CT 271   Standlautsprecher aus K+T 2/2014

technische Daten:
  • Impedanz: 12 Ohm
  • Kennschalldruck (2,83V/1m): 82 dB
  • Maße (HxBxT): 944 x 152 x 215 mm
  • Frequenzbereich (-8dB): 50 - 29000 Hz
  • Trennfrequenz(en): - Hz
  • Prinzip: geschlossene Box

Alexander Gressler entwickelte eine kleine Standbox namens VISage, die Zeitschrift Klang+Ton als Cheap Trick 271 aufnahm. VISage beherbergt einen Visaton Breitbänder FR10, der in einem TQWT (tapered Quarter Wave Tube) untergebracht ist.

Als Frequenzweiche kommen 3 in Reihe geschaltete Sperrkreise zum Einsatz, die die Übertreibungen des Breitbänders wegfiltern.

Der Frequenzgang ist noch als eben zu bezeichnen (Breitbänder haben in der Regel keinen ebenen Frequenzgang); das Zerfallsspektrum ist für einen Breitbänder noch gutmütig, die nichtlinearen Verzerrungen sind bei weniger hohen Pegeln noch gering.

Ein Ausschnitt aus den Klang+Ton Messungen

... "Das ist ein wirklich kompletter Lautsprecher. Natürlich reißt er in Sachen Basswiedergabe keine Bäume aus, aber er hat etwas, das diesen Namen verdient - weit mehr, als man diesem niedlichen Breitbänderchen zugetraut hätte. Auch ganz oben gibt's nun nicht wirklich ein Feuerwerk an Strahlkraft und Glanz, aber die Kombination macht's. Eine alte Lautsprecherweisheit besagt bekanntermaßen, dass Zurückhaltung dann funktioniert, wenn sie an beiden Enden des Spektrums stattfindet. Das hier, das ist ein absolut überzeugender Beleg für diese These. Ein kurzer Moment des "Einhörens" genügt, und das musikalische Empfinden ist mit dem hier gebotenen Ausschnitt zufrieden. CT 271 liefert nicht den typischen "Breitbändersound" mit einem überrissenen Mitteltonbereich: Saxofon und kaputte Männerstimmen klingen toll, der Rest ist aber zum Rauslaufen. Das hier ist ganz anders: Es geht gesittet, fein säuberlich abgezirkelt und mit ohrenfälliger Sorgfalt bei der Abstimmung der Korrekturglieder zur Sache. Ansteuerung? Unkritisch. Ich hab Diverses von der Acht-Euro-Schaltverstärkerplatine aus China bis hin zur 70.000-Euro-Kombi von Altmeister Dan D'Agostino probiert - das macht alles Musik. Ja, Variante B klingt besser, dürfte in der Praxis aber eher selten auftreten. Das mit dem billigen "Schalter" ist sicherlich die richtigere Idee. In Verbindung mit diesem MDF - gewordenen Sonderangebot sicherlich ein schwer zu schlagender Einstieg ins Thema ernsthafte Musikwiedergabe."

Unser Bausatz besteht aus

  • Visaton Breitbänder FR 10, 8 Ohm
  • Bassreflexrohr BR50, 50x145 mm, schw.
  • PE-Schaumstoffdichtstreifen, 5x2 mm
  • 0,5x Dämmmaterial Sonofil 100 x 35 cm f. 20 Liter
  • 0,5x Noppenschaumplatten N25 100x50x4cm anth/schwarz
  • Terminal T105 Au mit Messingklemmen, vergoldet
  • 1,5m Lautsprecherkabel 2x1,5 mm2, transparent
  • Bauplan für den Bausatz

den Frequenzweichenbauteilen (rechts),
auf einem Holzbrettchen aufzubauen.
  • Audaphon MKT Kondensator 2,2 uF / 160 Vdc
  • Audaphon MKT Kondensator 6,8 uF / 160 Vdc
  • Mundorf Elko glatt, 47uF / 50 Vdc
  • 0,7 mm Luftspule, 0,15 mH/0,28 Ohm
  • 1,0 mm Luftspule, 0,56 mH/0,36 Ohm
  • 1,0 mm Luftspule, 0,68 mH/0,39 Ohm
  • Metalloxidwiderstand MOX10 12 Ohm 2% (braun-rot-schwarz)
  • 2x Metalloxidwiderstand MOX10 22 Ohm 2% (rot-rot-schwarz)

Bausatz ohne Gehäuse, Preis pro Box   EUR 55,00 ohne MwSt: € 46.22 / $ 41.27

Bausatz mit einfacher Weiche

Statt der Metalloxidwiderstände Keramikwiderstände und statt des Terminals mit Messingklemmen, ein kleines Terminal mit Federklemmen enthält unser günstiger Bausatz:

Bausatz ohne Gehäuse, Preis pro Box   EUR 51,50 ohne MwSt: € 43.28 / $ 38.64

Bausatz mit High-End-Weiche

In unserem Bausatz mit High-End-Frequenzweiche werden durchweg Folienkondensatoren verwendet, davon zwei hochwertige Audaphon MKP-Kondensatoren. Alle Spulen sind als Backlackspulen ausgelegt um Vibrationen im Wickel zu unterdrücken.

Bausatz ohne Gehäuse, Preis pro Box   EUR 76,30 ohne MwSt: € 64.12 / $ 57.25

Impedanzkorrektur

Falls der Lautsprecher an einem Röhrenverstärker betrieben werden soll, dann sollte eine Impedanzkorrektur zum Einsatz kommen. Hier spielt die Bauteilqualität nur eine geringe Rolle, weswegen wir nur einen Bausatz anbieten (auf Wunsch erhalten Sie selbstverständlich auch höherwertige Bauteile).


Zur Impedanzkorrektur liefern wir folgende Bauteile:

Preis pro Impedanzkorrektur für eine Box auf Holz aufzubauen   EUR 15,34 ohne MwSt: € 12.89 / $ 11.51

Raster-Leiterplatten

Falls Sie die Frequenzweiche lieber auf einer 159 x 127 mm Raster-Leiterplatte statt auf Holz aufbauen wollen:
Rasterplatte RA160, Best.-Nr. I-2766, Preis pro Stück:   EUR 5,10 ohne MwSt: € 4.29 / $ 3.83
Pro Bausatz empfehlen wir eine Platte (für ein Paar Boxen also zwei)


Zurück zur Bausatzseite   zur Klang- und Ton-Übersicht