CT 230 Spezial   Kompaktlautsprecher aus K+T 3/2017

technische Daten:
  • Impedanz: 6 Ohm
  • Kennschalldruck (2,83V/1m): 91 dB
  • Maße (HxBxT): 586 x 356 x 330 mm
  • Frequenzbereich (-8dB): 33 - 21000 Hz
  • Trennfrequenz(en): 3500 Hz
  • Prinzip: Bassreflexbox

CT 230 Spezial ist ein 2 Wege Kompaktlautsprecher mit Chassis von Visaton.

In CT 230 Spezial kommt der Visaton BG 20 8 Ohm als Tieftöner und der Visaton TW 6 NG 8 Ohm als Hochtöner zum Einsatz.

CT 230 Spezial wurde von Christian Gather und Holger Barske entwickelt.

Die Frequenzweiche besteht aus einem Tiefpass 2. Ordnung (12 dB / Oktave) für den Tieftöner. Der Hochtöner ist an einem Hochpass 3. Ordnung (18 dB / Oktave) angeschlossen.

Der Frequenzgang des Lautsprechers ist auf Achse bis ca. 10 kHz recht ausgewogen. Das Abklingspektrum zeigt außer einer Resonanz bei 1000 Hz keine hervorstechenden Resonanzen. Die nichtlinearen Verzerrungen bei geringen Lautstärken (85 dB, 1 m) liegen oberhalb von 300 Hz unter 0,5 % und bleiben bei höheren Pegeln (95 dB, 1 m) fast durchweg unter 1 %.

Ein Ausschnitt aus dem Klang+Ton Hörtest

... "Ja, die Treiber sind frisch. Ich weiß. Man sollte sich hüten, unter solchen Voraussetzungen ernsthafte klangliche Eindrücke von einem Lautsprecher sammeln zu wollen. Da ich aber schon zehn Jahre Erfahrung damit habe, was der BG 20 in den ersten Tagen und Wochen anders macht als später, darf ich trotzdem. Und was soll ich sagen? Sie kann's immer noch, diese Box: feuchte Augenwinkel machen. Völlig egal, was vorne als Antrieb dranhängt und beinahe egal, was für Musik läuft: Es gibt kaum einen Lautsprecher, bei dem die direkte Umsetzung von Musik zu Adrenalin so perfekt funktioniert wie bei diesem. Hauptsächlich liegt das an einem extrem griffigen und prägnanten Mitteltonbereich. Einer, der bis aufs sprichwörtliche Zäpfchen hineinhören lässt und der ein unfassbares Maß an Aus- und Eindruck generiert. In der Anfangszeit sicherlich ein bisschen drüber, wenn man's mit dem Pegel übertreibt, aber das legt sich - versprochen. Der Hochtöner ergänzt eindrücklich mit der erforderlichen Dynamik. Okay, es gibt die eine oder andere Kalotte da draußen, die ganz oben etwas mehr Luft hat, aber hören Sie sich mal einen ganz einfachen Beckenschlag über den TW 6 an: Das hat so viel Strom, das klingt einfach echt. Der Anschluss nach unten ist sowieso Legende: Diese Umgebung hat dafür gesorgt, dass der BG 20 zu einem Dauerbrenner bei uns geworden ist und bis heute immer wieder in Projekten auftaucht. Hier erfährt man, warum: Der schlichte Papp-Zwanziger tönt herrlich sonor, hat Attacke und Volumen zugleich. Klar, es gibt bessere Tieftöner, aber einen so günstigen Treiber, der im Bassreflexeinsatz so auf den Punkt spielt, den muss man mit der Lupe suchen. Und? Ist der neue CT230 jetzt besser als die zehn Jahre alte Box? Um ehrlich zu sein: Ich bin mir noch nicht sicher. Tatsächlich finde ich im Moment, dass die Neue im Bass ein bisschen die Nase vorn hat; sie ist etwas ausdrucksstärker und farbiger untenherum. Das Gehäusematerial? Würde ich vermuten. Ein Grund, bei Vorhandensein eines MDF-CT230 neue Kisten bauen zu müssen, ist das allerdings nur für ganz kompromisslose Naturen - die Unterschiede sind recht gering. Fest steht: Das Ding rockt wie der Teufel, klingt viel größer, als die Physis vermuten ließe, und verleitet zu ungehemmtem Lauthören."

