CT 300 SpecHorn   Standlautsprecher aus K+T 6/2018

technische Daten:
  • Impedanz: 8 Ohm
  • Kennschalldruck (2,83V/1m): 96 dB
  • Maße (HxBxT): 918 x 438 x 613 mm
  • Frequenzbereich (-8dB): 50 - 16000 Hz
  • Trennfrequenz(en): Hz
  • Prinzip: Horn

CT 300 SpecHorn ist ein Standlautsprecher mit einem Breitbandlautsprecher.

CT 300 SpecHorn ist ein Horn-Lautsprecher mit Chassis der Firma Sica .

Der Bausatz enthält einen Breitband-Lautsprecher Sica 8 D 1,5 CS 8

Der Lautsprecher wurde von Wolfgang Vollstädt entwickelt.

Der Frequenzgang des Lautsprechers ist weitgehend ausgewogen.

Das Abklingspektrum (Wasserfallspektrum) zeigt ein in den Mitten verzögertes Ausschwingverhalten.

Die nichtlinearen Verzerrungen bei geringen Lautstärken (85 dB, 1 m) liegen oberhalb von 500 Hz unter 1 % und bleiben auch bei höheren Pegeln (95 dB, 1 m) im hörbaren Bereich unter 1 %.

Ein Ausschnitt aus dem Klang+Ton Hörtest

"Ich könnte Ihnen lang und breit erklären, was dieser Lautsprecher besonders gut kann und was nicht. Ich wüsste da aber eine prima Alternative: Sie setzen sich mal beim nächsten Klang+Ton Hörtest (am 20. Oktober) auf unser Hörraumsofa, ich lege Ihnen "Live Wire" von AC/DC auf, drehe den Pegelsteller auf "Bist du bekloppt…?" und gehe leicht grinsend beiseite. Nach spätestens 30 Sekunden sind sämtliche Diskussion überflüssig, versprochen. Die beiden SpecHörner sind hier so in ihrem Element, wie zwei Lautsprecher es nur sein können. "High Voltage" von AC/DC ist nun keine Sternstunde der Aufnahmetechnik, aber solcherlei Nickeligkeiten prügeln die beiden Kisten mit unglaublicher Autorität und Wucht nieder. Ob Bon Scott hier ein bisschen zu viel im Präsenzbereich sägt oder nicht, ist hier herzerfrischend egal. Großartig hingegen ist das, was ganz zu Beginn schon vor dem ersten Gitarrenton aus Angus Youngs Verstärker-Stack rotzt. Kannte ich noch gar nicht. Und die Dudelsäcke auf "It's a Long Way to the Top..." sind nun auch keine Ausgeburt an Sanftheit, allerdings isses hier gerade auch echt laut. Also so richtig. Und dann - habe ich Adele aufgelegt. Im Ernst. War halt gerade greifbar auf der Serverplatte. Ich ertappe mich dabei, "Rolling Into Deep" anzuspielen - war halt gerade da auf der Serverfestplatte. Der Pegel stand immer noch auf "AC/DC" und beim Einsetzen des Bassgewitters dachte ich einen kurzen Moment, das war's jetzt mit den beiden Achtzöllern. Nix da: Die Hörner haben unglaubliche Nehmerqualitäten und hauen einem auch so was um die Ohren, dass es nur so scheppert. Großartig. Wer Adele genießen will, sollte sich aber ohne Zweifel einer zivileren Gangart befleißigen. Dabei stellt sich nämlich heraus, dass die SpecHörner so unzivilisiert gar nicht sind; tonal befleißigen sie sich durchaus so etwas wie Korrektheit. Klar, ganz oben und ganz unten geht andernorts noch mehr, aber das wussten wir vorher, nicht wahr? Ich hab derweil Spaß an Bostons "Piece of Mind", dabei fällt nämlich die Fähigkeit der Wandler auf, den Raum in Breite und Tiefe überwältigend mit Musik zu füllen. Alles ein bisschen zu groß, aber das geht völlig in Ordnung und ist typisch sowohl für Fullrange - als auch für Hornlautsprecher. Um's kurz zu machen: Ich bin absolut begeistert. Zweimal gut 60 Euro für die Treiber, ein paar Quadratmeter Spanplatte, und los geht's: Mehr Spaß für so überschaubares Geld ist praktisch nicht möglich."

Unser Bausatz besteht aus

  • Sica 8 D 1,5 CS 8, 8 Ohm
  • 0,5x PE-Schaumstoffdichtstreifen, 5x2 mm, Rolle 7,5 m
  • 0,5x Dämmmaterial Sonofil 100 x 35 cm für 20 Liter
  • Polklemmen PK31, ein Paar, vergoldet, rot+schwarz
  • 3m Lautsprecherkabel 2x1,5 mm2 Schwarz/Rot
  • 0,5x Pan-Schrauben 4x20 schwarz, 8 Stück
  • Bauplan für den Bausatz

Bausatz ohne Gehäuse, Preis pro Box   EUR 80,00 ohne MwSt: € 67.23 / $ 77.31

Weiteres Zubehör

Noppenschaumstoff zur Auskleidung des Gehäuses finden Sie hier.

Wir empfehlen Noppenschaum N25-30, 100x50cm, anthrazit
Best.-Nr. py-n1053a EUR 6,80 ohne MwSt: € 5.71 / $ 6.57


Zurück zur Startseite   zur Klang- und Ton-Übersicht