Bapas aus Klang+Ton 4/06

Bapas aus Hobby HiFi 6/2004
Die Daten der Bapas
- Maße (HxBxT): 46,8 x 42,4 x 42,4 cm
- Impedanz: 4 Ohm
- Empfindlichkeit: 88 dB (2,83V/1m)
- Trennfrequenz (-8 dB): 25-150 Hz
- Prinzip: Bandpass

Christian Gather konstruiert einen Lautsprecher, der für alle geeignet ist, die den sichtbaren Lautsprecher als störend empfinden. Der Bass kommt aus dem nahezu unsichtbaren Schlitz der Box.

In der Box tun zwei Mivoc AW 3000 ihren Dienst. Diese werden jeweils durch I-Punkt-Spulen mir 5,6 mH angesteuert.

Ausschnitt aus der Klangbeschreibung in K+T 4/2006:
... "Mit kleinen bis mittleren Kompaktlautsprechern arbeitet der Bapas perfekt zusammen, größere Kompakt- oder Standlautsprecher bringen aber ihr eigenes Fundament mit, so dass die Unterstützung durch den Bapas nicht mehr sinnvoll ist. Klanglich war ich selber überrascht von der Sauberkeit und Musikalität dieses Subwoofers. Es ist schon erstaunlich, wie sehr man sich selbst im Laufe der Zeit unbewusst davon überzeugen kann, dass nur noch selten angewandte Konzepte automatisch schlecht sein müssen. Der Bapas bewies mir das Gegenteil. Es handelt sich im Gegensatz zu vielen ähnlichen Konstruktionen nicht um einen brummeligen, vorlauten Ein- Ton-Subwoofer, sondern um ein durchaus ernst zu nehmendes Gerät. Er ordnet sich vor allem mittelgroßen Zweiweglern perfekt unter und fällt erst dann (durch Abwesenheit) auf, wenn die Kabel entfernt werden. Sowohl kurze Impulse als auch anhaltene Töne kann er glaubhaft vermitteln. Sogar ein Kontrabass, normalerweise der klangliche Tod eines jeden nicht bis ins letzte Detail perfekten Bassisten, stand überraschend glaubhaft und natürlich im Raum. Auch extremer Tiefbass stellte den Bapas nicht vor Probleme, ohne zu hecheln teilte er präzise Schläge aus. Letzteres ließ sich auch durch Lautstärke nicht ändern, selbst extreme Pegel beeindruckten ihn nicht und änderten nichts an seiner durchhörbaren, präzisen Spielweise. Der Bapas ist mit Sicherheit nicht die perfekte Lösung für alle Bassprobleme, aber einer der ganz wenigen überhaupt noch existierenden passiven Subwoofer und darüber hinaus einer der ebenfalls rar gewordenen Bandpässe. Wenn eine aktive Lösung nicht in Frage kommt, ist der Bapas eine kompakte, preisgünstige und sehr gut funktionierende Option. "

Unser Bausatz besteht aus:

- zwei Mivoc AW 3000
- Biwiring Terminal mit vergoldeten Messingklemmen (auf Wunsch auch Mivoc AT 140 D)
- 2 Stück i-Kern-Spulen mit 5,6 mH/0,29 Ohm
- 2 Stück Polyester Dämmwatte
- 4 Stück Schrauben Pan 3,5 x 17
- 2 Meter Kabel 2x2,5 mm2
- dem Bauplan

Preis des Bausatzes Bapas ohne Gehäuse pro Stück: EUR 197,00 ohne MwSt: € 165.55 / $ 195.34

Hinweis 1:
Für die Lautsprecher, die in der Box eingebaut sind, benötigen Sie lange Schrauben aus dem Baumarkt.

Hinweis 2:
Der Subwoofer eignet sich hauptsächlich für kleine Boxen, die von Ihrer Lautstärke vergleichbar sind, also einen Kennschalldruck von 81-83 dB (2,83V/1m) aufweisen.

  zur Hobby HiFi-Übersicht