CT 280   Kompaktlautsprecher aus K+T 5/2015

technische Daten:
  • Impedanz: 8 Ohm
  • Kennschalldruck (2,83V/1m): 83 dB
  • Maße (HxBxT): 350 x 210 x 270 mm
  • Frequenzbereich (-8dB): 50 - 20000 Hz
  • Trennfrequenz(en): Hz
  • Prinzip: Bassreflexbox

CT 280 ist ein sehr günstiger Bausatz. Er wurde von Alexander Gressler entwickelt.

Die Frequenzweiche besteht aus einem 12 dB Hochpass- und einem 6 dB Tiefpass-Filter.

Der Frequenzgang ist recht ausgewogen. Die nichtlinearen Verzerrungen sind im Frequenzbereich oberhalb 300 Hz bei 85 dB (1m) unter 1%.

Ein Ausschnitt aus der Klang+Ton Klangbeschreibung

... "Wir legen mal eine Platte auf, in diesem Falle ziemlich rares Vinyl: Colaris ist eine neue Band aus deutschen Landen, die sehr schönen, getragenen Progressive Rock mit psychedelischem Einfluss spielt. Das Album "Nexus" bietet eine wunderbar getragene Wall of Sound, mit Durchsicht und für dieses Genre erstaunlich viel Klarheit. Unsere Nada spielt sowas mit Bravour, der Wunsch nach erheblich mehr Membranfläche keimt nur dann auf, wenn man solche Musik über "richtige" Lautsprecher gewohnt ist. Stecken wir also auf Alex' Quintett um und harren des Zusammenbruchs. Und der bleibt aus. Komplett. Natürlich gibt es nicht einen einzigen Aspekt, in dem die lächerlich günstige Box der Nada das Wasser reichen kann, aber das ist nicht der Punkt: Interessant ist nicht das, was sie nicht kann, sondern das, was sie kann. Und tatsächlich beherrscht die Quintett das mit der großen Wand, die sich auf den Zuhörer zubewegt, ziemlich gut. Ja, der Maximalpegel hat Grenzen, aber das dynamische Ende liegt im eigentlich irrelevanten Bereich. Die Abstimmung der Box liegt auf der sicheren, weil angenehmen Seite. Im Hochton gibt sie sich gesittet, aber mit ordentlich Substanz. Den Bass darf man tatsächlich als solchen bezeichnen, der Dreizehner knurrt durchaus anständig und recht trocken. Auch in den Mitten geht's zivilisiert zu, so richtig "gemein" ist das Ding der Quintett nicht. Stimmen tönen sanft, ruhig und tonal absolut überzeugend. Echte Schwächen? Nicht auszumachen. Hier gibt's von allem eine Schippe weniger als bei echten Spitzenwandlern, aber das ist in Anbetracht des Gestehungspreises mehr als nur zu verschmerzen. Und wieder einmal zeigt es, dass Alex Gressler ein begnadeter Entwickler ist, wenn es darum geht, aus preiswertem Material das maximal Mögliche herauszuholen. Er schafft es immer wieder, auch extrem preisgünstige Wandler erheblich teurer und edler klingen zu lassen, als die tatsachlichen Preise vermuten lassen würden - großes Kompliment."

Unser Bausatz besteht aus

  • Tieftöner 491614049103 (LPT130-19-100)
  • Aurasound FT1-81-8
  • Bassreflexrohr HP50, 50x145 mm, schwarz
  • 0,5x PE-Schaumstoffdichtstreifen, 5x2 mm, Rolle 7,5 m
  • 0,25x Dämmmaterial Sonofil 100 x 35 cm für 20 Liter
  • 0,5x Noppenschaum N25-30, 100x50cm, anthrazit
  • Terminal T56/56DB mit 2 Federklem. quad.
  • 1,5m Lautsprecherkabel 2x1,5 mm2, transparent
  • Pan-Schrauben 3,5x17 schwarz, Kreuzschlitz, 8 Stück
  • Bauplan für den Bausatz

den Frequenzweichenbauteilen (rechts),
auf einem Holzbrettchen aufzubauen.
  • Audaphon MKT Kondensator 3,3 uF / 160 Vdc
  • Audaphon MKT Kondensator 4,7 uF / 160 Vdc
  • 1,0 mm Luftspule, 2,7 mH/0,93 Ohm
  • 0,7 mm Luftspule, 0,10 mH/0,27 Ohm
  • 0,7 mm Luftspule, 0,39 mH/0,49 Ohm
  • Metalloxidwiderstand MOX5 4,7 Ohm 2% (gelb-violett-gold)
  • Metalloxidwiderstand MOX5 6,8 Ohm 2% (blau-grau-gold)

Bausatz ohne Gehäuse, Preis pro Box   EUR 51,00 ohne MwSt: € 42.86 / $ 38.27

Bausatz mit High-End-Weiche

Bausatz ohne Gehäuse, Preis pro Box   EUR 65,00 ohne MwSt: € 54.62 / $ 48.77

Raster-Leiterplatten

Falls Sie die Frequenzweiche lieber auf einer 140 x 102 mm Rasterplatte statt auf Holz aufbauen wollen:
Rasterplatte RA140, Best.-Nr. I-2765, Preis pro Stück:   EUR 3,70 ohne MwSt: € 3.11 / $ 2.78
Pro Bausatz empfehlen wir eine Platte (für ein Paar Boxen also zwei)


Zurück zur Bausatzseite   zur Klang- und Ton-Übersicht