Femto, Kompaktbox   in Hobby HiFi 6/2010

 
technische Daten:
- Impedanz: 6 Ohm
- Kennschalldruck (2,83V/1m): 83 dB
- Maße (HxBxT): 210 x 108 x 162 mm
- Frequenzbereich (-8dB): 62 - 36000 Hz
- Trennfrequenz(en): Hz
- Prinzip: Bassreflexbox

Femto ist eine Miniatur Bassreflexbox von Bernd Timmermanns. Als Antrieb enthält sie einen Vifa 8 NE 125/4 Breitbänder.

Es gibt sie in 2 Ausprägungen: als Femto im normalen Bassreflexgehäuse oder als Femto 5 mit einem Hochpasskondensator in Reihe zum Breitbänder. Femto 5 ist vom Volumen etwa 1 Liter größer und überträgt tiefere Frequenzen als Femto.

Die Frequenzweiche besteht aus einem Seriensperrkreis und bei der Femto 5 aus einem Kondensator in Reihe.

Der Frequenzgang der Femto ist eben, das Ausschwingverhalten ist im mittleren Frequenzbereich ideal und somit für einen Breitbänder ganz vorzüglich.

Ein Ausschnitt aus dem Hobby HiFi Hörtest

"Ihren Hörtest bestritt die Femto nicht auf dem Schreibtisch des Autors, sondern im Hörraum an der Referenzanlage. Die Hördistanz wurde mit unter zwei Metern so kurz gewählt, wie es sehr kleinen Lautsprechern angemessen ist. Beide Femto-Versionen machten eindrucksvoll klar, dass es sich um weit mehr als um nett klingende PC-Böxchen handelt. Diese Lautsprecher spielen richtig erwachsen Musik. Gut, man kann es nicht krachen lassen.

Natürlich nicht. Aber bei zurückhaltender Lautstärke klingen beide so fein und klar und lösen die Musik so vorzüglich von den Boxen, dass es die reine Freude ist. Ihnen gelingt eine saubere räumliche Darstellung mit einer deutlich punktgenaueren Platzierung von Stimmen und Instrumenten, als man es von vielen anderen, durchaus sehr guten Breitbändern kennt. Der mittels Computersimulation vorhergesagte Dynamikvorsprung von sechs dB für die Bassreflex-Femto stellt sich in der Praxis als nicht sehr groß heraus; beide stoßen ähnlich schnell an ihre Grenzen, wenn der Lautstärkeregler unvorsichtig bedient wird. Der Tiefbass-Vorsprung des Bassreflex-Systems fünfter Ordnung ist dagegen offensichtlich. Auch fasziniert die Klarheit und Feinzeichnung in den Mitten bei der Femto 5 noch etwas mehr. In den Höhen ist eine relativ forsche Gangart durchaus festzustellen. Die Klangbalance kippt aber nicht, bestens bekannte Stimmen klingen natürlich und vertraut. Alles wirkt nur eben relativ hell. Von Schärfe kann man aber nicht sprechen. " ...

Unser Bausatz Femto besteht aus

  • Vifa Breitbänder 8 NE 125/4
  • Bassreflexrohr HP35, schwarz
  • Dämmmaterial aus Polyesterwatte
  • Polklemmen aus Messing, vergoldet, rot+schwarz
  • 1m Lautsprecherkabel 2x0,75 mm2, transparent
  • 4x Pan-Schrauben 3,5x17, schwarz
  • Bauplan für den Bausatz

den Frequenzweichenbauteilen
auf einem Holzbrettchen aufzubauen:

  • Elko glatt, 15uF / 70 Vdc
  • 1 mm Luftspule, 0,33 mH/0,26 Ohm
  • MOX4-Widerstand 4,7 Ohm/4 Watt (gelb-violett-gold)

Bausatz ohne Gehäuse, Preis pro Box EUR 68,00 ohne MwSt: € 57.14 / $ 67.43
 

 

Bausatz mit High-End-Weiche

In unserer High-End-Version kommt im Signalpfad zum Breitbänder ein hochwertiger MKP-Kondensator zum Einsatz; die Spule ist eine Backlackspule:

  • MKP CAP 15 uF / 400 Vdc
  • 1,0 mm Backlack-Luftspule, 0,33 mH/0,26 Ohm
  • MOX4-Widerstand 4,7 Ohm/4 Watt (gelb-violett-gold)

Bausatz mit High-End-Weiche ohne Gehäuse, Preis pro Box EUR 76,00 ohne MwSt: € 63.87 / $ 75.36
 

Raster-Leiterplatten

 Falls Sie die Frequenzweiche lieber auf einer 140 x 102 mm Rasterplatte statt auf Holz aufbauen wollen:
Rasterplatte RA140, Best.-Nr. I-2765, Preis pro Stück: EUR 3,70 ohne MwSt: € 3.11 / $ 3.67
Pro Bausatz empfehlen wir eine Platte (für ein Paar Boxen also 2)
 

  zur Hobby HiFi-Übersicht