thel-Elektronik legte noch eine deutliche Schippe drauf. Jetzt kam abgründige Schwärze hinzu. Der Kontrabass wurde etwas kleiner, und seine Kontur klärte sich, wurde messerscharf. Wirkte das Instrument zuvor wie ein Schattenriss auf einer Mattscheibe, so konnte man es jetzt wie durch eine frisch geputzte Fensterscheibe sehen. Klar, der Bass war genau so tief wie zuvor, aber man hörte einfach mehr. Zu den Satelliten schloss der Bass in beiden Elektronik-Versionen absolut bruchlos und vollkommen homogen auf. Stimmen hatten perfekt natürliche Klangfarben. Hans Thessinks sonorer Bassbariton, der bis in den Arbeitsbereich des Subwoofers hinab reicht, stand beeindruckend klar im Raum. Der Tenor eines Hermann Prey

hatte ein brillantes Klangfarbenspiel, Adeles ein wenig brüchige Stimme wirkte beeindruckend authentisch. Olga Borodinas Sopran strahlte glanzvoll und doch ohne jede Übertreibung - Verdienst des überragenden Rundstrahlverhaltens des Hochtöners. Die räumliche Abbildung begeisterte mit fulminanter Breite, die über die Positionen der Lautsprecher noch deutlich hinaus ging, und einer wohldosierten Tiefe, die ohne den gefürchteten Kegelbahneffekt auskam. Das Klangbild erstreckte sich durchaus weit in die Tiefe, aber es war nicht einfach alles vom Hörer weggerückt, der Schwerpunkt lag schon recht weit vorne, wie man es von sehr guten D' Appolito-Anordnungen kennt. Aber es gab eben auch die Dinge, die sich in der Tiefe des Raums abspielen. Vorzüglich deutlich macht das die Langfassung des "Limehouse Blues" (Jazz at the Pawnshop, Proprius), in der Stühlerücken, Notenständerklappern und weitere Nebengeräusche eingefangen sind, die die Ausdehnung der räumlichen Abbildung sehr gut vermitteln. Hinsichtlich der Pegelfestigkeit lässt das Menuett-Gespann nichts anbrennen: Pink Floyds "The Wall" ließen wir in Originallautstärke laufen, und der Helikopter tobte machtvoll durch den Hörraum. - Souverän!"

Fazit aus Hobby HiFi

"HiFi und Surround sind keine Gegensätze. Nicht mit dem Menuett-Lautsprechersystem. Diese Lautsprecher können beides: Richtig, richtig gut."

Unser Bausatz besteht aus

  • Focal Subwoofer 11W7670
  • JetSet 100AT, Bassreflexsystem, außen
  • JetSet 100IT, Bassreflexsystem, innen
  • JetSet 100MR, Bassreflexsystem, Mitte
  • PE-Dichtstreifen, 5x2 mm
  • Dämmmaterial aus Polyesterwatte
  • Terminal T105 Au mit Messingklemmen, vergoldet
  • 1m Lautsprecherkabel 2x2,5 mm2, transparent
  • Inbus-Holzschrauben 5x30mm, sw. 8 Stück
  • Bauplan für den Bausatz

Bausatz ohne Gehäuse, Preis pro Box EUR 486,00 ohne MwSt: € 408.40 / $ 477.83
 

  

Verstärker zu Menuett Subwoofer

Wenn man einen separat stehenden Verstärker für den Subwoofer verwenden will, empfiehlt Zeitschrift Hobby HiFi nachfolgende Verstärker:

  • Reckhorn A-404 (www.car-hifi-styling.de)
  • Thel-Komponenten (www.thel-audioworld.de)

Wenn Sie den Verstärker im Subwoofer einbauen wollen, so empfehlen wir: Monacor SAM 2 EUR 297,00 ohne MwSt: € 249.58 / $ 292.01 .

Wer mit weniger Leistung auskommt, kann ebenso einen Monacor SAM 1 - nicht lieferbar einsetzen.
 


  zur Hobby HiFi-Übersicht