Unser Bausatz besteht aus

  • Visaton BG 20, 8 Ohm
  • Visaton TW 6 NG, 8 Ohm
  • Bassreflexrohr BR70, 70x185 mm, schw.
  • 0,5x PE-Schaumstoffdichtstreifen, 5x2 mm, Rolle 7,5 m
  • 2x Dämmmaterial Sonofil 100 x 35 cm für 20 Liter
  • Polklemmen PK31, ein Paar, vergoldet, rot+schwarz
  • 2m Lautsprecherkabel 2x1,5 mm2, transparent
  • Pan-Schrauben 3,5x17 schwarz, Kreuzschlitz, 8 Stück
  • Bauplan für den Bausatz

den Frequenzweichenbauteilen (rechts),
auf einem Holzbrettchen aufzubauen.

  • Audaphon MKP CAP Superior 3,9 uF / 400 Vdc
  • Audaphon MKP CAP Superior 4,7 uF / 400 Vdc
  • Mundorf Elko glatt, 4,7 uF / 70 Vdc
  • Mundorf Elko glatt, 8,2 uF / 70 Vdc
  • Mundorf Elko glatt, 15uF / 70 Vdc
  • 1,0 mm Luftspule, 1,0 mH/0,49 Ohm
  • 0,7 mm Luftspule, 0,27 mH/0,44 Ohm
  • Mundorf Feronitkern-Spule, F71, 2,2 mH/0,91 Ohm
  • MOX10-Widerstand 6,8 Ohm/10 Watt (blau-grau-gold)
  • MOX10-Widerstand 12 Ohm/10 Watt (braun-rot-schwarz)

Bausatz ohne Gehäuse, Preis pro Box   EUR 99,00 ohne MwSt: € 83.19 / $ 97.34

Bausatz mit High-End-Weiche

Der Highend-Bausatz ist mit Backlackspulen ausgestattet um den Mikrofonieeffekt zu verringern (Der Strom durch die Spule erzeugt ein Magnetfeld, das wiederum den Wickel in Bewegung bringt. Diese Bewegung induziert Spannungen in der Spule, die sich dem Nutzsignal aufaddieren. Je fester der Wickel der Spule ist, desto weniger wird das Nutzsignal verfälscht.) Als Kondensatoren kommen nur MKT und MKP - also Folienkondensatoren - zum Einsatz.

Bausatz mit High-End-Weiche ohne Gehäuse, Preis pro Box   EUR 119,00 ohne MwSt: € 100.00 / $ 117.00

Impedanzkorrektur

Falls der Lautsprecher an einem Röhrenverstärker betrieben werden soll, dann sollte eine Impedanzkorrektur zum Einsatz kommen. Hier spielt die Bauteilqualität nur eine geringe Rolle, weswegen wir nur einen Bausatz anbieten (auf Wunsch erhalten Sie selbstverständlich auch höherwertige Bauteile).


Zur Impedanzkorrektur liefern wir folgende Bauteile:

Preis pro Impedanzkorrektur für eine Box auf Holz aufzubauen   EUR 7,90 ohne MwSt: € 6.64 / $ 7.77

Leiterplatten

Falls Sie die Frequenzweiche lieber auf eine Universal-Leiterplatte statt auf Holz aufbauen wollen
Leiterplatte 220x155 mm, Best.-Nr. I-8805002, Preis pro Stück:   EUR 11,70 ohne MwSt: € 9.83 / $ 11.50
Pro Bausatz empfehlen wir 1 Platte (für ein Paar Boxen also 2)


Zurück zur Startseite   zur Klang- und Ton-Übersicht