Eckeharrt ein Subwoofer für Eckaufstellung aus K+T 2/2006

Eckeharrt aus Klang+Ton 2/2006
Die Daten:
- Maße (HxBxT): 119x75x44 cm
- Impedanz: 4 Ohm
- Trennfrequenz: einstellbar
- Empfindlichkeit: ca 94 dB (1W/1m)
- Frequenzbereich (-8dB): ab ca. 31 Hz
  ... mit Bassanhebung ab ca. 24 Hz
- max. Schalldruck: 115 dB

Der Ecksubwoofer ist mit Mivocs neuestem AWX 184 ausgestattet.

Für höchsten Schalldruck ist der doch recht große Ecksubwoofer ideal. K+T nennt für allerhöchsten Schalldruck die Möglichkeit zwei Ecken des Raumes mit je zwei aufeinander stehenden Subwoofern auszustatten.

Auszug aus der Klangbeschreibung in K+T 2/2006:
... "Seine Qualitäten hängen zu sehr vom Raum, von der Auf- und Einstellung und vom Spielpartner ab. Die einzige Möglichkeit besteht darin, ein möglichst passendes Team aus Subwoofer und Satelliten zusammenzustellen und sich auf den Charakter des Subwoofers zu konzentrieren. Für unseren Eckeharrt mussten wir also schweres Geschütz auffahren, denn mit highendigen Zweiwegböxchen fühlte er sich nicht so recht wohl. Die Visaton Quadro (siehe Seite 66) kam uns gerade recht. Sie fährt konzeptionell eine ähnliche Linie - viel Fläche, wenig Gewicht, hoher Wirkungsgrad - und ist einer Unterstützung in der untersten Oktave nicht abgeneigt. Das ließ sich Eckeharrt nicht zweimal sagen und unterfütterte das Klangbild der Quadro mit einem mächtigen, trocken grollenden Tiefbass, wie ihn nur die größten Bassmacher produzieren können. Die souveräne Leichtigkeit, mit der der Eckensteher Orgeln in den Raum stellte und Basstrommeln imitierte, war nicht nur beeindruckend, sondern auch sehr spaßfördernd. Zum Mitmachen animiert legte sich die zum Satellit degradierte Visaton dann ebenfalls ins Zeug und produzierte zusammen mit Eckeharrt vor allem bei dynamischen Liveaufnahmen ein so schubkräftiges Klangbild, dass man sich schon fast mitten im Konzert wähnte. Man hatte das Gefühl, als wollten sich die beiden durch immer mehr Lautstärke und Dynamik gegenseitig übertrumpfen. " ...
 

Unser Bausatz enthält:
- ein Mivoc AWX 184 MkII
- eine Matte Noppenschaumstoff N25
- Schaumstoffdichtstreifen
- 4 Bassreflexrohre HP 70, ungekürzt
- Schraubenset mit Einschlagmuttern
- 1,5 Meter Kabel mit 2x 2,5 mm2 Querschnitt
- Polklemmen aus vergoldetem Messing
- den Bauplan

wichtiger Hinweis: Die Abmessungen des Mivoc AWX 184 haben sich leicht geändert; bitte nicht das Gehäuse nach alten Plänen fertigen!

Preis pro Boxenbausatz Eckeharrt ohne Gehäuse: EUR 237,00 ohne MwSt: € 199.16 / $ 235.01

  zur K+T-Übersicht