zurück zur Startseite Diskussions-Übersichtsseite
Zwei Lautsprecher parallel geschaltet
Dr. Joseph d'Appolito Dr. Joseph D'Appolito,
Entwicklungsdirektor bei Snell Acoustics,
Berater für viele Hersteller
einer der bekanntesten Boxen-Entwickler
Autor von z.B.: Lautsprecher-Messtechnik
diverse Entwicklungen
(nicht mehr lieferbar)

Zwei Lautsprecher parallel geschaltet
Dr. Peter Strassacker befragte dazu Dr. Joseph d'Appolito (7/2004).
Original in englisch
 
 
 

Peter:
Wenn ich einen Lautsprecher mit 90 dB Schalldruck (2,83V/1m) habe und einen zweiten parallel schalte, messe ich (im Bereich Abstand kleiner eine Wellenlänge) 96 dB. Die Eingangsleistung verdoppelt sich also, aber der Schalldruck vergrößert sich um 6 dB, was eine Leistungserhöhung von Faktor 4 entspricht. Dies habe ich mit zwei 25cm-Lautsprechern ausprobiert, das nachfolgende Diagramm zeigt den Schalldruck-Gewinn in dB:
 

Bild links:
gemessener
Schalldruckgewinn
von zwei parallel
geschalteten 25 cm
Tieftönern mit einem
Abstand von ca.
37 cm im Vergleich
zu einem Tieftöner.

Was geschieht hier?

Joe:
Die einfache Antwort ist, dass durch die Kopplung nahe beieinander liegender Membranen sich der effektive Strahlungswiderstand verdoppelt. Anders ausgedrückt: Die Effizienz der gekoppelten Lautsprecher hat sich verdoppelt und die gesamte abgestrahlte Leistung erhöht sich um Faktor 4 oder 6 dB.

Das geschieht nur, wenn der Abstand der Lautsprecher deutlich kleiner als die Wellenlänge des Schalls ist, der abgestrahlt wird und die Lautsprecher rundum abstrahlen.

Diese Wirkungsgradzunahme funktioniert nur bei tiefen Frequenzen. Bei höheren Frequenzen wird es komplizierter. Wenn wir davon ausgehen, dass die Lautsprecher übereinander angeordnet sind, wird der Schalldruck in jedem Punkt der horizontalen Ebene exakt zwischen den Lautsprechern in Phase sein und wird sich zum doppelten Schalldruck oder +6dB erhöhen. Zwei Tieftöner und die Ebene dazwischen

Oberhalb oder unterhalb dieser Ebene ist die Situation jedoch völlig anders: Beispielsweise bei einem Punkt oberhalb der Ebene ist der Abstand zum oberen Treiber geringer als zum unteren. Daraus resultiert eine Phasendifferenz und der Schalldruck wird sich um weniger als 2 verstärken. Tatsächlich wird es Stellen geben, wo die Signale völlig außer Phase sind und sich auslöschen. Die tatsächlich abgestrahlte Leistung ist eine komplexe Funktion der Frequenz, des Abstands zwischen den Lautsprechern und der polaren Abstrahlcharakteristik des Tieftöners.

Peter:
Vielen Dank Joe.

home