CT 281   Standlautsprecher aus K+T 5/2015

technische Daten:
  • Impedanz: 4 Ohm
  • Kennschalldruck (2,83V/1m): 88 dB
  • Maße (HxBxT): 977 x 152 x 172 mm
  • Frequenzbereich (-8dB): 70 - 21000 Hz
  • Trennfrequenz(en): 4000 Hz
  • Prinzip: Bassreflexbox

CT 281 ist ein günstiger, schlanker Standlautsprecher mit Visaton Bestückung. Im Tiefmitteltonbereich kommen zwei FR10 Breitbandlautsprecher zum Einsatz, im Hochtonbereich eine Polycarbonatkalotte. CT281 wurde von Thomas Schmidt entwickelt.

Die Frequenzweiche besteht aus einem 12 dB Tiefpass und einem 12 dB Hochpass.

Der Frequenzgang ist recht ausgewogen. Das Abklingspektrum ist nahezu fehlerfrei. Die nichtlinearen Verzerrungen sind im Frequenzbereich oberhalb 300 Hz bei 85 dB (1m) unter 0,5%.

Ein Ausschnitt aus der Klang+Ton Klangbeschreibung

... "Im Hörraum hatte ich nach den Messwerten nicht allzu viel erwartet - umso mehr war ich erstaunt, dass CT281 bei freier Aufstellung durchaus auch Laune im Bass macht. Es knackt natürlich mehr, als dass es rummst, aber es fehlt auch nicht direkt das ganze Fundament. Mithilfe des herbeigeholten kleinen W200S Subwoofers war auch das Problem der unteren Oktaven beseitigt: Das ist eine verdammt ernst zu nehmende Box mit Spielfreude, Dynamik und Drive. Im privaten Hörraum mit etwa 20 Quadratmetern Fläche offenbart CT281 an einem EL-34-Push-Pull-Röhrenverstärker echte audiophile Qualitäten: Es geht doch nichts über ganz leichte Papiermembranen, die im Hochton noch ein bisschen unterstützt werden - bei Klassik wie Rock und Pop spielt CT281 wie ein ganz Großer!"

Unser Bausatz besteht aus

  • 2x Visaton FR 10, 8 Ohm
  • Visaton DTW 72, 8 Ohm
  • Bassreflexrohr HP50, 50x145 mm, schwarz
  • 0,5x PE-Schaumstoffdichtstreifen, 5x2 mm, Rolle 7,5 m
  • Dämmmaterial Sonofil 100 x 35 cm für 20 Liter
  • 0,5x Noppenschaum N25-30, 100x50cm, anthrazit
  • Polklemmen PK31, ein Paar, vergoldet, rot+schwarz
  • 3m Lautsprecherkabel 2x1,5 mm2, transparent
  • 1,5x Pan-Schrauben 3,5x17 schwarz, Kreuzschlitz, 8 Stück
  • Bauplan für den Bausatz

den Frequenzweichenbauteilen (rechts),
auf einem Holzbrettchen aufzubauen.
  • Audaphon MKP CAP Superior 3,9 uF / 400 Vdc
  • Audaphon MKP CAP Superior 8,2 uF / 400 Vdc
  • 1,0 mm Luftspule, 0,82 mH/0,44 Ohm
  • 0,7 mm Luftspule, 0,27 mH/0,44 Ohm
  • Metalloxidwiderstand MOX10 5,6 Ohm 2% (grün-blau-gold)

Bausatz ohne Gehäuse, Preis pro Box   EUR 78,00 ohne MwSt: € 65.55 / $ 58.52

Bausatz mit High-End-Weiche

Der Highend-Bausatz enthält anstatt eines MKP-Folienkondensators für den Hochtöner einen ClarityCap-Kondensator vom Typ ESA. Alle Spulen sind als Backlack-Luftspulen ausgelegt, um den Mikrofonieeffekt zu verringern (Der Strom durch die Spule erzeugt ein Magnetfeld, das wiederum den Wickel in Bewegung bringt. Diese Bewegung induziert Spannungen in der Spule, die sich dem Nutzsignal aufaddieren. Je fester der Wickel der Spule ist, desto weniger wird das Nutzsignal verfälscht.)

Bausatz ohne Gehäuse, Preis pro Box   EUR 87,00 ohne MwSt: € 73.11 / $ 65.28

Raster-Leiterplatten

Falls Sie die Frequenzweiche lieber auf einer 140 x 102 mm Rasterplatte statt auf Holz aufbauen wollen:
Rasterplatte RA140, Best.-Nr. I-2765, Preis pro Stück:   EUR 3,70 ohne MwSt: € 3.11 / $ 2.78
Pro Bausatz empfehlen wir eine Platte (für ein Paar Boxen also zwei)


Zurück zur Bausatzseite   zur Klang- und Ton-Übersicht