Cheap Trick CT 225 kleine Box mit hohem Schalldruck aus Klang+Ton 4/06

CT 225 aus K+T 4/2006
Die Daten des CT 225
- Maße (HxBxT): 29,8 x 18,8 x 23,9 cm
- Belastbarkeit: 30/60 Watt
- Impedanz: 8 Ohm
- Empfindlichkeit: 87 dB (2,83V/1m)
- Frequenzbereich (-8dB): 50 - 22 000 Hz
- Prinzip: Bassreflexbox
CT 225 ist eine kleine PA-Box, in Klang+Ton auch zärtlich "kleiner Schreihals" genannt. Sie enthält als Hochtöner img Stage Line MHD-190 (von Monacor) und als Tieftöner den Celestion TRUVOX-0510.

Auszug aus der Klangbeschreibung von K+T:

... "Zu Beginn des Hörtests kristallisierten sich schnell zwei Dinge heraus: diese Box klingt sehr dynamisch, und sie besitzt eine überraschend gute räumliche Auflösung." ... "Bei dynamischen Pop-Stücken verwöhnte mich der Cheap Trick dann mit dem, was ich an Hörnern so mag - der direkte, unmittelbare Klang von Instrumenten wie Saxofon und Trompete. Die extrem feine Nuancierung von Lautstärkeunterschieden und die extrem direkte Art, Nebengeräusche zu vermitteln, geht einer HiFi-Kalotte ebenso ab. Auch so mancher rauen Stimme vermochte das Horn eine "hautnahe" Art zu verleihen, die herkömmliche Hochtöner einfach nicht beherrschen. Es spielte aber keineswegs zu laut und vordergründig, sondern passte sich in das Gesamtklangbild ein, auch wenn die Box ein eher helles Timbre hat. Unangenehme Töne schlug sie aber zu keiner Zeit an. Zu meiner Überraschung konnte ich ihr auch freistehend lauschen, ohne unten so viel zu vermissen, dass es gestört hätte. Druck konnte sie zwar kaum entwickeln, alles oberhalb von ca. 70 Hz kam aber mit einer für diese Boxengröße überraschenden Vehemenz und Trockenheit. Überhaupt musste ich darüber schmunzeln, wie viel Verve, Dynamik und Lautstärke die kleinen Zwerge entwickelten, High-End-Böxchen gleicher Größe blies der CT225 geradezu an die Wand. Zum Anschluss musste ich natürlich noch wissen, wie laut sie wirklich kann. Schrittweise hob ich den Pegel an, bis die Tiefmitteltöner begannen, den Bass aufzuweichen. Nicht wirklich ein Problem, denn ich war bei einer Lautstärke angelangt, bei der die Vibrationen im Boden spürbar wurden, und die außer der diskogeschädigten Jugend kaum jemand länger als 5 Minuten freiwillig ertragen würde.

Der Cheap Trick 225 ist nichts für Feingeister und Klassikhörer, sondern vielmehr ein kleines Kraftpaket für Dynamikliebhaber. Gerade für kräftigen Pop, Rock und Techno eignet er sich ideal, dann sollte er aber eine Wand im Rücken haben. Auch fürs Heimkino taugt er, denn er macht auch mit kleinen Verstärkern schon ordentlich Dampf. Ich kann mich nicht erinnern, wann ich das letzte Mal für so wenig Geld so viel Spaß bekommen hätte. "

Unser CT 225 Bausatz besteht aus:


- Hochtöner img Stage Line MHD-190
- Celestion TRUVOX-0510 Celestion TF-0510.
- T105-Terminal mit vergoldeten Messingklemmen
- 1x Polyester Dämmmaterial
- 12 Stück PAN-Schrauben 3,5 x 17
- 2 Meter Kabel 2x1,5 mm2
- dem Bauplan
- Weichenbauteile auf Holz aufzubauen:
- 2,2 mH Ferritspule, 0,95 mm Draht
- 1,0 mH Rohrkern-Ferritspule, 0,7 mm Draht
- 6,8 uF Elko glatt
- 2,2 uF MKP-Kondensator
- 6,8 Ohm-Widerstand, 10 Watt
- 5,6 Ohm-Widerstand, 10 Watt
- 27 Ohm-Widerstand, 10 Watt
Hinweis: Statt dem Celestion Truvox-0510 wird mangels Verfügbarkeit der Celestion TF-0510 geliefert.

Preis Bausatz CT 225 pro Box ohne Gehäuse EUR 106,00 ohne MwSt: € 89.08 / $ 83.25

Falls Sie die Frequenzweiche lieber auf Universal-Leiterplatten statt auf Holz aufbauen wollen:
Leiterplatte 150x115 mm, verzinnt, Preis pro Stück: EUR 4,70 ohne MwSt: € 3.95 / $ 3.69

Bausatz CT 225, High-End-Variante

Falls Sie den Bausatz mit höherwertigen Bauteilen wünschen, so machen wir Ihnen dazu gerne Vorschläge, jedoch erscheinen uns bei der vorliegenden Welligkeit des Frequenzgangs höherwertige Bauteile nicht als sinnvoll.

ein passender Subwoofer dazu ist CT 228.

  zur Cheap Trick-Übersicht