CT 286   Kompaktlautsprecher aus K+T 4/2016

technische Daten:
  • Impedanz: 4 Ohm
  • Kennschalldruck (2,83V/1m): 81 dB
  • Maße (HxBxT): 492 x 132 x 222 mm
  • Frequenzbereich (-8dB): 38 - 21000 Hz
  • Trennfrequenz(en): 1000 Hz
  • Prinzip: Bassreflexbox

CT 286 ist ein sehr kleiner Standlautsprecher, der aufgrund seiner Größe auch Kompaktlautsprecher genannt werden kann. Er eignet sich für die Verwendung auf dem Schreibtisch neben dem Monitor. Die Höhe des Lautsprechers entspricht in etwa der Höhe moderner 27 Zoll Monitore.

CT 286 wurde von Holger Barske und Thomas Schmidt entwickelt.

Die Frequenzweiche besteht aus einem Hochpass 2. Ordnung (12 dB / Oktave) der dem Breitbänder vorgeschaltet ist. Ein Sperrkreis glättet den Frequenzgang. Ein Tiefpass zweiter Ordnung (12 dB / Oktave) steuert den Tieftöner an.

Der Frequenzgang des Lautsprechers ist unter 30 Grad Winkel linear. Das Abklingspektrum zeigt kleine Nachschwinger um 500 Hz. Die nichtlinearen Verzerrungen bei geringen Lautstärken (85 dB, 1 m) liegen oberhalb von 500 Hz im hörbaren Bereich unter 1% und bleiben bei mittleren Lautstärken (95 dB, 1 m) unter 4%. Letzteres zeigt, dass diese Lautsprecher weniger für mittlere oder hohe Pegel geeignet sind. Dafür ist der Tieftöner einfach zu klein.

Ein Ausschnitt aus dem Klang + Ton Hörtest

"Fallen wir mit der Tür ins Haus: Der Tieftonbereich ist ein Kracher. Die Plätze neben meinem heimischen 27-Zöller sind seit langer Zeit mit Cheap Trick 255 (zwei Wege mit Wavecor, 4"-Bass plus 30er-Kalotte) ausgezeichnet besetzt, aber unten herum kommen die mit CT286 nicht mit. Okay, CT255 ist auch deutlich kleiner. CT286 benimmt sich hier sehr souverän und stramm, es gibt überhaupt keine Aufdickung des Tieftonbereichs über die Schreibtischplatte. Den Stimmenbereich zeichnet er kernig und klar, kann aber nicht mit der Geschmeidigkeit und Feinzeichnung der Wavecor-Kombi mithalten. In Anbetracht des deutlichen Preisunterschiedes völlig in Ordnung. Sprachverständlichkeit ist am Rechner sicherlich ein wichtiger Punkt, das beherrscht dieses Projekt ausgezeichnet. Wie sind auf alle Fälle in Anbetracht des moderaten Einstandspreises sehr zufrieden und können Ihnen diesen Spezialisten nur wärmstens ans Herz legen."

Unser Bausatz besteht aus

  • Visaton FR 58, 8 Ohm
  • Visaton KT 100 V, 4 Ohm
  • Bassreflexrohr HP35, 35x125 mm, schwarz
  • 0,5x PE-Schaumstoffdichtstreifen, 5x2 mm, Rolle 7,5 m
  • Dämmmaterial Sonofil 100 x 35 cm für 20 Liter
  • Polklemmen PK31, ein Paar, vergoldet, rot+schwarz
  • 1,5m Lautsprecherkabel 2x1,5 mm2, transparent
  • Pan-Schrauben 3,5x17 schwarz, Kreuzschlitz, 8 Stück
  • Bauplan für den Bausatz

den Frequenzweichenbauteilen (rechts),
auf einem Holzbrettchen aufzubauen.

  • Audaphon MKT Kondensator 2,2 uF / 160 Vdc
  • Audaphon MKT Kondensator 4,7 uF / 160 Vdc
  • Audaphon MKT Kondensator 10 uF / 160 Vdc
  • Mundorf Elko glatt, 68uF / 50 Vdc
  • 1,0 mm Luftspule, 1,2 mH/0,54 Ohm
  • 0,7 mm Luftspule, 0,47 mH/0,50 Ohm
  • Mundorf H-Kern-Spule H50, 5,6 mH/1,11 0hm
  • Metalloxidwiderstand MOX10 10 Ohm 2% (braun-schwarz-schwarz)

Bausatz ohne Gehäuse, Preis pro Box   EUR 79,00 ohne MwSt: € 66.39 / $ 62.63

Bausatz mit High-End-Weiche

Der Highend-Bausatz ist mit Backlackspulen ausgestattet um den Mikrofonieeffekt zu verringern (Der Strom durch die Spule erzeugt ein Magnetfeld, das wiederum den Wickel in Bewegung bringt. Diese Bewegung induziert Spannungen in der Spule, die sich dem Nutzsignal aufaddieren. Je fester der Wickel der Spule ist, desto weniger wird das Nutzsignal verfälscht.) Alle Kondensatoren sind Folienkondensatoren, und für den Breitbänder wurden hochwertige MKP´s verwendet.

Bausatz mit High-End-Weiche ohne Gehäuse, Preis pro Box   EUR 113,00 ohne MwSt: € 94.96 / $ 89.58

Impedanzkorrektur

Falls der Lautsprecher an einem Röhrenverstärker betrieben werden soll, dann sollte eine Impedanzkorrektur zum Einsatz kommen. Hier spielt die Bauteilqualität nur eine geringe Rolle, weswegen wir nur einen Bausatz anbieten (auf Wunsch erhalten Sie selbstverständlich auch höherwertige Bauteile).


Zur Impedanzkorrektur liefern wir folgende Bauteile:

Preis pro Impedanzkorrektur für eine Box auf Holz aufzubauen   EUR 5,35 ohne MwSt: € 4.50 / $ 4.24

Leiterplatten

Falls Sie die Frequenzweiche lieber auf einer 140 x 102 mm Rasterplatte statt auf Holz aufbauen wollen:
Rasterplatte RA140, Best.-Nr. I-2765, Preis pro Stück:   EUR 3,70 ohne MwSt: € 3.11 / $ 2.93
Pro Bausatz empfehlen wir eine Platte (für ein Paar Boxen also 2)


Zurück zur Bausatzseite   zur Klang- und Ton-Übersicht