Cheap Trick CT 242 Monitor mit Visaton-Chassis aus K+T 3/2009

CT 242 aus K+T 2/2009
Die Daten:
- Maße (HxBxT): 20 x 13 x 11 cm
- Impedanz: 4 Ohm
- Empfindlichkeit (2,83V/1m): 85 dB
- Trennfrequenz: -
- Frequenzbereich (-8dB): 120-20 000 Hz
- Prinzip: Bassreflexbox
Holger Barske und Christian Gather suchten nach einem bezahlbaren Kleinlautsprecher. Klein sollte er sein, aber dennoch etwas Bass können, wozu bekanntlich ja Boxenvolumen benötigt wird.

Als Gehäuse kommt ein Akazienblumentopf von Ikea zum Einsatz. Leider konnten wir ihn in diesen Abmessungen bei Ikea nicht mehr finden; man kann das Gehäuse natürlich auch komplett neu aufbauen, wozu die Pläne vorliegen.

Als hervorragenden Breitbänder für Ihr Vorgaben - viel Klang für wenig Geld - machten die Redakteure den Visaton FRS 8 (in 4 Ohm-Ausführung) aus.

Der Frequenzgang der Box ist im Bassberech zu geringeren Frequenzen deutlich abfallend; ist der Kennschalldruck bei 2 kHz (hier ist der maximale Kennschalldruck) noch 89 dB, so sinkt er bei 400 Hz auf 82 dB um dann bei 100 Hz 78 dB zu erreichen.

Hörtest in Klang+Ton 3/2009:

... "Wir haben die kleinen Boxen probeweise mal an bewährter Position im Hörraum getestet - im Freifeld - und haben damit alles gemacht, was man mit dieser Box nicht machen sollte. Und was soll ich sagen? Sie tut's einfach. Sie produziert eine hervorragend in Breite und Tiefe gestaffelte Räumlichkeit, spielt fast erschreckend dynamisch und locker und garniert das Ganze mit einer audiophilen Note. Die anfänglich leichte Zurückhaltung im Hochton legt das Chassis mit zunehmender Spieldauer ab, nichtsdestotrotz bleiben die Höhen stets sanft und rund. Die Präsenzbetonung sieht in der Messung deutlich schlimmer aus, als sie ist, auch ohne Sperrkreis ist Cheap Trick 242 uneingeschränkt genießbar. Auch im Bass wird die Messung dem Klang nicht gerecht, abgesehen von Tiefbass fehlt dieser Box nichts. Mit dem angebotenen Tiefton kann man für jeden Musikstil problemlos leben. Zudem verströmen die Kistchen eine unerreichte Aura, an die selbst die teuersten Miniböxchen mit zum Breitbänder erklärten Hochtönern in keinster Weise heran reichen. Das FRS Duo kann es einfach, diese Breitbänder haben definitiv eine audiophile Note. Einzig mit der Lautstärke muss man etwas haushalten, was durch die spaßige Wiedergabe der Böxchen nicht gerade einfach gemacht wird. Für mehr als Zimmerlautstärke reicht's aber allemal, und wer sich ernsthaft in größerem Maße beschallen möchte, greift sowieso besser zu anderen Cheap Tricks. Dieses Exemplar nicht zu bauen, ist trotzdem eine echte Sünde, denn es findet überall ein Plätzchen und klingt einfach grandios"
 

Unser Bausatz besteht aus:

  • Visaton FRS 8 (4 Ohm)
  • Federklemmenterminal
  • 0,5 m Kabel 2x1,5 mm2
  • 4 Stück PAN-Schrauben 3,5 x 17 mm
  • 1/4 Paket Polyester Dämmwatte
  • es wird keine Frequenzweiche benötigt
  • die K+T Bauanleitung
Preis Bausatz CT 242 ohne Gehäuse pro Stück: EUR 15,80 ohne MwSt: € 13.28 / $ 12.41

Zubehör zum Aktivieren der Boxen

Wenn der Cheap Trick 242 aktiv betrieben werden soll, so empfehlen wir dazu wahlweise

a) von Visaton den Verstärker AMP 2.2 LN oder den

b) falls der Platz für den Subwoofer fehlt:
  einen Visaton Exciter BS 130 (4 Ohm)
  zum Anschrauben unter die Schreibtischplatte EUR 49,25 ohne MwSt: € 41.39 / $ 38.68

  zur Cheap Trick-Übersicht