CT 279   Kompaktlautsprecher aus K+T 3/2015

technische Daten:
  • Impedanz: 12 Ohm
  • Kennschalldruck (2,83V/1m): 76 dB
  • Maße (HxBxT): 410 x 124 x 215 mm
  • Frequenzbereich (-8dB): 45 - 20000 Hz
  • Trennfrequenz(en): Hz
  • Prinzip:

Oliver Martin entwarf mit CT 279 (auch Maxi-Beep genannt) einen Kompaktlautsprecher, der durch einen HiWave Breitbänder angetrieben wird.

Der Lautsprecher ist als Transmissionline gebaut, bei der der Lautsprecher nach einem Drittel der Läng einstrahlt. Diese Bauform nennt sich Tapered Quarter Wave Tube (TQWT).

Die Frequenzweiche besteht aus einem Sperrkreis, der in die Zuleitung des Breitbänders gelegt wurde und einer RL-Anordnung aus Spule, die durch einen Widerstand überbrückt wird. Auch der RL-Kreis ist in Reihe zum Breitbänder geschaltet.

Der Frequenzgang ist oberhalb von 1,5 kHz ziemlich wellig. Die nichtlinearen Verzerrungen sind im Frequenzbereich oberhalb 300 Hz bei 80 dB (1m) unter 1,0%.

Ein Ausschnitt aus der Klang+Ton Klangbeschreibung

... "Da guckt er etwas verschämt auf seiner schmalen Schallwand, der Dreizöller, und man traut sich irgendwie kaum, den Lautsprecher so richtig ernst zu nehmen. Vorsicht. Das ist nämlich ein Fehler. Gewiss, die Maxi-Beep ist erst einmal ziemlich leise und man muss schon merklich weiter als üblich aufdrehen, um ihr realistische Pegel zu entlocken. Aber auch wenn zuvor die Nada gelaufen ist - schmerzhaft ist der Umstieg auf die Maxi-Beep nicht. Sie ist kein Bassmonster, liefert aber einen durchaus realistischen Gesamteindruck von Inga Rumpfs ausgezeichneter Interpretation von "It's a Man's World". Es tönt samtig, rund und durchaus voluminös. Der aufgespannte Raum ist nicht riesig, lässt die Studiokonzertatmosphäre aber absolut glaubhaft entstehen. Die Stimme hat Kraft, Charakter und Biss - ganz erstaunlich. Der Breitbänder ist kein Wunder in Sachen Hochtonauflösung, aber das tut's auch oben herum sehr anhörbar. Schöne Abstimmung mit nicht zu viel Pfeffer in den Präsenzlagen - gut gemacht, Olli. Da hat auch eine Resonatorgitarre durchaus "Zappes" in den Obertönen, und trotzdem tönt Kara Graingers Stimme samtig und - nun ja, weiblich. lnsgesamt ein etwas auf der freundlichen Seite platziertes Klangbild mit erstaunlich viel Volumen und bester Langzeittauglichkeit. "

Unser Bausatz besteht aus

  • HiWave Flachmembran-Breitbänder HIBM65C20F-8
  • Bassreflexrohr HP35, 35x125 mm, schwarz
  • PE-Schaumstoffdichtstreifen, 5x2 mm
  • 0,5x Dämmmaterial Sonofil 100 x 35 cm für 20 Liter
  • 0,25x Audaphon Damping 10, 970 x 470 mm, selbstklebend
  • Terminal T56 D, mit Federklemmen, rund
  • 1m Lautsprecherkabel 2x1,5 mm2, transparent
  • 1,5x Pan-Schrauben 3,5x17 schwarz, Kreuzschlitz, 8 Stück
  • Bauplan für den Bausatz

den Frequenzweichenbauteilen (rechts),
auf einem Holzbrettchen aufzubauen.
  • Mundorf Elko glatt, 22uF / 70 Vdc
  • 0,7 mm Luftspule, 0,33 mH/0,48 Ohm
  • 0,7 mm Luftspule, 0,47 mH/0,50 Ohm
  • Metalloxidwiderstand MOX5 5,6 Ohm 2% (grün-blau-gold)
  • Metalloxidwiderstand MOX5 22 Ohm 2% (rot-rot-schwarz)

Bausatz ohne Gehäuse, Preis pro Box   EUR 48,00 ohne MwSt: € 40.34 / $ 35.38

Bausatz mit High-End-Weiche

Der Highend-Bausatz enthält anstelle eines Elektrolytkondensators ein Audaphon MKP-Folienkondensator. Die Spulen sind als Backlack-Luftspulen ausgelegt um den Mikrofonieeffekt zu verringern (Der Strom durch die Spule erzeugt ein Magnetfeld, das wiederum den Wickel in Bewegung bringt. Diese Bewegung induziert Spannungen in der Spule, die sich dem Nutzsignal aufaddieren. Je fester der Wickel der Spule ist, desto weniger wird das Nutzsignal verfälscht.)

Bausatz ohne Gehäuse, Preis pro Box   EUR 63,00 ohne MwSt: € 52.94 / $ 46.44

Raster-Leiterplatten

Falls Sie die Frequenzweiche lieber auf einer 140 x 102 mm Rasterplatte statt auf Holz aufbauen wollen:
Rasterplatte RA140, Best.-Nr. I-2765, Preis pro Stück:   EUR 3,70 ohne MwSt: € 3.11 / $ 2.73
Pro Bausatz empfehlen wir eine Platte (für ein Paar Boxen also zwei)


Zurück zur Bausatzseite   zur Klang- und Ton-Übersicht